Reisen nach Österreich

Bregenzer Festspiele
Bilderbuchkulisse am Bodensee
3 Tage Festspiele

Seit Jahrzehnten bei Musikfreunden ein fester Begriff: Die Seebühne in Bregenz. Vor der Bilderbuchkulisse des Bodensees werden Operetten, Opern und Musicals gespielt. Bravourös inszeniert und stets mit großer Starbesetzung.Im Jahr 2017 zeigen die Bregenzer Festspiele als Spiel auf dem See die Oper Carmen von Georges Bizet.

1. Tag: „Zeppelin am Bodensee“.

Vorbei an Ulm zunächst nach Friedrichshafen. Hier entstanden die berühmten Luftschiffe vom Grafen Zeppelin. Von hier aus ging es seiner Zeit in die weite Welt hinaus.Erinnerungen werden wach beim Besuch des Zeppelinmuseums. Anschließend Fahrt zu Ihrem Hotel in Dornbirn und Abendessen.

2. Tag: „Spiel auf dem See“.

Am Vormittag zunächst der See vom Schiff aus. Ausflug über den Bodensee! Am Abend dann: Spiel auf dem See!

3. Tag: „Bodensee“.

Die historische Hafenstadt am Bodensee. Das Wahrzeichen von Lindau ist die Hafeneinfahrt mit dem Leuchtturm und dem Bayrischen Löwen. Ein Muss für jeden Fotografen! Am frühen Nachmittag beginnt dann Ihre Rückreise. Gegen 21 Uhr kommen Sie zu Hause an.

Leistungen

LEISTUNGEN
4 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus ab/an Haustür
  • 2 x Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels
  • 2 x Abendessen
  • Programm, Schiff und Eintrittsgelder
  • laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

3 Tage

→ 28.07. - 30.07.2017

Preise

Preise pro Person in Euro:
im DZ (DU/WC) ................................... 399,–
Kinder bis 12 Jahre ............................. 299,–
Einzelzimmerzuschlag ...........................60,–

Zuschläge:
Preisgruppe 4 ......................20,–
Preisgruppe 3 ......................50,–
Preisgruppe 2 ......................70,–
Preisgruppe 1 ....................100,–

Seefestspiele in Mörbisch
Der Vogelhändler
An der Donau - Mörbisch Seefestspiele

Der Vogelhändler

GRÜSS ENK GOTT

2017 wird es zünftig bei den Seefestspielen Mörbisch! Mit Christel von der Post und Adam, dem Vogelhändler, kehren zwei der bekanntesten Operettenfiguren nach fast 20-jähriger Abwesenheit wieder auf die Seebühne zurück. Postenschacher, Verwechslung und was fürs Herz – im "Vogelhändler" sind alle klassischen Operetten-Zutaten meisterhaft vereint. "Grüß enk Gott, alle miteinander", "Ich bin die Christel von der Post" und "Schenkt man sich Rosen in Tirol" sind Operettenliebhabern in der ganzen Welt bestens bekannt.

Adam, Vogelhändler aus Tirol, kommt endlich wieder einmal ins Dörfchen in der Pfalz, in dem seine Braut Christel zu Hause ist. Leider muss die Hochzeit aus Geldnot immer wieder aufgeschoben werden. Beim Versuch, das fehlende Geld aufzutreiben, kommt es zu einem folgenschweren Irrtum, der die Beziehung schließlich in die Brüche gehen lässt. Etliche schwerwiegende Hindernisse müssen aus dem Weg geräumt werden, bis sich die zwei Liebenden wieder in den Armen liegen.

1. Tag: „Ouvertüre in der Wachau“.

Abfahrt morgens über Passau nach Ybbs. Entlang der Donau durch die romantische Wachau. Weiter zum Neusiedler See. Sie wohnen in ausgewählten Hotels. 

2. Tag: „Perlen der Donau“.

In Wien gehen Sie an Bord des neuen Schnellkatamaranes Per „Twin City Liner“ in etwas mehr als einer Stunde auf der Donau nach Bratislava. Die slowakische Hauptstadt ist eine Perle. Stadtspaziergang. Alternativ entdecken Sie Wien. Fiakerfahrt und Stadtbummel. Am Abend zurück ins Hotel.

3. Tag: „Burgenland und Seefestspiele“.  Ausflug durch das Burgenland. Burg Forchtenstein gilt als Wahrzeichen des Burgenlandes. Im 13. Jh. wurde sie hoch über dem Rosaliengebirge als ungarische Grenzburg errichtet . Besuch auf der Burg. Abends die Festspiele in Mörbisch. Es erwartet Sie eine brillante Inszenierung. 

4. Tag: „G’schichten aus dem Wiener Wald“.

Die Rückreise führt erst  ins Helenental nach Mayerling und Heiligenkreuz. Dann auf der Autobahn durchs Innviertel und die Oberpfalz zurück.

Leistungen

LEISTUNGEN
4 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus ab/an Haustür
  • 3 x Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels
  • 3 x Abendessen
  • Programm, Schiff und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 20.07. - 23.07.2017

Preise

Preise pro Person in Euro:
im DZ (DU/WC) ................................... 563,–
Einzelzimmerzuschlag ...........................60,–

Zuschläge Seebühne:
Kategorie 7 .................................18,–
Kategorie 6 .................................28,–
Kategorie 5 .................................35,–
Kategorie 4 ................................ 43,–
Kategorie 3 .................................55,–
Kategorie 2 .................................68,–
Kategorie 1 .................................78,–

Wiener Blut
ZWISCHEN HOFBURG UND ScHÖNBRUNN
6 Tage Wien

Wien, Wien, nur Du allein …, so klingt die musikalische Liebeserklärung an die Weltstadt an der schönen blauen Donau. Die Hauptstadt Österreichs birgt so viel Liebenswertes in sich. Das sonnige Gemüt der Wiener, die gemütlichen Fiaker, die Stimmung beim Heurigen und Schrammlmusik. Sie wohnen in Wien im modernen Austria Trend Hotel.

1. Tag: „Willkommen in Wien“.

Über Nürnberg, Regensburg, Passau und Linz erreichen Sie am späten Nach-mittag die wunderbare Stadt Wien. Sie beziehen Ihre gemütlichen Zimmer. Dann gemeinsames Abendessen.

