Reisen durch Schweiz

Überwältigende Schweiz
SAFTIGE ALMEN, MÄCHTIGE GLETSCHER, TIEFBLAUE SEEN
7 Tage Schweiz

Eine Panorama-Reise durch die Hochalpen im Herzen der Schweiz. Auftakt in Graubünden, im noblen St. Moritz. Ein „Traumtag“ zwischen Corvatsch und Piz Nair. Auf „tollkühner Spur“ windet sich der weltberühmte Glacier Express durch das mächtige Gebirge. Dann Zermatt und das Matterhorn: Majestätisch reckt sich der Gipfel gen Himmel. Noch höher hinaus geht’s am Mont Blanc – dem weißen Berg, dem Dach Europas! Und das Finale? Der Lago Maggiore, kontrastreicher kann eine Reise kaum sein. Vom ewigen Eis der Gipfel zur mediterranen Umgebung im Tessin.

1. Tag: „Graubünden“.

Über Nürnberg, Ulm, Bregenz erreichen Sie am frühen Nachmittag die Schweiz. Durch das Rheintal, vorbei an Chur nach Graubünden. Die nächsten beiden Tage wohnen Sie in Graubünden im „Albula und Julier“ Hotel in Tiefencastel.

2. Tag: „St. Moritz“

chic, exklusiv und weltberühmt. Mitten im Oberengadin auf 1.850 m Seehöhe. Das prickelnde „Champagnerklima“ ist legendär – ebenso wie die St. Moritzer Sonne. Corvatsch, Piz Nair und Piz Palü bilden eine überwältigende Kulisse. Schon Thomas Mann und Friedrich Nietzsche lobten die Landschaft in den blumigsten Worten …

3. Tag: „Gletscherexpress“.

Fahrt mit dem Bus nach Andermatt. Hier Mittagessen. Anschließend steht ein Panorama-Wagen des Glacier Expresses für Sie bereit. Über hohe Pässe führt Sie der Zug zu ungeahnten Aussichten. Durch traditionelle Bergtäler mit jahrhundertealter Kultur – vorbei an stillen Alpweiden. Dann: von den Bergen rauschen Wasserfälle. Auf den Gipfeln funkelt das Eis der Gletscher. Dann: Zermatt, am Fuß des Matterhorns. Sie wohnen im „Täscher Hof“.

4. Tag: „Gipfelstürmer“.

Über 4.800 m reckt sich die mächtige Mont-Blanc-Gruppe gen Himmel. Ganz außergewöhnliche Eindrücke vermittelt eine Fahrt mit Europas zweithöchster Bergbahn. Von Chamonix erreichen Sie d’Midi. Eine tolle Aussicht auf die Eiswelt des Mont Blanc. Die Bergfahrt heute ist noch nicht im Preis eingeschlossen, da nicht alle Gäste in solch schwindelnde Höhen reisen wollen.

5. Tag: „Palmen am See“.

Entlang der Rhone fahren Sie zunächst bis Brig. In südliche Richtung über den Simplonpass zum Lago Maggiore im Tessin. Eben noch in der hochalpinen Bergwelt, lernen Sie jetzt eine ganz andere Schweiz kennen. Das sonnenverwöhnte Klima bringt am Lago Maggiore eine üppige Vegetation zum Gedeihen. In Locarno wohnen Sie im Hotel „La Palma au Lac“ direkt am Ufer des Sees.

6. Tag: „Der See“

ist das „Glanzstück“ der Schweizer Sonnenstube. Palmen und verschwenderische Blütenpracht an den Ufern. Schnee auf den höchsten Gipfeln der Berge. Schifffahrt über den Lago Maggiore!

7. Tag: „Wilde Schlucht“.

Wieder in Richtung Norden fahren Sie über den St. Bernardino bis zur Via Mala. Wild tost der Hinterrhein durch seine enge Schlucht. Voller überwältigender Erlebnisse, die man kaum in Worte fassen kann, erwartet Sie Ihr Zuhause. Gegen 20 Uhr kommen Sie in Ihrem Wohnort an.

