Reisen nach Italien

Opernfest in Verona
AIDA ODER TOSCA

Mitten im Herzen der Stadt erhebt sich das imposante romanische Amphitheater. Das Amphitheater von Verona ist in seiner Art das drittgrößte der Welt. Die Stufenreihen sind aus Marmor. Das Fassungsvermögen von Parterre und Stufenreihen beträgt heute ca. 22.000 Plätze: Sie können wählen zwischen der preiswerten Kategorie „Rang  nummeriert“
und den nummerierten Plätzen im Parkett.

1. Tag: „Der Sonne entgegen“.

Über München und durchs Inntal zum Brennerpass und weiter an den Gardasee.
Sie wohnen in ausgewählten Hotels am Gardasee.

2. Tag: „Operngenuss“.

Zunächst der Gardasee. Das Ufer zeigt sich schroff – die Felswände scheinen nahezu senkrecht in den See zu stürzen. Dann wieder sanft, und die malerischen Städtchen reichen  bis ans Wasser. Per Schiff über den See! Mittagessen im Hotel. Abends erleben Sie die fantastische Festival- Stimmung: Wir fahren zur Arena.

3. Tag: „Lago di Garda“

– wie die Italiener sagen. Den Vormittag nutzen Sie ganz nach Lust und Laune. Nachmittags: Malcesine. Verwinkelte
Gassen und gepflegte Plätze prägen das Bild. Stadtbummel, gemeinsam oder individuell ganz wie Sie mögen. 

4. Tag: „Die Musik noch im Ohr …“

treten Sie vormittags die Rückreise an, über Innsbruck, Kufstein und München. Lange noch werden Sie an die Erlebnisse in der Arena von Verona zurückdenken. Es ist nicht nur der Musikgenuss, es ist auch die einmalige Atmosphäre, die so viele Menschen verzaubert.

Leistungen

LEISTUNGEN
4 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus ab/an Haustür
  • 3 x Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels
  • 2 x Abendessen, 1 x Mittagessen
  • Programm, Schiff und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

4 Tage

→ Für 2018 wieder im Programm- wir haben noch keine Termine festgelegt. Bitte nennen Sie uns Ihren Wunschtermin

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC).....................................549,–
Einzelzimmerzuschlag ...........................60,–

Zuschlag ARENA Tickets:
Nummeriert Kategorie 5
-Rang seitlich- .........................................60,–
Nummeriert Kategorie 4
-Rang- ....................................................80,–
Nummeriert Kategorie 3
2. Parkett ..............................................100,–
Nummeriert Kategorie 2
1. Parkett ..............................................150,–
Nummeriert Kategorie 5
1. Parkett vorn ...................................... 185,–

Rom auf vielen Wegen
EIN GANZER BILDBAND VOLLER WUNDER
7 Tage Rom

„Auch ich liebe sie, liebe die alten Götter, liebe die Schönheit, die, lange in der Erde verborgen, wieder ans Licht kam, liebe das Maß und die glatte kühle Steinhaut der alten Gestalten, aber noch mehr liebe ich Rom, wie es lebt, wie es ist und mir sich zeigt – ich liebe die Straßen, die Winkel, die Treppen, die stillen Höfe mit Urnen, Efeu und Laren und die lauten Plätze mit den tollkühnen Lambrettafahrern, ich liebe das Volk am Abend vor den Haustüren; seine Scherze, seine ausdrucksvollen Gesten – ich liebe die rauschenden Brunnen mit ihren Meergöttern, Nymphen und Tritonen, ich liebe die Kinder auf dem Brunnenrand …“. So schwärmte Wolfgang Koeppen in den 50er Jahren über Rom – wie viele Schriftsteller vor ihm und nach ihm. Rom ist ein Mythos. Sie wohnen auf dem wundervollen Avertin. Circus Maximus, Forum Romanum und Colosseum erreichen Sie zu Fuß. Ihr Urlaubsdomizil, das Hotel „Villa San Pio“ besteht aus klassischen Privatvillen, die miteinander verbunden zum wunderbaren Hotel werden.


1. Tag: „Im Fluge nach Rom“.

Gemeinsame Fahrt zum Flughafen. Auf Wunsch auch Zubringerflug ab einem Flughafen in Ihrer Nähe. Nach knapp 2 Stunden landen Sie in Rom. Gemeinsame Fahrt ins Hotel. Abendessen!

2. Tag: „Das antike Rom“.

Stadtführung Teil 1 – direkt ab Ihrer Villa! Circus Maximus, Colloseum, Forum Romanum. Monumente der Macht. Besichtigungen innen und außen. Das Colloseum diente als Stätte von Gladiatorenkämpfen und Tierhetzen. Die Römer hatten diese Spiele wohl von den Etruskern übernommen. Mit der Zeit wurden sie zum Instrument, mit dem die Politiker die Volksmassen für sich einzunehmen versuchten. Forum Romanum, Trevi-Brunnen, Spanische Treppe – ein Highlight jagt das andere. Gemeinsames Abendessen.

3. Tag: „Rom – Ewige Stadt“

Die Christenheit bestimmte die Entwicklung im Rom des Mittelalters. Der Papst gewann mehr und mehr an Macht und Einfluss. In dieser Zeit entstanden die vielen faszinierenden Baudenkmäler der christlichen Welt. Denken Sie nur an die großartigen Bauten des Vatikans. Sie besuchen die vatikanischen Museen mit der Sixtinischen Kapelle. Aber nicht nur die Hauptkirchen zeugen von der christlichen Entwicklung. Heute also Stadtführung Teil 2!

4. Tag: „Persönliches Rom“.

Zeit für Ihre ganz individuellen Besichtigungen. Ein Tag nach Lust und Laune. Ihr Reiseleiter steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Bummeln Sie über den Petersplatz im Vatikan. Genießen Sie den Ausblick über die Stadt vom Turm des Petersdoms aus. Spazieren Sie am Ufer des Tiber. Verweilen Sie auf der Spanischen Treppe, oder verlieben Sie sich am Trevi-Brunnen. Sie können alles bequem erreichen.

5. Tag: „Katakomben und Ostia“.

Aus frühchristlicher Zeit stammen die Katakomben, die frühchristlichen Grabmäler an der Via Appia Antica. Besuch am Vormittag. Gemeinsames Mittagessen! Nachmittags nach Ostia. In der Antike war Ostia der größte und wichtigste Hafen. Führung durch die beeindruckenden Ausgrabungen.

6. Tag: „Tivoli und Albaner Berge“.

Die Umgebung Roms ist ebenso mit Highlights gespickt. Tivoli zum Beispiel. Der Ort ist schon seit mehr als 2000 Jahren für seine schöne Lage und für die Heilkraft seiner Schwefelquellen bekannt. Reiche Römer bauten hier Villen und Paläste. Absolut top: die Villa d’Este mit ihren terrassenförmigen Parkanlagen und den vielfältigen Wasserspielen. Der schönste Garten Italiens! Dann in die Albaner Berge. In Frascati Weinprobe. castel Gandolfo, die päpstliche Sommerresidenz, besuchen Sie am Nachmittag.

7. Tag: „Rückblicke“.

Rückflug nach Deutschland gegen Mittag. Am Flughafen steht unser Reisebus für Ihre Rückfahrt bereit. Auf der Rückfahrt in Ihren Wohnort lässt Ihr Reiseleiter diesen besonderen Urlaub noch mal Revue passieren. Bilder, die sich einprägen, Eindrücke, an die Sie sich noch lange erinnern

Leistungen

LEISTUNGEN
10 Schumann Reisen TREUESONNEN
. Fahrt im Fernreisebus ab/an Flughafen/Haustürabholung
. 6 x Übernachtung und Frühstück im Aventino Hotel „Villa San Pio“
. 5 x Abendessen, 1 x Mittagessen
. Programm, U-Bahn und Eintrittsgelder laut Beschreibung
. ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

TERMINE

→ 26.10. – 01.11.17

→ 16.04. – 22.04.18

Preise

im Doppelzimer 1549,-
Kinder bis 14 Jahre 999,-
Einzelzimmerzuschlag 420,-

 

 

Venedig: Gondola i Palazzi
GESCHICHTEN ZWISCHEN CANAL GRANDE, RIALTOBRÜCKE UND BRENTAKANAL
5 Tage Venedig

Einzigartig, berühmt, sehnsüchtig begehrt: Venedig ist eine prägnante Marke. Es erzeugt bei jedem — auch bei demjenigen, der nie da war — bestimmte Bilder: enge Kanäle, bewegtes Wasser, leise schaukelnde Gondeln, elegante Feste, romantische Geschichten, prachtvolle Architektur ]Keine Stadt der Welt hat die Phantasie der Menschen mehr beschäftigt als Venedig. Die „Königin der Adria“ gilt als Ort der Liebe und der Dekadenz, der strahlenden Schönheit und der rauschenden Feste. Und ganz "nebenbei" entdecken Sie noch die prächtigen Villen am Brentakanal. Per Schiff von Venedig bis Padua

1. Tag: „Königin der Meere“.

Abfahrt am frühen Morgen, so gegen 4 Uhr. Vorbei an München, über den Brenner durch die Südtiroler Alpen. Am späten Nachmittag erreichen Sie bereits Ihr Hotel, das Grande Italia in Gioggia, ein Palazzo an der Lagune von Venedig.