2. Tag: „Zauberhaftes Wien“.

Im 1. Bezirk, dem Kern, wechseln sich moderne Glasfassaden mit verwinkelten, kopfsteingepflasterten Seitengassen ab. Barockpaläste, Jugendstil-häuser und wunderschöne Kirchen vervollständigen das Ensemble! Hofburg, Nationalbibliothek, Spanische Hofreitschule! Am Graben steht der Stephansdom, auch liebevoll „Steffl“ genannt, wohl das bekannteste Wahrzeichen Wiens. Am Nachmittag: Wien ganz anders. Im Original Wiener Fiaker auf gemütlichen, romantischen Wegen durch die Stadt!

3. Tag: „Kaiserliches Wien“.

Schloß Schönbrunn: einst die Sommerresidenz der Habsburger. Der goldgelbe Palast liegt inmitten eines ausgedehnten Parks. Geometrische Alleen und meterhohe Hecken kennzeichnen das Meisterwerk barocker Gartenarchitektur. Am Nachmittag ins Cafe „Demel“, dem kaiserlich, königlichen Hoflieferanten in Sachen süße Verführungen.

4. Tag: „UNESCO Welterbe: Semmeringbahn“.

Beeindruckend schlängelt sich die Bahn durch steile Felswände hindurch, überquert Brücken und Viadukte, verschwindet immer wieder in einem der 15 Tunnels und bietet wunderschöne Ausblicke auf das Semmeringgebiet. Fahrt per Bahn über den Pass bis nach Mürzzuschlag. Abends zum Heurigen. Bei Wein und bekannten Melodien vergnügen Sie sich beim Heurigen.

5. Tag: „Wachau- Donau vom Feinsten“.

Ausflug in die Wachau. Mittels Schiff auf der Donau. Weingärten und Burgen säumen die Ufer. Romantische Dörfer laden zum Bummeln ein. Einkehr in Dürnstein.

6. Tag: „Stift Melk“.

Auf der Heimreise noch ein Leckerbissen: Stift Melk an der Donau. Gegen 20 Uhr erreichen Sie Ihren Wohnort. Voller Eindrücke von der liebenswerten Stadt Wien und ihren Menschen geht Ihre Reise zu Ende.

Leistungen

LEISTUNGEN

  • 5 Schumann Reisen TreueSonnen
  • Fahrt im Fernreisebus ab/an Haustür einschließlich Reiseleitung 
  • 5x Übernachtung, Frühstück, Abendessen - Austria Hotel
  • Eintritt, Schiff, Bahn, Programm laut Beschreibung
  • ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

---> 28.09. - 03.10.2017

---> 22.09. - 27.09.2018

Preise

im Doppelzimmer 879,-
Kinder bis 12 Jahre 599,-
Einzelzimmerzuschlag 200,-

Almabtrieb im Zillertal
BAUERNMARKT – MUSIKANTEN – DAMPFEISENBAHN
6 Tage Zillertal

Von jeher spielte im Zillertal die Landwirtschaft eine große Rolle. Vor allem die Rinderzucht. Und schon immer wurden die Almabtriebe hier besonders farbenfreudig und ausgelassen gefeiert.

1. Tag: „Bauernhof“.

Nürnberg und München passieren Sie auf der Fahrt in Richtung Alpen. In Thaur besuchen Sie den Erbhof Blasig. Der Betrieb züchtet Kühe und ist im Obstanbau engagiert. Karl und Maria Gutleben bewirtschaften den Hof. Interessant zu sehen, wie in Tirol ein Bauernhof funktioniert. Anschließend Bauernjause aus eigener Produktion auf dem Hof. Am Nachmittag fahren Sie weiter ins Zillertal. Sie wohnen in ausgewählten Hotels.

2. Tag: „Dampfeisenbahn“.

Mit der Zillertaler Eisenbahn entdecken Sie in gemächlicher Fahrt das berühmteste Tal Österreichs. In Mayrhofen wartet wieder der Bus auf Sie.

3. Tag: „Almabtriebsfest“.

Von weitem schon hören Sie die Glocken der Kühe. Jedes Tier ist anders geschmückt. Bunt und phantasievoll. Ein ganz besonderer Festumzug. Und dann das Drumherum. Bauernmarkt, Musikgruppen und Trachtenvereine. Der ganze Samstag ein Festtag.

4. Tag: „Wandertag oder Busrundfahrt“.

Ihr Bergführer zeigt Ihnen während einer Wanderung die Schönheiten der Zillertaler Berge. Blumenübersäte Wiesen, mit etwas Glück Murmeltiere und Gemsen. Zu Mittag laden wir Sie in eine urige Almwirtschaft ein. Bequemer geht´s im Bus. Wer keine Lust auf wandern hat geht mit unserem Buspiloten auf Panoramafahrt. Sie können sich je nach Lust und Laune vor Ort entscheiden.

5. Tag: „Genusstag am Wilden Kaiser“.

Am nach Ellmau, im Norden grüßt der Wilde Kaiser. Die faszinierende Bergwelt bildet die Kulisse für den „Bergdoktor“ im Vorabendprogramm. Dann zum „Stanglwirt“ nach Going. Hier beim „Stanglwirt“ geben sich sonst die Stars und Sternchen, Kaiser und Weltmeister die „Klinke in die Hand“. Gemeinsames Mittagessen.

6. Tag: „Seefeld“.

Die erste Station Ihrer Rückreise ist Seefeld. Über den Scharnitzpaß gelangen Sie bei Mittenwald nach Bayern. Vorbei am Walchen- und Kochelsee, an München und Nürnberg erreichen Sie gegen 20 Uhr Ihren Wohnort.

Leistungen

5 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 5 x Übernachtung und Frühstück im Park Hotel
  • 5 x Abendessen, 1 x oder 3 x Mittagessen
  • Programm, Bahn und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 22.09. - 27.09.2017

Preise

Preise pro Person in Euro:

6 Tage im DZ (DU/Wc) ........................799,–
Kinder bis 12 Jahre ...........................499,–
Einzelzimmerzuschlag .......................100,–

Südsteirisches Herbstfest
ZWISCHEN WEINBERGEN UND EDLEN LIPIZZANERN
5 Tage Steiermark

Weingärten, je nach Jahreszeit bunt wie ein Malkasten. Mischwälder, Kürbisfelder und Streuobstwiesen. Dazwischen schmale, kurvige Straßen die einen leicht die Orientierung verlieren lassen aber Gott sei Dank immer zu verträumte Weinlauben und sonnigen Terrassen führen. Ein Landstrich mit besonderen Menschen, herrlichen Weinen und köstlichen Gerichten. Ein Land zum Leben! Hier möchte man bleiben – wenn schon nicht für immer, dann wenigstens für einige Zeit …

1. Tag: „Graz“
Vorbei an Regensburg und Passau erreichen Sie unser Nachbarland Österreich. Durch die Berge der Steiermark gen Süden. Die steirische Hauptstadt Graz ist Ihr Ziel. Die Grazer Altstadt wurde 1999 wegen ihres hervorragend erhaltenen Stadtkerns zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Geführter Spaziergang! Während Ihres Urlaubs wohnen Sie in Graz im Best Western Hotel.