Leistungen

7 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 6x Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels
  • 6x Abendessen, 1x Mittagessen
  • Programm, Bahn, Schiff und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 18.05. - 24.05.2017

→ 03.09. - 09.09.2017

→ 02.09. - 08.09.2018

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 1078,–
Kinder bis 12 Jahre 599,–
Einzelzimmerzuschlag 100,–
Zuschlag September 50,–
   

Alpenzüge: vom Genfer See bis Monte Carlo
STRAHLENDE GIPFEL UND TIEFBLAUES MEER
9 Tage zwischen Alpen und Mittlmeer

Urlaub der Superlative! Sie durchqueren die Schweiz auf der „Golden Pass Linie“ von Luzern nach Montreux. Sie entdecken die französischen Hochalpen im „Mont Blanc Express“ und im Tramway du Mont Blanc, ehe Sie die Côte d‘Azur erreichen. Eine Reise per Bus, per Bahn und manchmal auch zu Fuß ...

1. Tag: „Grüezi“.

Vorbei an Nürnberg, Heilbronn und Baden-Baden, am Kaiserstuhl und am Schwarzwald erreichen Sie gegen Mittag die Schweiz. Luzern am Vierwaldstätter See. Hier wohnen Sie heute.

2. Tag: „Bahnpanoramen“.

Am Morgen Spaziergänge durch Luzern. Der See und der mittelalterlicher Kern bestimmen das Bild. Wahrzeichen ist die Kapellbrücke. Fast 670 Jahre alt, ganz aus Holz und meist Blumen behangen. Schweizer Idylle! Am späten Vormittag beginnt Ihre heutige Bahnreise. Der erste Zug bringt sie am Ufer des Sees entlang nach Interlaken. Die Giesbachfälle stürzen zu Tale. Schneebedeckte Gipfel glitzern in der Sonne. Entlang des Wilden Flusses durch das Simmental bringt Sie der zweite Zug nach Zweisimmen. Von hier aus geht es dann bis an den Genfer See. Bergwälder, blühende Wiese und malerische Dörfer begleiten Sie auf dem Weg dorthin. Im Zug: Käse und Wein als kulinarische Ergänzung. Sie wohnen in Martigny.

3. Tag: „Mont Blanc Express“.

Atemberaubend: die Bahnfahrt bis an die französische Grenze. Bis auf 4800 m reckt sich die mächtige Mont-BlancGruppe gen Himmel. Durch das atemberaubende Bergpanorama mit Alpengipfeln, Wasserfällen und Schluchten zum weltbekannten Wintersportort Chamonix. Mit der Zahnradbahn zum Eismeergletscher. Total beeindruckend! Nachmittags weiter nach Grenoble. Sie wohnen im Mercure.

4. Tag: „Route Napoleon“.

Ziel heute ist das Bergwerkstädtchen La Mure. Über die legendäre Route Napoléon in Richtung Manosque zur nächsten Übernachtung. Diesmal im komfortablen Best Western Hotel.

5. Tag: „Schluchtenblick“.

Am Vormittag besuchen Sie das romantische Töpferstädtchen Moustiers Sainte-Marie. Dann die einzigartige Verdonschlucht. Der Canyon ist einer der größten in Europa und zählt mit ihrer üppigen Vegetation zweifelsohne zu einer der schönsten Landschaftsszenarien in Südfrankreich. Gemeinsames Mittagessen im Aussichtsrestaurant oberhalb der Schlucht. Weiter an die Cote d´Azur. Cannes; hier wohnen sie die nächsten beiden Tage im Hotel de Provence.

6. Tag: „Villen und Gärten“.

Entlang der atemberaubenden Küstenstraße Fahrt zum Cap Ferrat, der mondänen Halbinsel bei Monaco. Hier Besuch der Gärten der Villa Ephrussi Rothschild. Alle haben einen Blick auf das Meer und so viele verschiedene Blumen, Blüten und Pflanzen, wie wahrscheinlich sonst nirgendwo auf der Welt. Am Nachmittag Monte Carlo.