2. Tag: „Venedig ein Traum“.

Am Morgen Bootsfahrt in die Stadt: Stadtführung! Schon vor vielen Jahrhunderten bewegten sich wie heute Menschen aus aller Welt auf dem Markusplatz und der Rialtobrücke. Die Venezianer griffen Anregungen von überall her auf. Orientalische Kuppeln wölben sich über romanischen Skulpturen, griechische Kunstwerke stehen neben syrischen und byzantinischen. Eine unglaublich farbige, vielfältige Welt tut sich auf. 

3. Tag: „Gondola“.

Die Allgegenwart des Wassers und das Fehlen des Autoverkehrs bringen den Besucher in eine irreale Welt, eine märchenhafte Atmosphäre. Wo sonst hört man solche Geräusche? Das Glucksen der Wellen, die nachhallenden Schritte der Fußgänger, Stimmen aus einer Wohnung – alle diese Töne, ungestört durch Motorenlärm. Am Vormittag entdecken Sie die Stadt vom Wasser aus. Romantische Gondelserenade! Danach bleibt genügend Zeit für Ihre eigenen Venedig-Entdeckungen!

4. Tag: „Brentakanal“.

Über Schleusen und Drehbrücken zieht das Boot gemächlich an der lieblichen, friedvollen Landschaft vorbei. Wie ketten reihen sich die Villen Andrea Palladios und seiner Schüler aneinander. Zwischenhalte geben Gelegenheit, einige der Anwesen zu besichtigen. Sie waren Residenzen der venezianischen Aristokratie, die nächtliche Feste mit Musik, Bällen und Feuerwerk liebte. Von Venedig bis Padua geht die Tour, per Bus wieder zurück in Ihr Hotel. 

5. Tag: „Arrivederci“.

Verona, Trento, Bozen – dann schon wieder der Brenner. Unterwegs ständig wechselnde Landschaftsbilder der Alpen. Bei Kufstein erreichen Sie wieder Bayern. Nur wenige Stunden danach, so gegen 22 Uhr, Ihren Wohnort. Eine romantische Traumreise geht zu Ende. Lange werden Sie davon noch erzählen …

Leistungen

5 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus ab/an Haustür
  • 4x Übernachtung und Frühstück im Hotel „Grande Italia“
  • 4x Abendessen, 1x Mittagessen
  • Programm, Schiff, Gondola und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Gültiger Personalausweis erforderlich.

Auch als Flugreise ab/an Berlin buchbar!

Termine

TERMINE

→ 08.04. – 12.04.2017   → 18.10. - 22.10.2017

Preise

im Doppelzimmer 898,-
Kinder bis 14 Jahre 699,-
Einzelzimmerzuschlag 200,-

Schauplatz Florenz – Metropole der Renaissance
KUNST – KULTUR – KULINARIUM
6 Tage Florenz

Wer durch Florenz schlendert, sieht immer wieder Neues – auf Schritt und Tritt. Sehen, Entdecken wird in dieser Stadt, mehr noch als in jeder anderen, zum Mittelpunkt des Besuchs. Auch wer zum ersten Mal hier ist, trifft alte Bekannte: Michelangelos „David“, Giambolognas „Sabinerin“, cellinis „Perseus“ – weltberühmte Skulpturen warten am Straßenrand auf ihre Bewunderer. Und die Uffizien verheißen Kunstliebhabern mit gut 1.000 Meisterwerken den Himmel auf Erden: Raffaels „Madonna mit dem Stieglitz“, Leonardos „Verkündigung“, Botticellis „Geburt der Venus“ ... Der sagenhafte Dom, die Kirchen und Kapellen, die Paläste der Medici! Doch Florenz, Kapitale der Toscana, ist auch eine Stadt der Gegenwart, der Lebensart, der Lebensfreude.

1. Tag: „In die Toscana“.

Am frühen Morgen: Abfahrt in Richtung Italien. Durch die Alpen über den Brenner. Vorbei an Verona und Bologna nach Florenz. Ankunft gegen 19 Uhr. Mehrgängiges Abendessen zur Begrüßung.

2. Tag: „Florenz“

die Stadt der Künste. Wohl nirgends gehen Dolce vita und absoluter Kunstgenuss eine solche charmante Liaison ein. Reichtum und Macht, Geist und schöpferische Phantasie haben unermeßliche Kunstschätze hervorgebracht. 80 Kirchen, 40 Museen und 200 Paläste prägen das weltbekannte Stadtensemble. Ausführliche Stadtbesichtigung!

3. Tag: „Paläste und Gärten“.

Am heutigen Tag besuchen Sie einige der beeindruckenden Palazzi. Da wäre der Renaissance-Palast Palazzo Pitti, dessen Name auf eine reiche Kaufmannsfamilie zurückgeht, die es mit der Macht der Familie Medici aufnehmen wollte. Dahinter auf einem Hügel der Park „Giardino di Boboli“. Er ist einer der größten und elegantesten Gärten italienischer Art.

4. Tag: „Kunstgenuss“.

Am Morgen besuchen Sie die Galleria degli Uffizien. In dieser Galerie befindet sich die berühmteste und bedeutendste Kunstsammlung Italiens und eine der reichsten der Welt. Nach diesem Erlebnis: gemeinsames Mittagessen! Am Nachmittag die Villen der Medici

5. Tag: „Ein Land wie Poesie …“.

So beschreibt der Reiseführer „Baedeker“ die Toscana. Wie recht er doch hat. Auch während der Rückreise immer neue Perspektiven. Ankunft je nach Wohnort zwischen 22 und 23 Uhr. Lange werden Sie an Florenz zurückdenken, Bilder die sich einprägen …

Leistungen

LEISTUNGEN

  • 3 Schumann Reisen TREUESONNEN
  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 4 x Übernachtung und Frühstück im Hotel „Moderno“
  • 3 x Abendessen, 1 x Mittagessen
  • Programm und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Gültiger Personalausweis erforderlich

Termine

TERMINE

→derzeit keine Reisetermine. Dafür bieten wir Ihnen Toskana: Florenz - Land & Leute

 

Preise

Preise pro Person in Euro:
im DZ (DU/Wc) .................................. 689,–
Kinder bis 12 Jahre .............................499,–
Einzelzimmerzuschlag .........................160,–

Erlebnisse an der Blumenriviera
SONNE UND MEE(H)R – MONTE CARLO
5 Tage Blumenriviera

Die Blumenriviera – Urlaubsziel vom Feinsten. Im Februar blühen schon Bäume und Blumen. Sie können Nizza und Monaco entdecken. Oder das Hinterland und die Ligurische Küste.

1. Tag: „Riviera“.

Vorbei an Nürnberg und am Bodensee, durchs Rheintal nach Italien. Eine wundervolle Fahrt durch die Alpen. Dann kommt die Küste in den Blick, San Remo, Ihr Urlaubsziel, erreichen Sie am Abend. Sie wohnen in ausgewählten Hotels.

2.– 4. Tag: „Erholen & Entdecken“.

Ganz nach Lust und Laune. Wir bieten Ihnen ein spannendes Ausflugsprogramm zu erschwinglichen Preisen. So können Sie mit uns Nizza und Monte Carlo besuchen, das Hinterland entdecken oder Cannes erleben. In jedem Fall wunderbare Touren mit Ihrem Schumann Reisen Team.

5. Tag: „Alpentour“.

Vorbei an Genua und Mailand, dem Lago Maggiore und dem Luganer See in die Schweiz. Dann Bregenz und Deutschland ist erreicht. Gegen 22 Uhr sind Sie wieder zu Hause.

Leistungen

3 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 4 x Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels
  • 4 x Abendessen
  • Ausflüge buchbar
  • ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 19.02.–23.02.19

Preise

Preise pro Person in Euro:


im DZ (DU/Wc) ................................... 399,–
Kinder bis 12 Jahre ............................ 199,–
Einzelzimmerzuschlag .........................100,–

Blütenzauber am Lago Maggiore
PARADIES FÜR ROMANTIKER
6 Tage Lago Maggiore

Liebhaber duftender Blumen und graziler Blüten kommen vor allem auf ihre Kosten. In Stresa locken einzigartige Panoramen und seltene Pflanzen im Giardino Botanico Alpinia. Dann die fünf Borromäischen Inseln, die nicht umsonst als Perlen bezeichnet werden. Sie gehörten seit dem 12. Jahrhundert der adeligen Familie Borromeo, die den Inseln auch ihren Namen gab. Zwei davon sind besonders prächtig: Da ist zum einen die Isola Madre, die Mutterinsel, mit dem wunderschönen botanischen Garten, zum anderen die Isola Bella, die schöne Insel, mit ihrem einzigartigen Terrassengarten.