2. Tag: „Südsteirische Weinstraße“
Bunt präsentieren sich Wälder und Weinhänge – Nebelschwaden ziehen aus den Tälern und lassen die Landschaft mystisch erscheinen. Reges Treiben bei der Ernte in den Weingärten. So schließt sich der Kreis im Weinjahr. Unterwegs Einkehr zur ausgiebigen Weinprobe.

3. Tag: „Weinfest Leibnitz“
Willkommen „In den besten Lagen der Südsteiermark.“, wo der Herbst so richtig gefeiert wird. Höhepunkt und krönender Abschluss der Herbstfeste der Südsteiermark ist das Südsteirische Herbstfest in der Weinstadt Leibnitz. Schmankerlstraße, Hobbykünstler, Showprogramme auf drei Bühnen und toller Festumzug mit Teilnehmern aus der Region, Slowenien und Kroatien.

4. Tag: „Lipizzaner“
Eingebettet in die idyllische Hügellandschaft der Weststeiermark liegt das Bundesgestüt Piber. Hier kommen die weltberühmten Lipizzaner her. Die Pferde der Spanischen Hofreitschule. Das Bundesgestüt Piber trägt dazu bei, ein wichtiges und lebendiges Kulturerbe Österreichs zu bewahren und eine der edelsten Pferderassen in ihrer ursprünglichen Form zu erhalten. Führung und Kutschfahrt. Gemeinsames Mittagessen im Restaurant „Cabbalero“.

5. Tag: „Wörthersee“
Das so idyllisch gelegene Südufer des Wörthersees – erhält seine bezaubernde Charakteristik durch die beiden Kirchen auf der Halbinsel Maria Wörth, die „mitten“ im See liegend, das „HERZ VOM WÖRTHERSEE“ genannt wird! Jetzt im Herbst geht’s auch am Wörthersee gemütlich zu. Einige Zeit zum Verweilen bevor gegen Mittag Ihre Rückreise beginnt. Vorbei an Salzburg und München erreichen Sie gegen 20 Uhr Ihren Wohnort.

Leistungen

3 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 4 x Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels in Graz
  • 4 x Abendessen und 1 x Mittagssen
  • Programm und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 05.10.–09.10.17

Preise

Preise pro Person in Euro:

im Doppelzimmer (DU/WC) 639,–
Kinder bis 12 Jahre 399,–
Einzelzimmerzuschlag 100,–

Zwischen Donau und Salzkammergut
GESCHICHTEN UM DIE LINZER TORTE
4 Tage Schloß Mühldorf

Die Linzer Torte zählt zu den ältesten bekannten Tortenrezepten der Welt. Um deren Erfindung ranken sich viele Legenden und Geschichten. So wie um die Donau oder das Salzkammergut, den Traunsee und Schloß Orth oder das Mühlviertel und den Böhmerwald. Einige der Sagen und Legenden wollen wir aufgreifen, Sie an deren Schauplätze führen. Sie wohnen im Schloß Mühldorf unweit der Stadt. Das ist Silvester feiern auf höchstem Niveau.  

1. Tag – 30. Dezember: „Linzer Torte“.

Hof, Regensburg, Passau - die Staatsgrenze zur Alpenrepublik Österreich, die eigentlich keine spürbare mehr ist, wird erreicht. Linz an der Donau - erster Stadtbummel und Einkehr auf das erste Stück Linzer Torte. Im Schloß Mühldorf beziehen Sie ihre großzügigen Zimmer. Später dann Willkommenscocktail mit den Schloßbesitzern. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag – 31. Dezember: „Schloß im Salzkammergut".

Zunächst nach Steyrermühl. Besuch im Papermachermuseum! Gmunden am Traunsee. Das Seeschloss Orth mit seinem ganz besonderen Ambiente war nicht nur Schauplatz der erfolgreichen Fernsehserie "Schlosshotel Orth" sondern lädt zu echten kulinarischen Schmankerln ein. In den Orther Stubn gemeinsames Mittagessen. Am Nachmittag kleine "Kreuzfahrt" über den Traunsee. Zurück im Schloß, eröffnet ein Sektempfang den festlichen Silvesterball. Mehrgängiges Gala Menü. Na dann Prosit Neujahr!

3. Tag – 1. Januar: „Gotikstraße - Mühlviertel“.

Ausgiebiger Neujahrsbrunch in Ihrem Schloß. Erst am späten Vormittag starten Sie auf Exkursion. Besonders prächtig zeigt sich der Flügelaltar in der Pfarrkirche Kefernmarkt. Eine Meisterleistung der Schnitz- und Goldschmiedekunst. Am Nachmittag per Pferdeschlitten durch das Mühlviertel.

4.Tag: – 2. Januar: „Böhmerwald“.

Gegen 11 Uhr sind Sie in Budweis. Dem letzten Etappenziel dieser Tour. In der Brauerei probieren Sie vom goldenen Gestensaft. Führung und anschließendes Mittagessen. Am frühen Nachmittag beginnt Ihre Rückfahrt. Am Abend erreichen Sie Ihren Wohnort.

Leistungen

* Fahrt im Fernreisebus ab/an Haustür

* 3x Übernachtung, Frühstück, Abendessen im Schloß Mühldorf

* Schumann Reiseleitung, Programm, Eintritt und Transfers laut Beschreibung

Termine

---> 30.12.17 - 02.01.2018

Preise

im Doppelzimmer 699,-
Einzelzimmerzuschlag 180,-
Kinder bis 12 Jahre 499,-

Erlebnisse im Kleinwalsertal
ZWISCHEN KARWENDELBAHN UND BREGENZER WALD
4 Tage Kleinwalsertal

Vor über 700 Jahren machten sich Bauern aus dem Kanton Wallis auf und ließen sich in mehreren, bis dahin unbesiedelten,  Hochtälern nieder. Eines der bekanntesten ist heute sicherlich das Kleinwalsertal. Inmitten majestätischer Gipfel liegt das österreichische Hochgebirgstal in einer Höhenlage von 1.100 bis 1.250 Metern am Nordrand der Alpen.