7. Tag: „In die Provence“.

Zunächst nach Aix-en-Provence. Die alte Hauptstadt der Provence bezaubert Alle. Adelspaläste wechseln sich ab mit gepflegten Renaissance Fassaden. Dazwischen trutzige Kirchen. Unbedingt empfehlenswert ist ein Besuch auf dem Markt. Allerlei Leckereien aus der Region – farbenfroh und voller verführerischer Düfte. Weiter dann nach Avignon.

8. Tag: „Erlebnis TGV“.

Stadtspaziergang durch das charmante Avignon. Die Altstadt brilliert mit prächtigen, mittelalterlichen Häusern und dem gotischen Papstpalast. Die berühmte Brücke Pont St. Bénézet gehört sogar zum Welterbe der UNESCO. Gegen 16.30 Uhr Abfahrt mit dem TGV. Wie ein Blitz durch die Landschaft. Der hochmoderne Zug benötigt etwas mehr als 1 Std. für die mehr als 200 km nach Lyon, Abendessen und Übernachtung.

9. Tag: „Erinnerungen“

bleiben viele, an diese wundervolle Reise. Kontraste pur: schneebedeckte Gipfel und azurblaues Mittelmeer; Alpenseen und Wasserfälle, Weingärten und Palmen. Rückreise nach Hause.

Leistungen

10 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 8x Übernachtung, Frühstück und Abendessen in ausgewählten Komforthotels
  • Bahnfahrt mit dem Golden Panoramic, dem Mont Blanc Express, dem Tramway du Mont Blanc und dem TGV-Mediterranee
  • Programm und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich.

Termine

→ 31.07. – 08.08.17

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 1579,–
Kinder bis 12 Jahre 999,–
Einzelzimmerzuschlag 240,–

St. Moritz und Zermatt: ein Urlaubstraum
VOM CORVATSCH ZUM MATTERHORN
6 Tage Schweiz

„Top of the World“: St. Moritz ist einer der bekanntesten Ferienorte der Welt. Schick, elegant und exklusiv, mit einem sehr kosmopolitischen Ambiente liegt er auf 1.856m ü.M. inmitten der Oberengadiner Seenlandschaft. Das „trockene, prickelnde Champagnerklima“ ist legendär, und die berühmte St. Moritzer Sonne scheint durchschnittlich an 322 Tagen im Jahr! Dann Zermatt: Das Matterhorn gehört zu den prägnantesten Gipfeln der Welt. Und beides verbinden wir durch den Glacier Express!

1. Tag: „St. Moritz“.

Am frühen Morgen holen wir Sie zu Hause ab. Nürnberg, Ulm und Bregenz sind Stationen Ihrer Reise. Dann das Engadin: St. Moritz, chic, exklusiv und weltberühmt. Mitten im Oberengadin auf 1.850 m Seehöhe. Das prickelnde „Champagnerklima“ ist legendär – ebenso wie die St. Moritzer Sonne. Corvatsch, Piz Nair und Piz Palü bilden eine überwältigende Kulisse. Hier wohnen Sie im familiären Hotel „Nolda“.

2. Tag: „Gipfeltreffen“.

Mit der Bergbahn ins Hochgebirge. Der Corvatsch hat Ausstrahlung und Charakter – steil und hoch ragt er über das Engadin. Talaufwärts setzt er sich über die Flanke fort ins Partnergebiet Furtschellas, Sils. Gemeinsames Mittagessen auf der Alm.

3. Tag: „Davos“

größter Bergferienort Europas. Unvergessliche Naturerlebnisse und pulsierendes Leben im Ort bilden einen interessanten Kontrast. Vor allem die Gipfel prägen das Bild. Per Bergbahn gut erschlossen. Jakobshorn oder Madrisa, Parsenn oder Schatzalp: Sie haben die Wahl.