1. Tag: „Frühling am See“. Gen Süden führt Ihre Reise. Vorbei am Bodensee, durch das tiefe Rheintal an den Lago Maggiore. Sie wohnen in Stresa. Direkt am See wird das Hotel „La Palma“ Ihr zu Hause sein.

2. Tag: „ Alpingarten und Panoramablick“. Der botanische Garten Alpinia ist der zweitgrößte botanische alpine Garten Italiens. Seine beneidenswerte Position an den Hängen des Monte Mottarone, oberhalb Stresas ist das Geheimnis des speziellen Mikroklimas. Wunderbare botanische Raritäten leben hier. Mehr als 800 botanische Arten aus den italienischen Alpen und Voralpen, als auch aus dem Kaukasus, China und Japan sind hier vertreten. Und dann erst der Ausblick: ein einzigartiger „Balkon über dem See“ mit einer wunder vollen Aussicht auf den Lago Maggiore, die Borromäischen Inseln und die umliegenden Berggipfel..

3. Tag: „Inselgärten“. Per Schiff zu den Borromäischen Inseln. Die Isola Madre ist die größte der Borromäischen Inseln mit einer Breite von 220 Metern und einer Länge von nur 330. Berühmt ist sie vor allem wegen der gewaltigen Rhododendronbäume. Besonders faszinierend ist auch der alte Baumbestand. Riesengroße und exotische Pflanzen aus vielen Ländern finden sich mitten auf der Insel. Ein Augenschmaus besonderer Art. Blumen in einer noch nie gesehenen Vielfalt, vor allem Tulpen, werden Ihre Herzen höher schlagen lassen. Den ganzen Tag fürs Blumenmeer. Auf der schönen Nachbarinsel Isola Bella gibt es einen der besterhaltenen barocken italienischen Gärten. Kunst und Natur treffen hier aufeinander.

4. Tag: „Villen & Gärten“. Pracht volle Villen mit wunder vollen Gärten zieren die Ufer und Berghänge. Staatsmänner und Adlige schufen sich ihr kleines Paradies. Einige wurden uns zugänglich gemacht. Sie besuchen Villa Pallavicino und die Villa Ducale. Zwischendurch leckere kulinarische Köstlichkeiten.

5. Tag: „Comer See“. Villen, Paläste und Parks zieren auch den Comer See. Der Comer See schmiegt sich in die meist recht steilen Hänge der südlichen Alpen. Die mächtigen Berge umgeben ihn mit einem faszinierenden Gipfelpanorama. Den ganzen Tag in diesem kleinen Paradies.

6. Tag: „Vom See über die Berge“. Die Heimreise könnte abwechslungsreicher kaum sein. Eben noch mediterrane, frühlingshafte Natur geht es hoch in die Welt aus Eis und Schnee. Dann wieder vorbei am Bodensee und zurück sind Sie in Ihrer Heimat. Gegen 20-22 Uhr, je nach Wohnort, sind Sie zu Hause.

Leistungen

7 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 5 x Übernachtung und Frühstück im Hotel „La Palma“
  • 5 x Abendessen, 1 x Mittagessen
  • Programm, Schiff und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis

Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.

Termine

→ 09.04. - 14.04.2017

Preise

Preise pro Person in Euro:

im Doppelzimmer (DU/WC) 896,–
Kinder bis 12 Jahre 699,–
Einzelzimmerzuschlag 200,–

Das Blumenmeer der Seiser Alm
GESCHICHTEN VON ALMROSEN, TEUFELSKRAUT UND FRAUENWURZ
8 Tage Seiser Alm

Orchideenarten, welche wild auf bunten Wiesen blühen. Die kalkhaltigen Dolomitböden und die nährstoffreichen Vulkanböden der Seiser Alm bieten unzähligen Alpenblumen einen idealen Nährboden und dem Wanderer ein unvergessliches Aroma- und Blütenwunder. Sie wohnen im exzellenten Hotel „Steger-Dellai“ direkt im Blumenmeer der Seiseralm.

1. Tag: „Alpenpanorama“.

Frühmorgens Abreise ab Ihrem Wohnort. Über München und Kufstein erreichen Sie am frühen Nachmittag den Brenner. Weiter durch das Eisacktal nach Seis. Von hier geht es per Panoramagondel weiter auf die Alm. Eine prächtige Aussicht auf die Gipfel. Auf der Seiser Alm angekommen, geführter Spaziergang zum Hotel. Willkommen im Hotel „Steger-Dellai“. Ihr Gepäck steht derweil schon an der Rezeption.

2. Tag: „Blühende Seiser Alm”.

Im Juni entfalten die blühenden Wiesen eine ungeahnte Farbenpracht. Das Wahrzeichen der Region, der über 2400 m hohe Schlern, erhebt sich direkt vor Ihnen. Geführte Wanderung. Wer nicht so gut zu Fuß ist kann einen Teil auch mittels Kutsche zurücklegen. Auf der Hütte Südtiroler Schmankerln.

3. Tag: „Blütenmeer zu entdecken”.

Die Seiseralm ist größte Almfläche Europas. Jeden Tag entdecken Sie neue blühende Schätze. Enzian und Alpenrosen, Primeln und Prachtnelken. Rund 790 Blüten und Farnpflanzen verwandeln die Seiser Alm in ein Blütenmeer. Die charakteristischen Magerwiesen der Alm bieten der kräuterreichen Flora optimale Bedingungen. Die Seiseralm heute ganz individuell erleben. Nach Lust und Laune. Unser Reiseleiter steht Ihnen natürlich mit Rat und Tat zur Seite.

4. Tag: „Alpengärten Trautmannsdorf“.

Kurze Panoramafahrt nach Meran. Sie besuchen die blühenden Gärten von Schloß Trautmannsdorf. Sie vermitteln über 80 Gartenlandschaften und geben dem aufmerksamen Betrachter das Gefühl, sich tatsächlich in der jeweiligen Landschaft zu befinden. Wirklich einzigartig!

5. Tag: „Kastelruth und Grödnertal“ 

Zeit zum Bummeln in dem wohl berühmtesten Dorf Südtirols. Von dort weiter ins Grödnertal nach St. Ulrich. Heimat von Luis Trenker und vielen Holzschnitzern und Holzbildhauern. Schauen Sie einem Holzschnitzer über die Schultern oder entdecken Sie den malerischen Ortskern mit seinen kleinen Gassen.

6. Tag: „Bizarre Felsen“.

Große Dolomitenrundfahrt. Vor Ihnen die Sellagruppe – über 3000 Meter hoch. Dann die mächtige Marmolada. Cortina d’Ampezzo. Dann tauchen die berühmten „Drei Zinnen“ auf. Markant zeichnen sich die zerklüfteten Umrisse gegen den Himmel ab.

7. Tag: „Nach Lust und Laune“.

Der ganze Tage für die Alm. Per Kutsche, zu Fuß oder Sessellift. Ihr Reiseleiter steht mit Rat und Tat zur Seite.

8. Tag: „Schloß Vahrn“

Besuch am Vormittag. Weiter dann über den Brenner, vorbei an Innsbruck und München, kommen Sie zwischen 19 und 21 Uhr wieder in Ihrem Wohnort an

Leistungen

7 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 7 x Übernachtung und Frühstück im Hotel „Steger-Dellai“
  • 7 x Abendessen, 1 x Mittagessen
  • Programm, Kutsche, Bahn und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis

Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.

Termine

→ 24.06. – 01.07.17 

Preise

Preise pro Person in Euro:
im Doppelzimmer . . . . . . . . . . . .1199,–
Kinder bis 12 Jahre . . . . . . . . . . .979,–
Einzelzimmerzuschlag . . . . . . . . . 250,–

Südtiroler Impressionen
ZWISCHEN PUSTERTAL UND SEISER ALM
5 Tage Südtirol

Vahrn im Eisacktal. Umrahmt von Bergen – im Norden die Zillertaler Alpen – im Südosten die Dolomiten und im Westen die Sarntaler Alpen. Ihr Urlaubsdomizil, das Hotel „Clara“, verfügt über behaglich eingerichtete Zimmer. Die hoteleigene Sauna- und Wellnesslandschaft steht Ihnen kostenlos zur Verfügung.

1. Tag: „Über den Brenner“.

Ihre Reise nach Südtirol beginnt. Vorbei an Nürnberg, München und Innsbruck, über den Brenner gelangen Sie ins Eisacktal. Sie wohnen im Hotel „Clara“ in Vahrn in der Nähe von Brixen. Während eines Lichtbildervortrages lernen Sie bereits die Umgebung auf der Leinwand kennen.