1. Tag: „Kleinwalsertal“.

Anreise direkt nach Oberstdorf und ins Kleinwalsertal. Links und rechts wachsen die Berge schier endlos in den Himmel. Eingebettet in die Massive Widderstein, Kanzelwand und Hoher Ifen eröffnet sich die freie Natur. Hier im Alpenhof Kleinwalsertal wohnen Sie die nächsten Tage.

2. Tag: „Kanzelwand“.

Hoch hinauf geht’s heute. Mit der Kanzelwandbahn auf über 2000 m Höhe. Zunächst genießen Sie ein gigantisches Panorama auf 400! Gipfel. Dann Genuss Teil 2. Ein „Muss“ für Strudelfans und Liebhaber der österreichischen Mehlspeisenküche! Das luftige, helle Restaurant im Berggasthof hat allerlei Köstlichkeiten aus Töpfen und Tiegeln zu bieten. Einladung zu Kaffee & Mehlspeise nach Wahl.

3. Tag: „Bregenzer Wald und Lechtal“.

Ein Tag im Bregenzerwald überrascht. Architektur und Handwerk sind eng verwoben. Immer wieder neue Landschaftsbilder. Spannend und Originell. Am Nachmittag dann durchs Lechtal zurück. Urtümliche Dörfer und wilde Seitentäler auf dem Weg.

4. Tag: „Traditionelles“.

„Feurstein‘s Biohof“ liegt auf 1.200 m inmitten des Kleinwalsertals. Dies schafft die Voraussetzungen für die Erzeugung hochwertiger Naturprodukte aus den Rohstoffen der Natur. Besuch dort mit Kostproben. Gegen 13 Uhr beginnt dann die Rückreise in Ihre Heimat. Wie gewohnt endet Ihr Urlaub direkt vor Ihrer Haustür.

Leistungen

3 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 3x Übernachtung und Frühstück im Alpenhof
  • 3x Abendessen und 1x Kaffee & Kuchen
  • Programm, Bergbahn und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 06.08. - 09.08.2017

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 569,–
Kinder bis 12 Jahre 338,–
Einzelzimmerzuschlag 75,–

Salzkammergut: Berge und Seen
ATTERSEE – WOLFGANGSEE – HALLSTÄTTER SEE; ABTENAU UND GESÄUSE
7 Tage Salzkammergut

Tauchen Sie ein in die herrliche Natur in und rund um den Attersee und genießen Sie mit allen Sinnen das Leben im Salzkammergut. Wolfgangsee, Hallstätter See, Gesäuse, Abtenau – alles Höhepunkte Ihres Urlaubs.

1. Tag: „Attersee“
Vorbei an Nürnberg, München und Salzburg fahren Sie direkt ins Salzkammergut. Am frühen Nachmittag sind Sie da. Herzlich Willkommen im komfortablen Hotel „Am Attersee.“

2. Tag: „Seen im Salzkammergut“
Vielfalt bestimmt die Szenerie. Die 74 Seen und markanten Kalkberge: Dachstein, Totes Gebirge, Sengsen und Höllengebirge bilden die unvergleichliche „Skyline“. Kaffee und Kuchen im Weißen Rössl am Wolfgangsee. Auf dem Wolfgangsee: Schifffahrt.

3. Tag: „Durchs Gesäuse“
Der Nationalpark Gesäuse in der Obersteiermark, ist der jüngste in Österreich. Markante Felsen, steil aufragende Berge und schluchtartige tiefe Täler bilden ein einzigartiges Bild. Unterwegs Einkehr zu österreichischen Schmankerln!

4. Tag: „König Dachstein“
Inmitten des Salzkammerguts befindet sich die Welterberegion Dachstein Salzkammergut. Der einzigartige Zusammenklang einer alten Kultur- und Siedlungstradition mit atemberaubender Natur wurde durch die UNESCO mit dem Titel „historische Kulturlandschaft Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut“ ausgezeichnet. Mittels moderner Bahn auf den Dachstein.

5. Tag: „Postalm und Abtenau“
Die Postalm ist das größte zusammenhängende Almgebiet Österreichs und nach der Seiseralm das zweitgrößte Europas! Zeit zum Spazieren und Genießen. Weiter dann nach Abtenau.

6. Tag: „Schifffahrt auf dem Attersee“
Die landschaftlichen Schönheiten des Attersees per Schiff erleben.

7. Tag: „Finale in Salzburg“
Es ist eine spielerische Leichtigkeit, die Salzburg, diese Weltstadt im Kleinformat, so unverkennbar macht. Diese Silhouette von Festung, Dom und Kirchtürmen der bezaubernden Barockstadt am Nordrand der Alpen. So schön, dass sie längst UNESCO-Weltkulturerbe ist. So berühmt, dass ihre Sehenswürdigkeiten zu den bekanntesten der Welt zählen. Erst am Nachmittag beginnt dann Ihre Rückreise, Ankunft zu Hause zwischen 20 und 22 Uhr.

Leistungen

7 Schumann Reisen  TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 6x Übernachtung und Frühstück im Hotel Attersee
  • 6x Abendessen, 1x Kaffee & Kuchen und 1x Mittagessen
  • Programm, Schiff, Bergbahn und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 12.09. - 18.09.2017

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 859,–
Kinder bis 12 Jahre 589,–
Einzelzimmerzuschlag 150,–
   

Abtenau: Zwischen Gletschern und Seen
EIN BILDERBUCH: VON ABTENAU BIS ZUM JÄGERSEE; VOM DACHSTEIN ZUM TRAUNSEE
6 Tage zwischen Dachstein und Salzkammergut

Am Fuße des Dachsteins treffen Sie im Lammertal auf vier malerische Orte. Abtenau, Annaberg-Lungötz, Russbach und St. Martin am Tennengebirge empfangen Sie mit einer wildromantischen Bergwelt. In Abtenau wohnen Sie im „Goldenen Stern“. Hier verwöhnt Sie Familie Wageneder. Sie erleben traditionell österreichische Gastfreundschaft. Sie entdecken die Gipfel des Dachsteins, die schönsten Seen im Salzkammergut und das wunderbare Gasteinertal.