4. Tag: „Gletscher-Express“.

Am Bahnhof St. Moritz steht ein Panoramawagen des Glacier Expresses für Sie bereit. Über hohe Pässe führt Sie der Zug zu ungeahnten Aussichten. Durch traditionelle Bergtäler mit jahrhundertealter Kultur – vorbei an stillen Alpweiden. Von den Bergen rauschen Wasserfälle. Auf den Gipfeln funkelt das Eis der Gletscher. Dann: Zermatt, am Fuß des Matterhorns. Sie wohnen im wunderbaren Täscher Hof.

5. Tag: „Das Matterhorn“.

Entdecken Sie ein Naturparadies der Spitzenklasse: Die Gornergratbahn bringt Sie von Zermatt auf den 3.089 m hohen Gornergrat. Durch würzig duftende Lärchenwälder und über blumenübersäte Alpwiesen gelangen Sie ins Zentrum von 29 mit Schnee und Eis bepackten Viertausendern. Besonders markant: das Matterhorn. Wie eine riesige Felsenpyramide reckt es sich gen Himmel.

6. Tag: „Schweizer Alpen“.

Ihre Rückreise führt Sie durch die Schweizer Alpen. Immer wieder neue Panoramen. Je nach Ihrem Wohnort sind Sie zwischen 20 und 22 Uhr zu Hause. Ein richtiger Traumurlaub geht zu Ende.

Leistungen

7 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • . Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • . 5x Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels
  • . 5x Abendessen, 1x Mittagessen
  • . Programm, Bahn und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • . 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 24.06. - 29.06.2017

→ 10.07. - 15.07.2018

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 899,–
Kinder bis 12 Jahre 599,–
Einzelzimmerzuschlag 100,–

Sommerträume in der Schweiz
Eiger, Mönch und Jungfrau

Die Schweiz gehört zu den attraktivsten Nationen weltweit. Auch als Reiseland bietet es unbeschreibliche Erlebnisse. Klar - vor allem prägen mächtige Berge die Landschaft. Oft ranken sich Legenden und Mythen um die höchsten Gipfel. Eiger, Mönch und Jungfrau gehören zu den markantesten. Wir gehen Erzählungen und Episoden auf die Spur. Suchen die Schauplätze spannender Geschichten. Während dieser Reise entdecken Sie die Schweiz von ganz neuen, überraschenden Seiten. 

Kaum irgendwo sonst auf der Welt finden Sie Top Service Qualität, kulinarische Spitzenleistungen, ursprüngliche Tradition und unverfälschte Landschaft vereint. Ergänzt um Kultur und Kunst, kühne Bahnen und einzigartige Ausblicke. Das Grand Hotel "Beau Rivage" in Interlaken wird unser Gastgeber sein. Stolz weht die Schweizer Flagge über der traditionsreichen „Grande Dame“! Wer hier eintritt, soll verwöhnt werden. Exzellenter Service, kulinarische Highlights und einzigartige Ausblicke: ein Hotelkonzept für anspruchsvolle Gäste mit Liebe zur Schweizer Tradition. Ihr zu Hause während dieser ganz besonderen Sommerreise. Die Jungfrau Region liegt im Herzen des Berner Oberlands und erstreckt sich von Interlaken bis zu den schneegekrönten Gipfeln des Jungfraumassiv. Das weltberühmte   Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau mit der berühmten Eigernordwand ist das Markenzeichen der Region. Zahlreiche Gebirgsseen, Flüsse, Bäche, Wasserfälle, Gletscher und Gipfel vervollständigen die Szenerie. Sie "kreuzen" auf dem Thuner und Brienzer See, "gondeln" empor zu hohen Gipfeln, " treffen" Wilhelm Tell in der hohlen Gasse, "wandeln" auf den Spuren von James Bond, dem Agenten seiner Majestät, "erklettern" mit der Jungfraubahn Europas höchsten Bahnhof und dinieren mit Blick auf Schweizer See.