2. Tag: „Seiser Alm und Grödnertal“.

Auf geht es in die Heimat der Kastelruther Spatzen. Über Klausen nach Seis. Per Panoramabahn geht’s hoch auf die Alm. Ein phantastischer Blick über die Gipfel. Auf der Seiser Alm stehen für Sie Kutschen bereit. Rundfahrt über die Seiser Alm. Mit der Gondelbahn geht es dann ins Grödnertal.

3. Tag: „Bizarre Felsen“.

Große Dolomitenrundfahrt. Zunächst fahren Sie über Toblach, vorbei am Toblacher See, durch das Höhlensteiner Tal. Östlich, also auf der linken Seite, tauchen sie dann auf: die berühmten „Drei Zinnen“. Bizarr und gewaltig recken sie sich gen Himmel. Fast 3000m hoch. Zum Abend sind Sie zurück in Ihrem Hotel.

4. Tag: „Almgaudi“.

Vormittags: Besichtigung der 1000-jährigen Bischofsstadt Brixen. Weiterfahrt nach Feldthurns mit herrlichem Blick auf die Geislerspitzen. Stadelparty in Clara’s Stadel mit Live-Musik durch den Wirt, zünftige Brettljause und sehr viel Stimmung.

5. Tag: „Adieu“.

Wiederum über den Brenner führt Sie Ihre Heimreise. Bald erreichen Sie wieder Deutschland. Ihr Urlaub ist zu Ende. Ein Urlaub, an den man sich gern erinnert.

Leistungen

5 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 4x Übernachtung und Frühstück im Hotel „Clara“
  • 4x Abendessen
  • Programm, Bahn und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 29.05. - 02.06.2017

 

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 699,–
Kinder bis 12 Jahre 499,–
Einzelzimmerzuschlag 60,–
   

Verwöhnurlaub in Südtirol
SONNIGE SEISER ALM – EDLER WEIN – MARKANTE GIPFEL
9 Tage Südtirol - Seiser Alm

Das Schlerngebiet, die Seiser Alm, liegt auf halbem Wege zwischen Brenner und Gardasee. Eine Landschaft voller Gegensätze: Das ewige Eis auf den Gipfeln der Dolomiten und das milde, sonnige Klima Südtirols. Die Seiser Alm bildet die größte geschlossene Almfläche Europas. Inmitten der grandiosen Natur, absolut ruhig, steht Ihr komfortables Hotel „Steger-Dellai“. Schon seit Jahren gilt es als die beste Adresse auf der Seiser Alm. Es bietet alles, was das Herz begehrt. Körper und Seele können Sie im großzügigen Wellness- und Beauty-Center verwöhnen lassen. Eine tolle Solegrotte mit Dampfbad und Saunalandschaft stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung. Und kulinarisch? Jeden Tag eine Meisterleistung der Küche. Eine echte Schlemmerreise …

1. Tag: „Alpenpanorama“.

Frühmorgens Abreise ab Ihrem Wohnort. Über München und Kufstein erreichen Sie am frühen Nachmittag den Brenner. Weiter durch das Eisacktal nach Seis. Von hier geht es per Panoramagondel weiter auf die Alm. Eine prächtige Aussicht auf die Gipfel. Auf der Seiser Alm angekommen, Spaziergang zum Hotel. Willkommen im Hotel „Steger-Dellai“. Ihr Gepäck steht derweil schon an der Rezeption.

2. Tag: „Die Seiser Alm”

größte Almfläche Europas. Im Frühling und Sommer entfalten die blühenden Wiesen eine ungeahnte Farbenpracht. Das Wahrzeichen der Region, der über 2400 Meter hohe Schlern, erhebt sich direkt vor Ihnen. Kutschfahrt bis zu einer „altbäuerlichen Hütte“. Hier: Deftige Südtiroler Brotzeit. Am Nachmittag Spaziergang zurück zum Hotel.

3. Tag: „Bizarre Felsen“.

Große Dolomitenrundfahrt. Vor Ihnen die Sellagruppe – über 3000 Meter hoch. Dann die mächtige Marmolada. Cortina d’Ampezzo. Dann tauchen die berühmten „Drei Zinnen“ auf. Markant zeichnen sich die zerklüfteten Umrisse gegen den Himmel ab.

4. Tag: „Panoramen um Bozen“.

Zunächst Bozens Hausberg, der Ritten. Mit der 100-jährigen Rittnerbahn den Berg hinauf. In Lengmoos, im Herzen Südtirols, spazieren Sie zu den Bergpyramiden. Die Erdpyramiden in Lengmoos/Mittelberg zählen zu den geologischen Wundern. Bizarr, wie von einem Künstler geformt, stehen Sie in der Landschaft. Weite Täler, glasklare Bergseen umgeben von beeindruckenden Berggipfeln soweit man schauen kann. Die zahlreichen kleinen Kirchen und Kapellen sind einen Besuch wert. Besuch im Deutschordenshaus.

5. Tag: „Kastelruth und Grödnertal“ am Vormittag.

Zeit zum Bummeln in dem wohl berühmtesten Dorf Südtirols. Von dort weiter ins Grödnertal nach St. Ulrich. Heimat von Luis Trenker und vielen Holzschnitzern und Holzbildhauern. Schauen Sie einem Holzschnitzer über die Schultern oder entdecken Sie den malerischen Ortskern mit seinen kleinen Gassen.

6. Tag: „Vinschgau“.

Berühmt durch einen edlen Tropfen und würzige Kräuter, seine Burgen und Schlösser und durch überwältigende Berge. Meran, sonnig und fast schon mediterran! Spezielle Führung auf dem „Kräuterweg“, Trautmannsdorf.

7. Tag: „Dolomiten und Weinstrasse“.

Auftakt im Fleimstal. Cavalese und Predazzo. Auch hier scheinen die Gipfel gen Himmel zu wachsen. Durch das weite Val Sugana ins Trentino. Überblick! Am Nachmittag nach Margraid an der Südtiroler Weinstraße. Bei Alois Lageder Probe der edlen Tropfen.

8. Tag: „Ganz nach Lust und Laune“

nutzen Sie den heutigen Tag. Wandern, Spazierengehen oder verwöhnen lassen in der Wellnessund Beautylandschaft des Hotels.

9. Tag: „Brixen“ – die älteste Stadt Tirols.

Besuch am Vormittag. Hofburg und Dom sind besonders reizvoll. Über den Brenner, vorbei an Innsbruck und München, kommen Sie zwischen 19 und 21 Uhr wieder in Ihrem Wohnort an.

Leistungen

7 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 8x Übernachtung und Frühstück im Hotel Steger Dellai
  • 8x Abendessen, 1x Mittagessen
  • Programm, Bahn und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 24.06. - 01.07.2017 (Blütentraum auf der Seiseralm, abweichendes Programm)

→ 22.09. - 30.09.2017

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 1377,–
Kinder bis 12 Jahre 999,–
Einzelzimmerzuschlag 275,–

Immer wieder Gardasee
FELSEN SPIEGELN SICH IM WASSER
6 Tage Gardasee

Gleich hinter den Alpen liegt das Paradies: Der Gardasee ist für uns der Inbegriff des Südens. Über ziegelrote Dächer und bleistiftspitze Zypressen hinweg öffnet sich ein Panorama, das auch routinierte Italien-Urlauber kurzzeitig das Atmen vergessen lässt: Der Blick auf den Gardasee. Zur Rechten des Betrachters wachsen zerklüftete Felswände steil aus einem türkis- bis dunkelgrünblau-schimmernden Wasserbecken. Links zieht sich eine wild bewachsene Berg- und Hügelkette am glatten Wasserspiegel entlang. Auf der glänzenden Oberfläche des Sees wuseln - wie lässig ausgestreute Papierschnipsel – winzige dreieckige Surfsegel. Seit Jahrhunderten zieht es Reisende hierher, die auf den Spuren des großen Italien-Verehrers Goethe dem „Land der Sonne“ sehnsüchtig entgegenfiebern. Den Gardasee muss man einfach immer wieder einmal besuchen...

1. Tag: „An den Lago“
Über München, Kufstein und den Brenner erreichen Sie am späten Nachmittag den Gardasee. Während Ihres Urlaubs wohnen Sie in Riva del Garda im Hotel "Garda Sporting".

2. Tag: „Der Gardasee“
Umsteigen auf's Schiff und über Limone nach Malcesine. Fast senkrecht erheben sich die Felswände aus dem kristallklaren See. Hier in Malcesine: Mittagessen und Zeit zum Bummeln. Verwinkelte Gassen und gepflegte Plätze prägen das Bild.

3. Tag: „Gipfelstürmer“
2.200 Meter erhebt sich der Monte Baldo über den See. Einer Schutzburg gleich überragt er alle anderen Berge am Gardasee. Die neue Seilbahn mit Drehkabinen führt in nur 10 Minuten von Malcesine, auf den Monte Baldo. Es erschließt sich eine zauberhafter Welt voller einmaliger Panoramen und spektakulärer Ausblicke. Ein echter Höhepunkt.