1. Tag: „Abtenau“

München und Salzburg dann erreichen Sie schnell das Lammertal. Hinauf windet sich die Straße ins sonnige Abtenau. Willkommen im „Goldenen Stern“, dem besten Haus am Platz.

2. Tag: „Karkogel und Kutschfahrt“.

Vom Karkogel eröffnet sich Ihnen ein weites Panorama. Über Abtenau und das Lammertal bis zur Postalm hin. Oben gibt‘s eine leckere Brotzeit. Am Nachmittag erkunden Sie die Landschaft in gemächlicher Fahrt von der Kutsche aus.

3. Tag: „König Dachstein“.

Inmitten des Salzkammerguts befindet sich die bezaubernde Welterberegion Dachstein Salzkammergut. Eine alte Kultur- und Siedlungstradition mit atemberaubender Natur wurde durch die UNESCO mit dem Titel „historische Kulturlandschaft Hallstatt- Dachstein/Salzkammergut“ ausgezeichnet und zum Weltnaturerbe erklärt. Wo sonst kann man in Österreich einzigartige Naturlandschaften und Jahrtausende alte Zivilisation auf so engem Raum erleben. Mittels moderner Bahn auf den Dachstein. Die Aussichtsplattform „5fingers“ bietet Atemberaubendes auf höchstem Niveau. Die spektakulärste Aussichtsplattform der Alpen ragt wie eine Hand in einen über 400 Meter tiefen Abgrund hinein. Ein einzigartiges Bergerlebnis.

4. Tag: „Hohe Tauern“.

Zunächst ins Kleinarltal. Majestätische Berge spiegeln sich im kristallklaren Wasser des Jägersees. Den Nachmittag verbringen Sie im Gasteiner Tal. In Bad Gastein laden wir Sie zu Kaffee und Kuchen ein.

5. Tag: „Schifffahrt auf dem Traunsee“.

Die Weite des Traunsees, seine unergründliche grünschwarze Tiefe, sanfte Hügel, schroffe, ins Wasser stürzende Felswände, das zauberhafte Seeschloss Ort, das geheimnisvolle Kloster Traunkirchen – und Gmunden, die behagliche Stadt mit ihrem mediterranen Flair, in deren verwinkelten Gassen der See zwar nicht immer sicht-, doch stets spürbar ist. Entdecken Sie den Traunsee: per Schiff, per Bus und ein wenig auch zu Fuß.

6. Tag: „Hallein“.

Die rund 750 jährige Stadt hat einen der unberührtesten Altstadtkerne Österreichs. Aufgrund der geographischen Enge, konnte sich die Altstadt nicht weiter ausbreiten und somit war bereits im 15. Jahrhundert die Stadtentwicklung abgeschlossen. Ein krönender Abschluss Ihres Urlaubs. Am frühen Nachmittag starten Sie dann gen Heimat. Ihr zu Hause erreichen Sie, je nach Wohnort, zwischen 19 und 21 Uhr.

Leistungen

5 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 5x Übernachtung und Frühstück im Hotel „Goldener Stern“
  • 5x Abendessen, 1x Kaffee & Kuchen und 1x Mittagessen
  • Programm, Schiff, Bergbahn und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 30.06. - 05.07.2018

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 789,–
Kinder bis 12 Jahre 489,–
Einzelzimmerzuschlag 150,–
   

Urtümlicher Bregenzerwald
BRAUCHTUM – KULINARIK – TRADITION
5 Tage Bregenzer Wald

Der Bregenzerwald zählt zu jenen Alpenregionen, die sich ihr ursprüngliches Landschaftsbild bewahrt haben. Die Dorfbilder der Region werden geprägt durch holzgeschindelte Häuser, interessante Kirchen aber auch außergewöhnlichen modernen Bauten. Kirchliche und gesellschaftliche Traditionen spielen im Leben der Bregenzerwälder eine große Rolle. Kommen Sie, wir zeigen Ihnen das Land: an Bächen entlang, zu Bergseen, zu Alpen, wo den ganzen Sommer über Kühe weiden. Auf sanfte, grüne Hügel oder hinauf auf schroffe Gipfel. Sie wohnen im Genusshotel „Alpenblick“ in Lingenau.

1. Tag: „Panoramablick“.

Ihre Reise führt Sie zunächst nach Bregenz. Mit der Pfänderbahn geht’s hinauf auf über 1000m Höhe. Bei klarem Wetter reicht der Dreiländer-Blick von den Allgäuer- und Lechtaler Alpen im Osten über den Bregenzerwald, die steilen Gipfel des Arlberggebietes und der Silvretta, weiter über den Rätikon bis zu den Schweizer Bergen und den Ausläufern des Schwarzwaldes im Westen. Zu unseren Füßen liegt der Bodensee, eingerahmt vom Rheintal und dem oberschwäbischen Hügelland. Ein wundervoller Auftakt. Weiter am späten Nachmittag nach Lingenau im Bregenzerwald.

2. Tag: „Urtümliche Dörfer und der Diedamskopf“.

Die stattlichen Häuser lassen erahnen, dass ein bedeutender Wohlstand in Schwarzenberg herrschte. Die Wirte waren Großbauern, Händler und Geldverleiher. Eindrucksvolle alte Bauernhäuser mit Schindelbeschlag und dem typischen »Schopf« beherrschen das Landschaftsbild in Schwarzenberg. Dorfspaziergang. Weiter nach Schoppernau. Die Gondelbahn bringt Sie hinauf auf den Diedamskopf. Auf über 2000 m Höhe genießen Sie das unvergleichliche Panorama zwischen Bodensee und Tiroler Bergen, zwischen Allgäu und Arlberg und über 300 Gipfel. Kaffee & Mehlspeise gibt’s dann später noch in Bezau.

3. Tag: „Über Berg und Tal“.

Schnee glitzert im Sonnenlicht auf den höchsten Gipfeln. Auf den sattgrünen Almen weiden prächtige Kühe. Bunte Alpenblumen zieren die Gärten. Es duftet nach frischgemähtem Gras. Riedberg, Oberjoch, Tannheimertal, Vilsalpsee, Lechtal, Hochtannbergpaß: alles Stationen der heutigen Panoramafahrt. Zwischendurch Rast in der höchstgelegenen Almsennerei des Landes und ausgiebige Probe der leckeren Käse.