1 .Tag, 18.Juni 2017: „Sommer im Grand Hotel“.

Am Morgen beginnt Ihre Reise, wie gewohnt zu Hause an der Tür. Im komfortablen Reisebus fahren wir vorbei an Nürnberg und Karlsruhe, dem Schwarzwald und Basel. Gegen 1 8 Uhr sind wir in Interlaken. Herzlich Willkommen im Grand Hotel "Beau Rivage". Das Haus gehört zu den renommiertesten 5 Sterne Herbergen in der Schweiz. Begrüßung und gemeinsames Abendessen im Restaurant des Hotels.

2.Tag, 19.Juni 2017: „Berge & Seen“.

Mit der Drahtseilbahn auf den Harder Kulm, den Hausberg Interlakens. Gleichzeitig ist er der Panormamaberg. In einem phantastischen Panorama offenbaren sich Eiger, Mönch und Jungfrau, Thuner und Brienzer See gemeinsam. Die
Ouvertüre sozusagen für die nächsten Tage. Im Berghaus Harder Kulm gibts dann Schweizer Leckerbissen. Trockenfleisch, Raclette und Fondue. Am Nachmittag lockt der Thuner See. "Kreuzfahrt" bei Kaffee & Kuchen. In Thun bleibt dann noch genügend Zeit für individuelle Spaziergänge am See.  Im "Goldenen Anker", nur ein kleiner Spaziergang von Ihrem Hotel, haben wir für das Abendessen reserviert.


3.Tag, 20.Juni 2017: „Blaues Eis der Gletscher“.

Meieringen - Grimselpass - Furkapass. Immer wieder tolle Ausblicke auf die Bergriesen. Blendend weißer Schnee und ewiges Eis der Gletscher verzieren die höchsten Gipfel. Die Alpwiesen bilden einen sattgrünen Kontrast zu den blaugrauen Felswänden. Immer wieder leuchten wilde Blumen im Grün. Ein Fest für Ihre Augen. Am Rhonegletscher halten wir. Zur Stärkung: Walliser Fleisch, Käse und Wein. Dann folgen tiefe Einblicke in den Gletscher. Spaziergang durch die eisblaue Gletschergrotte. Am Abend fahren wir dann nochmal hinauf auf den Harder. Abendessen über den Lichtern Interlakens. Sonnenuntergang am Berg.

4.Tag, 21.Juni 2017: „Top of Europe“.

Zum absoluten Höhepunkt jeder Schweizreise zählt das Jungfraujoch - Top of Europe. Der höchste Bahnhof unseres Kontinents liegt auf 3.454 Meter Höhe. Uns erschliesst sich eine hochalpine Wunderwelt aus Eis, Schnee und Fels. An schönen Tagen reicht die Sicht von den Vogesen bis zum Schwarzwald. Schon die Bahnfahrt zum Jungfraujoch, die durch den Eiger und den Mönch führt, wird zu spannenden Erlebnis. Bei den Zwischenstationen Eismeer und Eigerwand genießen Sie seltene Ausblicke. Die Ankunft auf dem Dach Europas ist ein einmaliges Erlebnis! Die verglaste Aussichtshalle der Sphinx gibt den Blick frei auf auf die eisige Gletscherwelt. Bei strahlendem Wetter lädt die rund um das Gebäude verlaufende Terrasse ein. Von hier liegt Ihnen der Aletschgletscher direkt zu Füssen. Mit 22km Länge zählt der längste Eisstrom der Alpen übrigens auch zum UNESCO Welterbe. Im Eispalast tauchen Sie ein in die Eismassen des Gletschers. In Handarbeit, mit Eispickel und Sägen entstanden höhlenartige Gänge und Räume. Phantastisch! Später am Nachmittag noch Zeit auf der Scheidegg für den weltberühmten Blick auf die Eiger Nordwand. In Interlaken zurück speisen wir heute im Restaurant "Schuh"

5.Tag, 21.Juni 2017: „Besuch bei Wilhelm Tell“.