4. Tag: „Zwischen Castello und Palazzo“
Am Vormittag: Torri. Trutzige Mauern und facettenreiche Fassaden. Ein kleiner Hafen, das mittelalterliche Castello Scaligero, nette Geschäfte! Reichlich Zeit zum Bummeln. Am Nachmittag folgt das Südufer. Als langgestreckte Halbinsel streckt sich Sirmione in den See. Hier zeigt sich die Vegetation von ihrer verschwenderischen Seite. Bei Bardolino: Weinprobe und Abendessen.

5. Tag: „Isola del Garda“ – die Insel im Gardasee
Nahe des brescianischen Westufers des Gardasees, unweit der Bucht von San Felice del Benaco, gilt die Insel seit Jahrhunderten als ein mystischer Ort. Heute verdankt sie ihren Charme der außergewöhnlichen Villa, die im neugotisch-venezianischen Stil vor rund 200 Jahren erbaut wurde. Die Villa ist ein prunkvoller Bau, reich an wundersamen architektonischen Details. Zu ihren Füßen erstrecken sich wundervolle Terrassen und blühende italienische Gärten bis zum See, die mit ihrer üppigen Vegetation Ihr Herz erfreuen. Für Sie öffnet Familie Borghese Cavazza Ihre Schätze. Sie sehen einige der prunkvollen Zimmer sowie die englischen und italienischen Gärten. Ein wunderbarer Höhepunkt.

6. Tag: „Gen Norden“
Über den Brenner führt Sie Ihr Nachhauseweg. Gegen 21 Uhr erreichen Sie Ihren Wohnort. Voller italienischer Sonne im Herzen und Erinnerungen im Gepäck!

Leistungen

7 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 5x Übernachtung und Frühstück im Garda Sporting in Riva
  • 5x Abendessen, 1x Mittagessen
  • Programm, Schiff, Bahn und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 10.05. - 15.05.2017
→ 10.09. - 15.09.2017

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 699,–
Kinder bis 12 Jahre 499,–
Einzelzimmerzuschlag 100,–
Zuschlag September 50,–

Toskana: Florenz, Land & Leute
ITALIENS PARADIES
6 Tage Italien - Florenz und Toscana

Ein ganz besonderer Zauber geht von der Toscana aus. Auf sanften Hügeln thronen alte Weingüter und Ölmühlen. Silbern glänzen die Olivenhaine. Vorzügliche kulinarische Spezialitäten verwöhnen den Gaumen. Kulturelle Schätze in einer sonst kaum anzutreffenden Fülle in den Städten Siena und Florenz.

1. Tag: „In die Toscana“.

Am frühen Morgen: Abfahrt in Richtung Italien. Durch die Alpen über den Brenner. Vorbei an Verona und Bologna nach Florenz. Ankunft gegen 19 Uhr. Mehrgängiges Abendessen zur Begrüßung.

2. Tag: „Florenz“

die Stadt der Künste. Wohl nirgends gehen Dolce vita und absoluter Kunstgenuss eine solche charmante Liaison ein. Reichtum und Macht, Geist und schöpferische Phantasie haben unermeßliche Kunstschätze hervorgebracht. 80 Kirchen, 40 Museen und 200 Paläste prägen das weltbekannte Stadtensemble. Ausführliche Stadtbesichtigung! Am Nachmittag die Villen der Medici

3. Tag: „Kunstgenuss“.

Am Morgen besuchen Sie die Galleria degli Uffizien. In dieser Galerie befindet sich die berühmteste und bedeutendste Kunstsammlung Italiens und eine der reichsten der Welt. Nach diesem Erlebnis: gemeinsames Mittagessen! Dann weiter in die ländliche Toskana. Fattoria Belvedere ist Ihr Ziel. Eine alte Oelmühle, heute ein Urlaubsrefugium.

4. Tag: „Elba“

die markanteste der toskanischen Inseln. Von Piombino setzen Sie mit der Fähre über. Und nach kurzer Zeit taucht die Insel auf. Als Erstes ist der über 1000 m hohe Monte Capanne zu sehen, der höchste Berg. Viele kleine Buchten mit bezaubernden Sandstränden säumen das Ufer. Das Meer schimmert in tausend Farben. Mal grün, dann wieder tiefschwarz oder himmelblau.

5. Tag: „Siena“.

Prunkvolle gotische Architektur und ein mittelalterliches Gewirr von Gassen kennzeichnen die Stadt. Das Schmuckstück der italienischen Gotik. Den Mittelpunkt der auf drei Hügelrücken angelegten Stadt bildet die malerische, muschelförmige Piazza del Campo. Der Platz wird von prächtigen Palazzi und dem Rathaus Palazzo Pubblico mit dem Turm Torre del Mangia eingegrenzt. Ausführliche Stadtführung! Nachmittags bleibt Ihnen genügend Zeit für Ihre individuellen Entdeckungen.

6. Tag: „Über die Alpen“

führt Sie Ihre Rückreise. Ihr Urlaub neigt sich dem Ende zu. Nochmals reiht sich Landschaftsbild an Landschaftsbild. Brenner, Inntal, Kufstein. Ankunft zu Hause je nach Ihrem Wohnort zwischen 19 und 22 Uhr. Ihr Urlaub im „Italienischen Paradies“ wird Ihnen lange in Erinnerung bleiben

Leistungen

10 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 5x Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels
  • 5x Abendessen, 1x Mittagessen
  • Programm, Schiff und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 19.03. - 24.03.2017

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 897,–
Kinder bis 12 Jahre 599,–
Einzelzimmerzuschlag 195,–

Genussland Italien
TRÜFFEL; PASTA; CHIANTI: GOLDENER HERBST IN ITALIA
8 Tage Toscana

In der Toskana probieren Siedia di Orvieto im grünen Umbrien. Kochen und Wandern oder einfach relaxen. Dann die Dörfer der Chianti und genießen die überwältigende Landschaft. Es folgt La Baligurischen Küste. UNESCO Welterbe – Cinque Terre. Zauberhaft. Und zum Finale die weißen Trüffel im Piemont.

1. Tag: „Südtiroler Spezialitäten“.

Am frühen Nachmittag bereits erreichen Sie Südtirol. Die Sonnen lässt hier edle Tropfen reifen, feinster Speck kitzelt den Gaumen, Obst in schier endloser Fülle. Auftakt in Meran zur Genussreise Italien.

2. Tag: „Arezzo“.

Die heutige Etappe führt Sie in die Toskana. Arezzo ist ihr Ziel. Das am Hang gelegene Zentrum der Stadt mit der markanten Piazza Grande gehört zu den schönsten der Toskana. Kunstfreunde lassen sich den grandiosen Freskenzyklus von Piero della Francesca genauso wenig entgehen wie einen Besuch im Wohnhaus Vasaris, des Begründers der Kunstgeschichte. Abendessen und Übernachtung hier in Arezzo.

3. Tag: „Orvieto und sein Wein“.

Zunächst Führung durch Arezzo. Dann in die mittelalterliche Stadt Orvieto. Weiter zu einem bekannten Weingut in der Nähe Orvietos. Sie besichtigen die altehrwürdige, in Tuffstein gehauene Reifekeller und probieren anschließend eine Perle unter den Orvieto-Classico Weinen. Die nächsten beiden Tage wohnen Sie im Hotel Filippeschi im Herzen der Stadt.

4. Tag: „Spaziergänge“.

Vormittags fachkundige Führung in Orvieto. Mittagessen im Il Grotto del Funaro.

5. Tag: „Die Hügel der Toscana“.

Zunächst Volterra. Das Städtchen thront auf einer steilen Anhöhe und gilt als Zentrum der Alabasterkunst. Im Herzen der Altstadt: die Piazza di Priori. Schmuckvolle Paläste säumen den Platz. Weiter nach „Fattoria Belvedere“, ein altes Gut auf einem der Hügel. Abendessen hier und Übernachtung.

6. Tag: „Die Ligurische Küste“

ist eine der schönsten Küstenlandschaften der Welt. Eindrucksvoll ragen mit mediterraner Macchia bewachsenen Steilküsten aus dem Meer empor, fröhlich grüßen die pastellfarbenen Häuser, die sich dicht an die Hänge schmiegen, um eine unauslöschliche Sehnsucht zu hinterlassen. Die Landschaft der Cinque Terre mit den steilen terrassenförmig angelegten Weinhängen oberhalb der Dörfer wurde 1998 in das UNESCO Welterbe aufgenommen. Schon wenige Meter oberhalb der Cinque Terre genießen Sie spektakuläre Aussichten über die Küste und die hübschen Dörfer Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore. Besonders schön sind die Sonnenuntergänge über dem Meer. Zu empfehlen sind die Antipasti di Mare, zubereitet aus Muscheln und Fischdelikatessen mit den typischen Gewürzen. Hier bleiben wir über Nacht.