4. Tag: „Tradition und Handwerk“.

Die Bregenzerwälder gelten als selbstbewusst, ja, eigenwillig. Die Bauern des Bregenzerwaldes entwickelten schon früh ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl. Das Handwerk hat einen besonderen Stellenwert. Einblicke in die Geschichte bietet das Frauenmuseum Hittisau. Besuch auch im Käsereifelager, im Handwerkshaus und in der Juppenwerkstatt.

5. Tag: „Oberstaufen“.

In Deutschland grenzt das Allgäu an den Bregenzerwald. Mit den sanften Hügeln, den saftigen Wiesen und den bunt blühenden Bergweiden gewinnt es leicht die Herzen der Besucher. In Oberstaufen Spaziergang und Einkehr. Gegen 13 Uhr beginnt hier Ihre Rückreise. Vorbei an Ulm und Nürnberg gen Heimat.

Leistungen

5 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 4x Übernachtung und Frühstück im Genusshotel „Alpenblick“
  • 4x Abendessen, 1x Kaffee & Kuchen und 2x Mittagessen
  • Programm, Bergbahn und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 06.09. - 10.09.2018

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 679,–
Kinder bis 12 Jahre 499,–
Einzelzimmerzuschlag 90,–
   

Ischgl: Zwischen Arlberg und Engadin
IMPOSANTE ALPENPÄSSE: SILVRETTA – STILFSER JOCH – BERNINA PASS
7 Tage Schweiz und Österreich

Ischgl wird überragt von vielen Dreitausendern. Der Silvretta-Stausee, herrlich in einer einzigartigen Gebirgskulisse gelegen, lädt zum Wandern und Spazierengehen ein. Hinauf kommen Sie über die Silvretta-Hochalpenstraße, einer der imposantesten Gebirgsstraßen der Alpen. Den Bernina-Pass überqueren Sie im Bernina Express, eine phantastische Bahnfahrt. Sie wohnen im komfortablen „Ischgler Hof“.

1. Tag: „Willkommen in Ischgl“.

Am frühen Morgen holen wir Sie zu Hause ab. Vorbei an Nürnberg und Ulm und den Bodensee ins Paznauntal. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ischgl. Gemeinsames Abendessen im Hotel „Ischgler Hof“. Hier wohnen Sie die nächsten Tage.

2. Tag: „Silvretta“.

Bis auf über 2000 m windet sich die Straße in sage und schreibe 30 Kehren von der Westseite zur Bieler Höhe. Die Silvretta verbindet das Paznauntal und das Montafon. Am Sivretta-Stausee bleibt Zeit für Ihre individuellen Spaziergänge oder Wanderungen.

3. Tag: „Mit dem Bernina Express nach St. Moritz“.

Am Morgen: Fahrt über St. Moritz nach Tirano in der Lombardei. In Tirano steigen Sie um in den Bernina Express. Ein tolles Erlebnis. Am späten Nachmittag erreicht der Bernina Express das mondäne St. Moritz. Mitten im Oberengadin auf 1850m Seehöhe. Corvatsch, Piz Nair und Piz Palü bilden die überwältigende Bergkulisse.

4. Tag: „Ischgl“.

Heute haben Sie Zeit, Ihren ganz individuellen Wünschen nachzugehen. Wandern und Spazierengehen oder Wellness im Hotel.

5. Tag: „Bregenzerwald“

zählt zu den interessantesten Regionen der Alpen. Holzgeschindelte Häuser und außergewöhnliche moderne Bauten prägen die Dorfbilder. Einkehr zur Mittagsjause in Schwarzenberg.

6. Tag: „Kaunertaler Gletscher“.

Morgendliche Fahrt nach Prutz. Hier beginnt die Kaunertaler Gletscherpanoramastraße. Immer wieder phantastische Panoramen. Am Weißsee längere Mittagspause.

7. Tag: „Garmisch-Partenkichen“.

Über den Fernpass zurück nach Deutschland. Am Pflegersee gemeinsames Mittagessen: Bayrische Schmankerln, lecker! Ihre Rückreise beginnt dann hier am Nachmittag. Ankunft gegen 20 Uhr. Eine wundervolle Bergurlaubswoche geht zu Ende.

Leistungen

5 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 6x Übernachtung und Frühstück im Hotel „Ischgler Hof“
  • 6x Abendessen, 2x Mittagessen
  • Programm, Bahn und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 19.07. - 25.07.2017

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 799,–
Kinder bis 12 Jahre 538,–
Einzelzimmerzuschlag 90,–

Tiroler Geschichten aus dem Stubaital
ZWISCHEN EISIGEN GLETSCHERN UND SÜDTIROLER ALMEN
7 Tage Stubai und Umgebung

Bauernspeck und Gröstl, Andreas Hofer & Olympiaschanze, Trachtengruppen und Schuhplattler, Eis und Schnee. Kulinarische Genüsse und romantische Erlebnisse am Achensee! Sie wohnen im komfortablen „Sonnhof“ in Neustift.

1. Tag: „Erste Begegnungen“.

Vorbei an München ins Inntal. Dem Fluss folgend, gelangen Sie nach Rattenberg. Dieses kleine Städtchen verfügt über ein nahezu geschlossenes mittelalterliches Stadtbild. Am Nachmittag weiter ins Stubaital. Begrüßung im Hotel.

2. Tag: „Stubaital“.

Das Tal führt tief in die Bergwelt der Stubaier Alpen. Am Taleingang schon ein tolles Panorama: 80 Gletscher und 40 Dreitausender, gekrönt vom berühmten Zuckerhütl. Am Talende gibt’s Stubaier Köstlichkeiten aus heimischer Landwirtschaft.

3. Tag: „Südtiroler Köstlichkeiten“.

Südtirol, die Sonnenseite der Alpen. Zunächst nach St. Ulrich im Grödnertal. Auf beiden Seiten wachsen die mächtigen Berge in den Himmel. Mit der Gondel hoch auf die Seiseralm. Bei schönem Wetter (Auf der Seiseralm ist meistens schönes Wetter) eröffnet sich Ihnen ein phantastisches Panorama. Plattkofel, Langkofel, Sellastock - im Westen grüßt der Schlern. Einkehr beim Laurien zur Brotzeit.

4. Tag: „Urlaub“.

Ganz nach Ihrem Geschmack. Schwimmen, Wandern, Sonnenbaden. Spazierengehen oder einfach nur Entspannen…

5. Tag: „Achensee“.

Die Bergspitzen funkeln in der Sonne und spiegeln sich im kristallklaren Wasser des Sees. Vormittag Schifffahrt. Kaffee und Kuchen am Nachmittag.