Wir fahren zu den Originalschauplätzen. Per Reisebus an den Vierwaldstätter See. Luzern. Die weltberühmte Kapellbrücke ist das Wahrzeichen der Stadt und die älteste Holzbrücke Europas. Zum Mittagessen laden wir ins Schiffsrestaurant "Wilhelm Tell". Familie Räber verwöhnt mit traditionellen Speisen. Per Schiff des Wilhelm Tell Express über den See. Küssnacht ist Ihr Ziel. Hohle Gasse und Rütlischwur - Sie wissen schon. Abendessen auf dem Weg zurück nach Interlaken.

6.Tag, 22.Juni 2017: „Gipfelfinale 007“.

Auf dem Schilthorn in der kämpfte einst George Lazenby als James Bond gegen seine Widersacher. Heute wandeln Sie dort auf Agentenspuren. Der Berg war 1 968/69 Drehort für "Im Geheimdienst ihrer Majestät". In den Hauptrollen: Der Australier George Lazenby als 007 und die Britin Diana Rigg als Comtesse Teresa di Vincenzo. Doch wer Lust hat, kann vorher per Helikopter über die Berge fliegen (Aufpreis). Eiger, Mönch und Jungfrau unter Ihnen - ein erhebendes Gefühl. Danach mit der Seilbahn auf den Birg. Sky Walk nennt sich die neueste Gipfelattraktion. Kühn schwingt sich ein Terrasse mit gläsernen Boden über den gähnenden Abgrund. In jedem Fall völlig frei von Gefahren bietet dieses Abenteuer ebenfalls phantastische Ausblicke. 

7.Tag, 23.Juni 2017: „Frühstück im Grand Hotel“.

Allein das Frühstück war diese Reise wert. Sie werden sehen. Deshalb genießen Sie den Morgen. Erst gegen 1 0 Uhr beginnt unsere Rückreise. Zeit genug bleibt unterwegs für Rückblick und erste Urlaubsgeschichten. Am Abend,
zwischen 20 und 22 Uhr erreichen Sie wieder Ihre zu Hause.

Ihr Traumhotel das Grand Hotel "Beau Rivage" Interlaken

Elegante und auch etwas altmodische Zimmer mit wunderschönem Blick auf die einmalige Bergwelt oder das tiefgrüne, klare Eiswasser der Aare sorgen dafür, daß Sie sich wohlfühlen. Überall geniessen Sie den Komfort eines 5-Sterne-Hauses. Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Vom reichhaltigen Frühstücksbuffet über die gastromischen Gaumenfreuden in den Restaurants "L` Ambiance" bis hin zur traumhafter Aare Terrasse - lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen! Vom Innenschwimmbad über die Sauna und Dampfbad bis hin zu Fitness- und Beautycenter bleiben auch für Sport und Wellness keine Wünsche offen!

Leistungen

  • Fahrt im Fernreisebus ab/an Haustür
  • 6x Übernachtung Frühstück im Grand Hotel "Beau Rivage"
  • 6x Abendessen und 3x Mittagessen
  • Schumann Reiseleitung, Bahnfahrten und Programm laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

15 Schumann Reisen Treue Sonnen

Termine

--> 18.06. - 24.06.2017

Preise

im Doppelzimmer 1999,-
Kinder bis 14 Jahre 1778,-
Einzelzimmerzuschlag 900,-

Winterträume in St. Moritz
VERWÖHNURLAUB VOM FEINSTEN
25 + 3 JAHRE SCHUMANN REISEN – DIE VERWÖHNTOUR