7. Tag: „Weiße Trüffel“

aus dem Piemont. Eine fast unbezahlbare Köstlichkeit. Im Oktober werden sie von Trüffelschweinen aufgespürt und ausgegraben. Das ist die Zeit, wo in den Restaurants rund um Alba die schwarzen und weißen Trüffel zum Verfeinern auf die Pasta gehobelt wird. Ein Hochgenuss. Einkehr und Mittagessen mit frischen Trüffel. Am Nachmittag besuchen Sie eines der piemonteser Weingüter. Hier kommen die großen Barolos, die Barbarescos und Barberas her …

8. Tag: „Alpenpanoramen“

genießen Sie während der Rückfahrt. Bern und Basel in der Schweiz sind Städte, die Sie passieren. Dann vorbei am Kaiserstuhl und Karlsruhe. Ihren Wohnort erreichen sie zwischen 22 und 24 Uhr.

Leistungen

7 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 7x Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels
  • 7x Abendessen, 2x Mittagessen
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 14.10.–21.10.18 

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 1279,–
Kinder bis 12 Jahre 899,–
Einzelzimmerzuschlag 250,–

Inseltraum Sardinien
FARBENSPIEL: KRISTALLKLARES MEER, GOLDENER STRAND, IMMERGRÜNE MACCHIA
9 Tage Sardinien

Malerische, atemberaubende Landschaften prägen das Bild Sardiniens. Undurchdringlicher Buschwald, Macchia genannt, überwuchert große Teile des Felsens. Andernorts spenden Steineichen und Pinien kühlen Schatten. Da peitscht die Brandung gegen zerklüftete Küsten, dort schwappt das Meer sanft gegen verträumte Buchten. Weite sanfte Hügellandschaften, flache Steppen und steile Gebirgsmassive wetteifern um die Gunst der Betrachter. Sardinien: vielleicht die phantastischste der Mittelmeerinseln.

1. Tag: „Über die Alpen …“. Abfahrt am Morgen. Nürnberg, Ulm und Bregenz – dann in die Schweiz. Vorbei an Liechtenstein und Chur führt Sie Ihr Weg nach Genua. In Genua liegt eines der neuen Mobby-Lines-Schiffe. Um 22 Uhr heißt es Leinen los mit Kurs auf Sardinien.

2. Tag: „Sardische Impressionen“. Nach einer erholsamen Seereise erreichen Sie am Vormittag Sardinien. Die zerklüftete Küste gibt einen ersten Eindruck von der Insel. Weiter nach Alghero. Entlang der Küstenstraße nach Süden. Immer wieder tolle Ausblicke aufs türkisfarbene Meer. Unterwegs: sardische Leckereien und Wein! Besonders begehrt der berühmte Malvasia. Abendessen dann in Ihrem Hotel in der Nähe von Bosa.

3. Tag: „Inselimpressionen“. Sardinien ist weitgehend unberührt. Im Landesinneren finden Sie ausgedehnte Korkeichenwälder und bizarre Felsformationen. Kleine anmutige Dörfer säumen den Weg.

4. Tag: „Die wilde Iglesiente“. Diese Gegend hat über Jahrhunderte von seinen Minen gelebt. Heute erscheinen die Orte in der wilden und malerischen Natur gespenstisch und eindrucksvoll. Steineichen und Bergbauruinen bilden eine interessante Mischung. In Antas besuchen Sie die Reste des heiligen punischen Tempels. Dann Iglesias, eine Stadt mit zahlreichen kunsthistorischen Zeugnissen. Weiter dann nach Pula in Ihr Hotel. Hier wohnen Sie die nächsten 2 Tage.

5. Tag: „Die Südküste“ – Costa del Sud. Atemberaubende Ausblicke auf schroffe Granitfelsen und feinsandige Badebuchten. Am Rand des Gebirges locken Olivenhaine, aber auch fruchtbare Flusstäler. Am Nachmittag bleibt Zeit für eigene Wünsche.

6. Tag: „Gigantengrab und nuraghische Siedlung“. Zunächst das Gigantengrab, S’Ena è Thomes. Über dem Tal des Rio Isalle inmitten einer einsamen faszinierenden Landschaft liegt dieses bedeutsamste Monument der sardischen Vorgeschichte. 70 Hütten, Brunnen und zwei kleine ungewöhnliche Tempel bilden den Komplex des nuraghischen Dorfes Serra Orrios. Am Nachmittag erreichen Sie die Provinz Olbia. Ihr Urlaubsrefugium für die nächsten beiden Tage.

7. Tag: „Sardische Lebensart“. Den ganzen Tag Urlaub: baden, relaxen, spazieren gehen …

8. Tag: „Smaragdküste“. Bizarre Granitfelsen und feinsandige Buchten kennzeichnen die Costa Smeralda. So stellt man sich das Paradies vor. Eine traumhafte Küstenlandschaft! Am nördlichen Ende: Porto Cervo mit einem tollen Jachthafen. Mittagspause in einem sardischen Fischrestaurant. Am Abend gehen Sie wieder an Bord der Mobby Lines und nehmen Kurs auf Genua.

9. Tag: „Ciao, Italia“. Ihr Urlaub geht zu Ende. Am frühen Morgen laufen Sie den Hafen von Genua an. Durch die Schweiz, vorbei an Bregenz und Nürnberg. Zwischen 20 und 23 Uhr erreichen Sie wieder Ihre Heimatregion: verzaubert von den Sarden …

Leistungen

10 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 6x Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels
  • 2x Übernachtung und Frühstück an Bord
  • 7x Abendessen, 1x Mittagessen
  • Programm, Schiff und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 06.06.–14.06.18

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 1578,–
Kinder bis 12 Jahre 989,–
Einzelzimmerzuschlag 230,–
Außenkabine Zuschlag 20,–
   

Ursprüngliches Italien: Umbrien, Abruzzen und mee(h)r …
GESCHICHTEN VOM HEILIGEN FRANZ VON ASSISI; DEN DÖRFERN DER ABRUZZEN UND DEM GARGANO
10 Tage Umbrien und Abruzzen

Bella Italia – Jeder liebt es und ärgert sich, manchmal. Die meisten von Ihnen waren auch schon mal da. Sicher, das wissen wir. Doch kennen Sie das ursprüngliche Italien? Abseits der „Muss man gesehen haben“ – Städte? Na dann lesen Sie mal weiter: Diese Reise entführt Sie zu den Köstlichkeiten Italiens. Sie sehen das unverfälschte, eben ursprüngliche Italien. 10 Tage, gönnen Sie sich diesen Traum …

1. Tag: „Lago di Garda“.

Vorbei an Nürnberg und München gelangen Sie über den Brenner nach Italien. Erster Urlaubsspaziergang am See. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: „Umbrien – das grüne Herz Italiens“.

In Umbrien ist alles grün – und das gleich in den verschiedensten Farbschattierungen, von den dunklen Nadelwäldern bis zu hellgrünen Pappeln. Alle Erhebungen sind bewaldet und bieten atemberaubende Ausblicke auf kleine Schluchten, mittelalterliche Orte oder weite Ebenen. Ihr Domizil für die nächsten beiden Tage heißt Perugia. Die Stadt liegt auf einem Berg und teilt sich in Unter- und Oberstadt, verbunden mit einer in den Fels gehauenen Rolltreppe. Eine Station liegt sogar in einer ehemaligen Kirche. Die Fahrt ist wie die Reise in eine andere Welt. Sie wohnen in einem wundervollen Hotel, dem „Relais dell´ Olmo“.

3. Tag: „Der heilige Franz von Assisi“.

Schon die Lage Assisis ist außergewöhnlich. Terrassenförmig schmiegt sich die Stadt an den Hang des Monte Subasio. Ein absolutes Muss: das Kloster San Francesco mit den weltberühmten Fresken von Giotto. Große Teile wurden durch das Erdbeben im Herbst 1997 zerstört. Doch seit November 1999 strahlen Sie im neuen Glanz. Wie ein millionenfaches Puzzle wurden die Fresken wieder zusammengesetzt. Sensationell!

4. Tag: „Von Umbrien in die Abruzzen“.

Zunächst fahren Sie nach Todi. Dieses hübsch gelegene umbrische Städtchen etruskischen Ursprungs weist noch drei konzentrische Stadtmauern auf: eine aus der Etruskerzeit (Porta Marzia), eine römische und eine mittelalterliche. Die Cascata delle Marmore gehört zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der Provinz Terni. Es ist der größte Wasserfall Europas mit einer Fallhöhe von ca. 165 Metern, wobei sich die Wassermassen über drei Kaskaden herunterstürzen. Das malerische Bild wird von dichten Laubwäldern abgerundet, die sich ringsherum in die Landschaft schmiegen. Allerdings handelt es sich um einen in römischer Zeit künstlich angelegten Wasserfall. Dennoch stellt dieser Wasserfall ein beeindruckendes Spektakel dar, besonders wenn Sonnenschein und Gischt für die schillerndsten Regenbögen sorgen. Weiter in die Abruzzen. Im Hotel La Compagnia in L´Aquila wohnen Sie die nächsten beiden Tage.