6. Tag: „Innsbruck“

Goldenes Dachl – Annasäule, Hofburg und Dom. Durch winklige Gassen schlendern und in Kaffeehäusern sitzen. Innsbruck ist Tiroler Landeshauptstadt, Bischofssitz und zweifellos eine der schönsten Städte der Welt. Stadtführung zu Fuß und mittels Pferdekutschen! Am Nachmittag Besuch auf der Axamer Lizum. Wie ein Kessel umrahmen die Gipfel das alpine Gebiet.

7. Tag: „Zugspitze“.

Über den Scharnitzpass zurück nach Deutschland. Am Fuß der Zugspitze in Garmisch mehrstündige Pause. Ihre Rückreise beginnt dann hier gegen Mittag. Vorbei an München fahren Sie nach Hause. Ankunft gegen 20 Uhr. Lange noch werden Sie die Tiroler Bilder vor sich sehen …

Leistungen

LEISTUNGEN

  • 7 Schumann Reisen TREUESONNEN
  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 6x Übernachtung und Frühstück im Hotel „Sonnhof“
  • 6x Abendessen, 1x Kaffee & Kuchen und 3x Mittagessen
  • Programm, Bahn, Kutsche und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufprei

Termine

→ 16.06. - 22.06.17

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 889,–
Kinder bis 12 Jahre 599,–
Einzelzimmerzuschlag 140,–

Kärnten: Die Sonnenseite der Berge
ZWISCHEN OSTTIROL; DRAUTAL; GROSSGLOCKNER UND WÖRTHERSEE
5 Tage Kärnten

93 der Berggipfel sind über 3.000 Meter hoch, allen voran der Großglockner mit 3.798 Metern der höchste Berg Österreichs. Daneben gibt es noch die mittelgebirgigen Almlandschaften und die sanften Ebenen, die erkundet werden wollen. Nicht zu vergessen die sonnigen Seen: Wörthersee oder Ossiacher See. Und das alles natürlich mit der entsprechenden kulinarischen Verwöhnung.

1. Tag: „Der Sonne entgegen“.

Immer Richtung Süden. München – Salzburg – Tauern-Autobahn, dann in die Lienzer Dolomiten. Sie wohnen im Hotel Ansitz Haidenhof.

2. Tag: „Schloss Bruck“.

Die ersten Sonnenstrahlen wecken Sie sanft Sie erwachen... und genießen den herrlichen Ausblick auf die Dolomitenstadt und die prachtvollen Lienzer Dolomiten. Schloss Bruck erhebt sich mit seinen zinnenbewehrten Mauern und dem wuchtigen Bergfried auf einer Hügelkuppe inmitten eines gepflegten Mischwalds. Besichtigung. Am Nachmittag das Drautal hinauf bis Obertiliach.

3. Tag: „Der Großglockner“.

Die Landschaft wird dramatischer. Heiligenblut – ein Postkartenmotiv. Hier beginnt die Großglockner-Hochalpenstraße. Kühn windet sich die Straße den Berg hinauf – bis auf über 2.500 m. Vor uns der Großglockner, mit 3.797 m der höchste Berg Österreichs. Das ewige Eis des Pasterz-Gletschers funkelt in der Sonne. Mit etwas Glück treffen Sie Murmeltiere. Die possierlichen Tiere haben hier ihre Heimat. Weiter bis nach Mittersiel.

4. Tag: „Kärtner Seen“.

Die Seen fügen sich wie Juwelen in die Berglandschaft. Wörthersee und Ossiacher See sind die Bekanntesten. Auf dem Wörthersee Schifffahrt. Dann der Pyramidenkogel. Mit 100 m der höchste Holzturm der Welt. Sensationeller Ausblick von oben.

5. Tag: „Spittal an der Drau“.

Spittal an der Drau, das Zentrum Oberkärntens, wurde 1191 als Hospital für Pilger und Reisende gegründet. Mit Schloss Porcia befindet sich hier einer der schönsten Renaissancebauwerke in Österreich. Besonders der Arkadenhof mit vielen Statuen und der Schlosspark laden zum Verweilen ein. Die 2. Etappe des Tages bringt Sie dann nach Hause. Voller Kärtner Sonne im Herzen erreichen Sie gegen 20 Uhr Ihre Haustür.

Leistungen

4 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 4x Übernachtung und Frühstück im Hotel „Ansitz – Haidenhof“
  • 4x Abendessen
  • Programm, Schiff und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 03.06. - 07.06.2018

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 689,–
Kinder bis 12 Jahre 399,–
Einzelzimmerzuschlag 100,–

Zell am See
SCHMITTENHÖHE – GROSSGLOCKNER – HOCHKÖNIG
4 Tage Zell am See

Zell am See: Das Wasser schimmert in tausend Farben in der Sonne. Überdem Ort thront die Schmittenhöhe. Im Süden erheben sich die Gipfel des Großglocknermassivs. Sie wohnen direkt in Zell am See im Traditionshotel „Latini“.

1. Tag: „Alpengrüße“.

Abfahrt ab Ihrem Wohnort am Morgen. Vorbei an Bayreuth, Nürnberg und München erreichen Sie die Alpen. Auf den Gipfeln noch Schnee; in den Tälern sattes Grün. Über Kufstein und Ellmau gelangen Sie nach Zell am See.

2. Tag: „See und Gipfel“.

Am Morgen mit dem Schiff über den Zeller See. An den Ufern steigen die Berge gen Himmel. Immer wieder hübsche Höfe und malerische Dörfer. Den Nachmittag können Sie ganz nach eigenen Vorstellungen nutzen. Besonders empfehlenswert: Auffahrt zur Schmittenhöhe.

3. Tag: „Der Großglockner“.

Über Mittersill in Richtung Felbertauern. Sie fahren nach Kärnten. Die Landschaft wird dramatischer. Dann Heiligenblut – ein Postkartenmotiv. Hier beginnt die Großglockner- Hochalpenstraße. Kühn windet sich die Straße den Berg hinauf – bis auf über 2.500 m. Vor uns der Großglockner, mit 3.797 m der höchste Berg Österreichs. Das ewige Eis des Pasterz-Gletschers funkelt in der Sonne. Mit etwas Glück treffen Sie Murmeltiere. Die possierlichen Tiere haben hier ihre Heimat.