Nun folgt schon die Winter Verwöhnreise Nummer 4. Unsere Gäste wünschten sich St. Moritz als Urlaubsziel. Nun - exklusiver geht es kaum. St. Moritz ist einer der bekanntesten Ferienorte der ganzen Welt. Sein Name ist als Qualitätsmarke geschützt und steht weltweit für Stil, Eleganz und Klasse. Es gibt Orte auf der Welt, die sind einfach anders als alle anderen. Sie wecken allein mit dem Namen Sehnsüchte und entfachen ein Kopfkino. St. Moritz ist so ein Ort. Ein echter Klassiker. Schließlich sind hier die Winterferien erfunden und die Olympischen Winterspiele zweimal ausgetragen worden. Heute ist St. Moritz die weltweite Nummer Eins unter den Ferienorten in den Bergen. Die berühmte St. Moritzer Sonne scheint durchschnittlich an 322 Tagen im Jahr. Sie ist legendär wie das prickelnde "Champagnerklima". Das "Waldhaus am See" gehört zu den besten familiär geführten Hotels der Schweiz. Seit über 120 Jahren ist es das einzige Hotel direkt am See und somit ein Unikat. Kein anderes Hotel bietet diese Aussicht, mit Blick über die Berge, den See und St. Moritz. Also, wie üblich bei unserer Verwöhntour, ein ganz spezielles Ziel...  

1. Tag, 17. Februar 2018: „Allegra - Willkommen im Waldhaus".

Am Morgen holen wir Sie von zu Hause ab. Gegen 7 Uhr geht´s dann gemeinsam los, im Reisebus gen Süden. Vorbei an München, der Zugspitze und Imst in Tirol nach Graubünden in der Schweiz. Diese Berge. Diese Seen. Dieses Licht! Eine Landschaft wie ein Traum. Wir erreichen nun das Oberengadin, die Süd- und Sonnenseite der Alpen, das Dach Europas. Begrüßung im Weinkeller (mehr als 25.000 Flaschen lagern da). Später gemeinsames Abendessen mit Panoramablick.

2. Tag, 18. Februar 2018: „Edle Vollblutpferde“

aus ganz Europa und internationale Jockeys begeistern während der Rennen beim White Turf in St. Moritz alljährlich Gäste aus aller Welt. Auf dem zugefrorenen St. Moritzersee steigt ein echtes Spektakel. Pferdesport vom Feinsten vor der grandiosen Kulisse der Engadiner Berge. Skikjöring – einmalig auf der Welt. Die Weltexklusivität beim White Turf, die „Credit Suisse Skikjöring“-Rennen, begeistern die Zuschauer ganz besonders. Hier lassen sich Fahrer auf Skiern von einem unberittenen Vollblutpferd über die Strecke ziehen. Für Sie sind Tickets auf der Tribüne reserviert. Am Nachmittag gemeinsamer "Dorfspaziergang" durch St. Moritz (Sehen und Gesehen werden) mit Einkehr zu Kaffee & Kuchen im weltberühmten Café Hanselmann.

3. Tag, 19. Februar 2018: „Corviglia“.

Hier werden Massstäbe gesetzt, Weltcup-Rennen und Weltmeisterschaften durchgeführt, Gourmetträume am Pistenrand erfüllt: Der Hausberg von St. Moritz ist eine Legende. Champagnerklima: prickelnd und rein. So auch der Puderschnee. Auffahrt mit der Standseilbahn. Dann haben Sie die Wahl. Winterspazieren, Schneeschuhwandern, Ski, Pferdeschlitten? Einkehr dann im El Paradiso. Ein Traumtag!

4. Tag, 20. Februar 2018: „Per Heli auf den Gipfel".

Hoch ragt der Corvatsch über St. Moritz und die Engadiner Seen. Die Bergstation thront auf 3.303 m Höhe. Hier wollen wir rauf. Doch halt - erst ergötzen Sie sich an noch mehr Panoramen. Etliche 4 Tausender Gipfel unter Ihnen, blau und weiß glitzern die Gletscher in der Sonne, Skifahrer und Snowboarder im "Ameisenformat" - Rundflug mit Swiss Helikopters. Und dann bringt sie der Heli hoch zum Corvatsch - Mittagessen mit Rundblick. Mittels Gondel wieder hinunter oder per Ski durch den Pulverschnee.