5. Tag: „Nationalpark Abruzzen“.

Der Parco Nazionale d´Abruzzo gehört zu den unberührtesten Bergregionen Europas. In den jahrhundertealten Buchenwäldern ¬ fiden Braunbären und Wölfe ihre Heimat. Ursprüngliche Bergdörfer bezaubern die Besucher. Unterwegs gemeinsames Mittagessen.

6. Tag: „Pescara und Küste“.

Zunächst Pescara, Hauptstadt und kulturelles Zentrum der gleichnamigen Provinz. Sage und schreibe 20 km Sandstrand säumen die Ufer. Am Nachmittag weiter nach Vieste auf der Halbinsel Gargano. Hier bleiben wir 2 Tage im Hotel „Il Castellino“.

7. Tag: „Des Stiefels Sporn“

die Halbinsel Gargano. Die Königin ist Vieste. Das Panorama der Stadt ist nahezu perfekt der Natur angepasst. Die weißen schmalen Häuser schmiegen sich eng aneinander. Treppen, Gänge und kleine Plätze lockern das Ensemble auf. Mit dem Schiff umrunden Sie einen Teil der Gargano-Halbinsel. Zwischendurch kleines Picknick.

8. Tag: „San Marino“.

Mit nur 23.000 Einwohnern gehört San Marino zu den kleinsten Staaten der Welt. Besonders beeindruckend ist die Lage auf den Felszacken des Monte Titano. Eine Stadtmauer umgibt die sehenswerte Altstadt. Abendessen und Übernachtung in der kleinen Republik San Marino.

9. Tag: „Ravenna – Stadt des Mittelalters“.

Frühmittelalterliche Baudenkmäler auf Schritt und Tritt. Die Kirche San Vitale zum Beispiel, mit ihren Mosaiken. Stadtführung! Ihr nächstes Ziel: Trento, die Hauptstadt der Trentiner Berge. Im Grand Hotel der mittelalterlichen Stadt wohnen Sie die letzte Nacht während dieser Reise.

10. Tag: „Über die Alpen“

führt Sie Ihre Rückreise. Ankunft zu Hause je nach Ihrem Wohnort zwischen 21 und 23 Uhr. Bella Italia – oh wie war der Urlaub schön …

Leistungen

10 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 9x Übernachtung, Frühstück, Abendessen in ausgewählten Hotels lt. Programm
  • Programm, Schifffahrten und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich.

Termine

→ 25.05. - 03.06.2017

→ 10.09. - 19.09.2018

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 1298,–
Kinder bis 12 Jahre 999,–
Einzelzimmerzuschlag 220,–

Zuschlag 2018-----------------------------200,-

Toscana: zwischen Weinbergen und Sandstränden
KULTURELLE HIGHLIGHTS, KULINARISCHE SCHÄTZE UND MEE(H)R
8 Tage Toscana

Stellen Sie sich vor: Eine toskanische Landschaft, wie von einem Maler auf die Leinwand gebannt. Auf der Spitze eines sanften Hügels thront ein altes Bauerngehöft. Mit Mühle, Hauptgebäude und Ölpresse. Alles aus Naturstein gebaut. Der Blick schweift über die typische toskanische Hügellandschaft. Willkommen in der „Fattoria Belvedere“. Alles im durchweg toskanischen Landhausstil. Eine Woche Toskana Urlaub pur.

1. Tag: „Über den Brenner“.

Am frühen Morgen holen wir Sie zu Hause ab. Nürnberg, München – dann geht’s über die Alpen. Weiter dann schon in Italien, an Verona und Bologna vorbei in die Toscana. Am Abend erreichen Sie Casino di Terra und Ihr Urlaubsrefugium für die nächste Woche: „Fattoria Belvedere“.

2. Tag: „Kulinarische Köstlichkeiten“.

Am Vormittag: Geführter Spaziergang in der Umgebung. Immer wieder tolle Panoramen: Pastellfarben und sanft wie ein Gemälde. Unterwegs Besuch in einer Ölpresse. Nachmittags dann Stadtführung in Volterra. Das Städtchen thront auf einer steilen Anhöhe und gilt als Zentrum der Alabasterkunst. Im Herzen der Altstadt: die Piazza die Priori. Schmuckvolle Paläste säumen den Platz.

3. Tag: „Reise ins Mittelalter“.

Siena. Prunkvolle gotische Architektur und ein mittelalterliches Gewirr von Gassen kennzeichnen die Stadt. Dann ein toskanisches Weingut. Hervorragende Gelegenheit für den Chianti und Brunello, Vernaccio und Sangiovese. Ausgiebige Weinprobe!

4. Tag: „Etruskerküste“.

Nur wenige Kilometer und das Mittelmeer ist erreicht. Kristallklares Wasser lädt zum Baden ein; herrliche Sandstrände zum Spazierengehen. Am Nachmittag dann Pisa. Die Stadt war eine der ersten See- und Handelsmächte des Mittelmeers. Die Hauptattraktion: der Campanile, der Schiefe Turm, steht östlich neben dem Dom auf dem Campo del Miracoli, dem Domplatz.

5. Tag: „Florenz“ - das Juwel unter Italiens Städten.

Wohl nirgends gehen Dolce vita und absoluter Kunstgenuss eine solch charmante Liaison ein. Reichtum und Macht, Geist und schöpferische Phantasie haben unermessliche Kunstschätze hervorgebracht. Stadtrundgang!

6. Tag: „Elba“ – die markanteste der toskanischen Inseln.

Von Piombino setzen Sie mit der Fähre über. Und nach kurzer Zeit taucht die Insel auf. Als erstes ist der über 1.000 m hohe Monte Capanne zu sehen, der höchste Berg. Viele kleine Buchten säumen das Ufer. Das Meer schimmert in tausend Farben. Mal grün, dann wieder tiefschwarz oder himmelblau.

7. Tag: „Urlaub auf dem Gut“.

Heute dreht sich alles nochmals um Ihre individuellen Wünsche. Sie können einfach nur faulenzen oder schwimmen gehen. Alles ganz wie Sie es mögen …

8. Tag: „Ciao, Toscana“.

Abreise schon am frühen Morgen. Wieder über den Brenner fahren Sie an Innsbruck und München vorbei zurück in Ihren Heimatort. Gegen 22 Uhr beenden Sie einen Urlaub voller Köstlichkeiten …

Leistungen

7 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 7x Übernachtung und Frühstück im Hotel „Fattoria Belvedere“
  • 7x Abendessen
  • Programm, Schiff und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufprei

Termine

→ 08.04.– 15.04.18

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 998,–
Kinder bis 12 Jahre 649,–
Einzelzimmerzuschlag 200,–
   

Sizilien: Genuss für alle Sinne
BLÜHENDE LANDSCHAFTEN AM FUSSE DES ÄTNA
12 Tage Sizilien

Mohnblumen haben die Wiesen, die sich auf den Bergen südlich von Palermo weit ins Inselinnere erstrecken, in rote Teppiche verwandelt. Schon Goethe war begeistert. Sein Rat für die beste Reisezeit auf Sizilien: „Im Frühling zum Staunen“. „Italien ohne Sizilien macht gar kein Bild in der Seele, erst hier liegt der Schlüssel zu allem“ so sprach der Dichterfürst weiter.

1. Tag – 14. April: „Flug zur Insel“.

Gemeinsame Fahrt zum Flughafen. Mit Ihrem Reiseleiter fliegen Sie in den Süden. Schon nach zwei Stunden: Willkommen auf Sizilen. Kurze Fahrt nach Siracusa. Hier wohnen Sie die nächsten beiden Tage.

2. Tag – 15. April: „Siracusa".

Griechische Bauwerke aus einer Zeit vor mehr als 3000 Jahren, heute UNEScO Welterbe, zeugen vom Glanz der Stadt. Ausgiebige Führung. Am späten Nachmittag erleben Sie traditionelles sizilianisches Schauspiel im Piccolo Teatro dei Pupi. Die großen, schweren Stabpuppen wurden lebensecht gestaltet, mit viel Liebe zum Detail. Ein echtes Erlebnis.

3. Tag – 16. April: „Val die Noto und Tal der Tempel".

Gleich zwei UNESCO Welterbestätten stehen heute auf dem Programm. Auftakt in Noto – die sizilianische Barockstadt schlechthin. Agrigento. Im Tal der Tempel, ebenfalls UNESCO Weltkulturerbe, wurden 9 heilige Gebäude der alten Griechen bestens erhalten. Eindrucksvolles Erbe uralter Kultur. Ihr Refugium heute: das Colleverde Park Hotel. Phantastischer Blick über das Tal der Tempel.