4. Tag: „Chiemsee“.

Der Lofer, seit Jahrhunderten wichtige Alpenverbindung. Dahinter kommt Deutschland. Über die Deutsche Alpenstraße bis zum Chiemsee, dem größten Binnensee in Bayern. Einkehr zum deftigen bayerischen Mittagsteller. Danach beginnt Ihre Rückreise. Gegen 20 Uhr erreichen Sie Ihren Wohnort. Eine tolle Alpenreise liegt hinter Ihnen.

Leistungen

3 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 3x Übernachtung und Frühstück im Hotel „Hirschen“
  • 3x Abendessen und 1x Mittagessen
  • Programm, Schiff und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 07.09. - 10.09.2017

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 499,–
Kinder bis 12 Jahre 399,–
Einzelzimmerzuschlag 60,–

Genuss auf Schloß Thannegg
GOLDENER HERBST IN DER STEIERMARK
6 Tage Herbstgenuss

Das wird ein Fest für die Sinne - die erste GEBURTSTAGS-HERBSTREISE im Oktober. Und dafür haben wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Wie schon für unsere Winterurlaubsreise wohnen wir im Märchenschloß. Hoch überm Tal der Enns in der Steiermark thront Thannegg. Ernst und Gerlinde Schrempf haben das Schloß liebevoll restauriert und zu einem der schönsten Urlaubsrefugien der Steiermark gemacht. Vom 09. bis 14. Oktober 2016 steht Schloß Thannegg exklusiv den Schumann Gästen zur Verfügung. Von hier aus entdecken wir die Steiermark. Im Oktober verzaubern die Farben des Herbstes die Region in ein buntes Märchenreich. Die Zeit der kulinarischen Genüsse. Weinlese in der Südsteiermark, edle Tropfen aus der Latschenkiefer oder leckerer Ziegenkäse. Mittags kehren wir zu steirischen Schmankerln ein und zum Abendessen lässt die Schlossküche von Thannegg keine Wünsche offen. Und ab und an geht´s hoch hinaus. Auf den Rossbrand und den Dachstein sogar. Per Schiff "bereisen" wir den Hallstätter See. Die UNESCO erklärte die Region zum Weltkultur- und Naturerbe. Also, kommen Sie mit?   

1. Tag, : „Schloßgeist"

Am Morgen holen wir Sie in von zu Hause ab. Gegen 8 Uhr geht´s dann gemeinsam los, im Reisebus gen Süden in die Steiermark. Am Nachmittag sind wir da. Begrüßungsgeist Ernst Schrempf stellt Ihnen persönlich Ihr Märchenschloß vor.

2. Tag, : „Das Mandlberggut“.

Die Ramsau liegt am Fuße des Dachstein. Heute bestaunen Sie die Südwand des König Dachstein. Per Panoramagondel hinauf auf über 2.600m Höhe. Auf knapp 1.000m liegt das Mandlberggut. Einkehr zu steirischen Spezialitäten - alle hausgemacht. Aus der Latschenkiefer werden ätherische Öle gewonnen. Sage und schreibe 400 kg Nadeln sind notwendig, um 1 Liter zu gewinnen. Balsam und Seifen, edle Brände und sogar Schokolade entsteht daraus. Ausgiebige Führung und Kostproben im Mandlberggut. „Herrgott, ist die Heimat schön!“ – so lautet die Inschrift des Gipfelkreuzes am Rossbrand (1.768 m). Von hier bietet sich sich Ihnen ein 360 Grad-Panorama auf über 150 markante Alpengipfel. Vom Dachstein über Bischofsmütze, Tennen- und Hagengebirge über Hochkönig, die Hohen Tauern mit Großglockner und Großvenediger bis hin zu den Radstädter und Schladminger Tauern – dieser Rundblick ist überwältigend!

 

3. Tag: „UNESCO Welterbe - Salzkammergut“.

Mitten in den Österreichischen Alpen, im südlichsten Teil von Oberösterreich liegt die Weltkultur- und Naturerberegion „Hallstatt – Dachstein – Salzkammergut“. Der Hallstättersee verbindet als Zentrum die Dachsteingemeinden. Schifffahrt über den See. Schon die Aussichten auf den nahen Dachstein sind atemberaubend. Dann wird es spektakulär. Mittels Bergbahn hinauf auf den Dachstein. Die Aussichtsplattform 5fingers bietet Adrenalinkicks auf höchstem Niveau. Die wohl spektakulärste Aussichtsplattform der Alpen ragt wie eine Hand in einen über 400 Meter tiefen Abgrund hinein. Fantastische Aussichten im Salzkammergut.

4. Tag: „Südsteirische Weinstraße“.

Bunt präsentieren sich Wälder und Weinhänge – Nebelschwaden ziehen aus den Tälern und lassen die Landschaft mystisch erscheinen. Reges Treiben bei der Ernte in den Weingärten. So schließt sich der Kreis im Weinjahr. Unterwegs Einkehr zur ausgiebigen Weinprobe.

5. Tag: „Der Steirischer Bodensee“ liegt in einem Bergkessel im Naturschutzgebiet Seewigtal. Vom Parkplatz spazieren Sie eine knappe halbe Stunde. Dann erschließt sich das volle Postkartenpanorama: Blick auf den türkisblauen See und sprudelnde Wasserfälle. Rund um den See führt ein Spazierweg. Einkehr zu Steirischen Schmankerln.

6. Tag: „Nochmal Leckerbissen".

Der ganze Vormittag bleibt noch für den Abschied von den Schloßgeistern. Lustiges Armbrustschießen um den "Märchenschloß Pokal". Danach gemeinsames Mittagessen zum Abschluss. Nun beginnt die Reise nach Hause. Am Abend sind Sie wieder daheim.

Leistungen

* Fahrt im Fernreisebus ab/an Haustür

* Schumann Reiseleitung

* 5x Übernachtung, Frühstück und Abendessen im Hotel Schloß Thannegg in Gröbming/Moosheim - Steiermark

* 4x Mittagessen (Steirische Spezialitäten)

* Eintritt, Führung, Bergbahnen

* Verkostung von Schnaps, Wein und Käsen

* Schloßprogramm auf Thannegg

* 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

---> 19.09. - 24.09.2017 (Warteliste möglich)

---> 24.09. - 29.09.2017

Preise

im Doppelzimmer 927,-
Zuschlag großes Doppelzimmer 40,-
Zuschlag Suite 70,-
Einzelzimmerzuschlag 160,-