5. Tag, 21. Februar 2018: „Feinste Ausblicke".

Die Aussicht vom Muottas Muragl über das Oberengadin ist einzigartig. Es nimmt einem wirklich den Atem. Nahezu alle Gipfel, Täler und Seen der Region sind von hier aus mit einem Blick auszumachen. Auf dem Philosophen-Panoramaweg wandelt man mitten durch eine Winter-märchenkulisse, und auf dem rasantesten Schlittelweg der Region lockt eine Rodelpartie. Einkehr im 100 jährigen Berghotel zu Schweizer Spezialitäten. Wer Lust hat, wandert am Nachmittag noch mit zum Morteratschgletscher. Er ist der längste im Engadin.

6. Tag, 22. Februar 2018: „Bernina Express".

Freie Sicht auf Morteratschgletscher, Lago Bianco oder das Valposchiavo: Die höchste Bahnstrecke über die Alpen führt in Schlangenlinien und ohne Zahnrad auf das Dach der Rhätischen Bahn, das Ospizio Bernina auf 2.253 Meter über Meer. Die Panoramawagen bieten rundum freie Sicht auf die märchenhafte Winterlandschaft mit verschneiten Bergspitzen, Gletschern und vereisten Wildbächen. Die berühmte Strecke zwischen St. Moritz, Valposchiavo und Tirano gehört zum UNESCO Welterbe. Dort angekommen besuchen wir Alberto Marsetti. Seine Weine gehören zu den besten der Region. Weinprobe und Verkostung italienischer Spezialitäten. Zurück nach St. Moritz dann per Reisebus.

7. Tag, 23. Februar 2018: „Märchenhaft"

wird auch dieser Tag in St. Moritz. Sie haben die Wahl: Winterspazieren um den See und Einkehr in der Meierei, lieber nochmal auf die Corviglia und zu Piz Nair oder lieber auf die Langlaufloipen. In jedem Fall genießen Sie heute nochmal so richtig Ihren Traumurlaub. Wir stehen Ihnen zur Verwirklichung Ihres persönlichen Urlaubstraums natürlich wie gewohnt zur Seite - versteht sich. Am Abend gemeinsames Abschiedsdinner im Waldhaus. Und vielleicht noch einen Whisky in der Bar? Schließlich ist Devil´s Place im Waldhaus die größte Whiskybar der Welt (steht sogar im Guiness Buch). Sie können aus sage und schreibe 2.500 Sorten Whisky wählen. Na wenn Sie da nicht Ihren Lieblingswhisky finden...

8. Tag, 24. Februar 2018: „Ade - uf widerluege".

Nochmal richtig Frühstück genießen - mit Panoramablick versteht sich. Dann heißt es Abschied vom Waldhaus am See und dessen netten Menschen. Heimwärts über den Julierpass nochmals wunderbare Panoramen geniessen. Im Rheintal Berge und Gipfel bewundern und sich an die letzten Tage erinnern. Rückblick auf einen einzigartigen Traumurlaub, einen einzigartigen Urlaubsort und ein einzigartiges Ferienhotel.

Leistungen

  • Fahrt im Fernreisebus ab/an Haustür
  • Schumann Reiseleitung und Skiführer
  • 7x Übernachtung, Frühstück und Abendessen im Hotel Waldhaus am See in St. Moritz
  • 5x Mittagessen, 1x Kaffee & Kuchen
  • Fahrt im Panoramawagen des Bernina Express
  • Skipass, Loipenpass, Eintritt, Führung, Bergbahnen
  • Tribünen Tickets zum "White Turf" Pferderennen auf dem See
  • Pferdeschlittenfahrt
  • Helikopterrundflug mit Swiss Helikopters
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

---> 17.02. - 24.02.2018

Preise

Im Doppelzimmer 2579,-
Zuschlag Seeblick 95,-
Einzelzimmerzuschlag 260,-