4. Tag – 17. April: „Von Fischern und Weinbauern“.

Erste Etappe ist Selinunte. Führung durch die Ausgrabungen. Dann Marsala, Stadt des Giuseppe Garibaldi. In und um Marsala werden hervorragende Weine angebaut und gekeltert. Das renommierteste Weingut ist "Donnafugata". Kellerführung und ausgiebige Probe der edlen Tropfen. Abendessen in der Altstadt. Übernachtung im Best Western.

5. Tag – 18. April: „Phönezier und Salinen“.

Mit dem Schiff der Mozia Line zur Isola di Mozia. Die Phönezier gründeten hier eine wichtige Siedlung. Spaziergang über die Insel. Vor Trapani breiten sich die Salinen aus. Die typischen Windmühlen von Trapani sorgen für Transport des Wassers und Mahlen des Salzes. Weiter ins antike Erice. Wie eine Festung thront die Stadt auf einer steilen Felsnadel. Vorbei an den Marmorbrüchen nach San Vito Lo capo, direkt am feinen Strand. Hier bleiben Sie 2 Tage.

6. Tag – 19. April: „Schätze des Meeres“.

Entlang der Küste nach Castellammare del Golfo. Gemeinsames Mittagessen in der Cozzeria Solemare. Hier kommt alles frisch auf den Tisch, was das Meer zu bieten hat. Am Nachmittag zurück in San Vito bleibt Zeit für Strand und Meer.

 

7. Tag – 20. April: „Monreale“.

Den Meeresschätzen folgen die prunkvollen Schätze in Monreale. Fahrt dorthin und Führung durch die reiche Kathedrale. Sie wohnen 2 Tage im „Splendit la Torre“ in Palermo.

8. Tag – 21. April: „Palermo – ein Traum“.

Quirlig mit chaotisch anmutenden Zügen; typisch sizilianisches Leben. Hier und da morbider Charme. Monumentale Schönheit: die Kathedrale. Abendessen heute inmitten der Altstadt Palermos.

9. Tag – 22. April: „Palermo du Cefalu“.

Enge, arabisch anmutende Gassen ziehen sich vom Domplatz und vom corso Ruggero hinab zum Hafen. Echte Spezialitäten genießen Sie im Ristorante Le chat Noir. Am Nachmittag entlang der Nordküste bis Messina. Abendessen und Übernachtung im Hotel „Helenia Yachting“ in Giardini Naxos.

10. Tag – 23. April: „Tanz auf dem Vulkan“.

Herrscher, Freund und Feind Siziliens – der Ätna. Bis auf über 2000 m Höhe ziehen sich die Serpentinen durch Gärten und Lavafelder. Dann Taormina – eine phantastische Stadt. Besichtigung! Taormina liegt hoch über dem Meer und gestattet einen unvergleichlichen Blick über die Küste und zurück zum Ätna.

11. Tag – 24. April: „Liparische Inseln“

- die Inselgruppe gehört auch zum UNESCO Welterbe. Lipari wird von einer imposanten Burganlage dominiert. Das Landschaftsbild prägen tiefe Schluchten, azurblaue Buchten und traumhafte Strände. Am Abend zurück nach Sizilien.

12. Tag – 25. April: „Nach Hause“

- wieder per Flieger ab Catania. In München steht dann Schumann Reisen zur Rückfahrt bereit.

Leistungen

10 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • Linienflug München - Catania - München
  • 11x Übernachtung, Frühstück, Abendessen in ausgewählten Hotels lt. Programm
  • 3x Mittagessen mit sizilianischen Spezialitäten
  • Programm, Schifffahrten und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich.

Termine

→ 14.04. – 25.04.18 

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 2378,–
Kinder bis 12 Jahre 1999,–
Einzelzimmerzuschlag 380,–

Malta: Geschichte und Geschichten
VON RITTERN, ALTEN TEMPELN UND EINER GOLDENEN BUCHT
8 Tage Malta

Phönizier, Karthager, Römer und Byzantiner - sie alle waren Herren auf Malta. Auch Araber, Normannen, Kastilianer, Franzosen und Briten hatten den strategisch wichtigen Stützpunkt im Mittelmeer einmal unter ihrer Kontrolle. Mächtige Kirchenkuppeln, sagenumwogene Tempel und Kirchen erzählen von der wechselhaften Geschichte. Sie wohnen an der Goldenen Bucht. Im Radisson Hotel.

1. Tag – 10. März: „Im Flug auf die Insel“.

Wie gewohnt holen wir Sie zu Hause ab. Per Bus zunächst nach München zum kurzen Flug auf die Insel Malta. Sie wohnen im Radisson Hotel mit einem wunderbarem Blick über die Goldene Bucht. Schon am Nachmittag sind Sie da.

2. Tag – 11. März: „Valletta".

Fahrt in die Hauptstadt. Sandfarbene Häuser mit ungewöhnlichen Glasbalkonen säumen die engen Straßen, an deren Ende des Meer zu sehen ist. Historische Gebäude entpuppen sich als geradezu Atemberaubende Sehenswürdigkeiten. Am alten Fort Ausflug in die Geschichte der Insel. Den besten Blick über den Hafen genießen Sie vom oberen Baccara Garten. Salutschießen inklusive. Die St. Johns Kathedrale, sie war die repräsentative Klosterkirche der reichen Ordenszentrale.

3. Tag – 12. März: „Inselbilder".

Marsaxlokk - das wohl malerischste Dorf der Insel. Bunte Fischerboote wiegen sich sanft in der Dünung. Zeit für ausgiebigenBummel. Die Hagar Qim Tempel gehören zum UNESCO Welterbe. Sie sind Zeugen der über 5000 Jahre alten Geschichte.

4.Tag: – 13. März: „Mdina - die alte Hauptstadt“

- Stadt der Stille. Kein Autolärm stört. Sie fühlen sich um Jahrhunderte zurückversetzt. Mdina ist schon aus der Ferne gut zu sehen, es liegt auf einem Felsplateau und überragt majestätisch die Insel. Mit Kutschen durch die engen Gassen. Kulinarische Genüsse im Palazzo de Piro. Nicht nur die, von diesem alten Palast genießen Sie eine einzigartige Aussicht über die Insel.

5.Tag: – 14. März: „Schwesterinsel Gozo“

per Fähre dorthin. Die grüne Insel ist die Kornkammer Maltas. Vor über 1000 Jahren bereits wurden die Getreideterrassen angelegt. Malerisch.

6./7.Tag – 15./16. März: „Ihr Malta“

- ganz wie Sie es mögen. Ihr Reiseleiter steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

8.Tag: – 17. März: „Auf Wiedersehen Malta“

- wir kommen wieder. Gegen Mittag starten Sie in Richtung Heimat. Kurzer Flug zurück nach München. Schumann Reisen steht bereit und bringt Sie nach Hause.

 

Leistungen

10 Schumann Reisen Treue Sonnen

  •  Fahrt im Fernreisebus ab/an Haustür
  • Linienflug München - Malta - München
  • 7x Übernachtung, Frühstück, Abendessen im Radisson Golden Sands
  • Schumann Reiseleitung, Programm, Eintritt und Transfers laut Beschreibung

Termine

---> 10.03. - 17.03.2018

Preise

im Doppelzimmer   1399,-
Einzelzimmerzuschlag   300,-
Zuschlag Meerblick   180,-

Genuss auf der Seiseralm
KASTELRUTHER SPATZENFEST
8 Tage Seiseralm - Besuch bei den Kastelruther Spatzen

Südtirol: Goldener Herbst und Goldene Stimmen

MIT DEN KASTELRUTHER SPATZEN AUF DER SEISERALM

Das Schlerngebiet, die Seiser Alm, Kastelruth – Heimat der „Spatzen“. Einmal  im Jahr, wenn der Herbst das Laub golden färbt, laden sie ein. Und Sie können dabei sein. Sie wohnen im Hotel „Steger-Dellai“, der besten Adresse auf der Seiser Alm. 

1. Tag, 1. Oktober 2017: „Alpenpanorama".

Frühmorgens Abreise ab Ihrem Wohnort. Über München und Kufstein erreichen Sie am frühen Nachmittag den Brenner. Weiter durch das Eisacktal nach Seis. Von hier geht es per Panoramagondel weiter auf die Alm. Eine prächtige Aussicht auf die Gipfel. Auf der Seiser Alm angekommen, Spaziergang zum Hotel. Willkommen im Hotel „Steger-Dellai“. Ihr Gepäck steht derweil schon an der Rezeption.

2. Tag, 2. Oktober 2017: „Die Seiser Alm“.

größte Almfläche Europas. Im Frühling und Sommer entfalten die blühenden Wiesen eine ungeahnte Farbenpracht. Das Wahrzeichen der Region, der über 2400 Meter hohe Schlern, erhebt sich direkt vor Ihnen. Kutschfahrt bis zu einer „altbäuerlichen Hütte“. Hier: Deftige Südtiroler Brotzeit. Am Nachmittag Spaziergang zurück zum Hotel.

3. Tag, 3. Oktober 2017: „Schloss, Gärten und Wein".

Die Gärten von Schloss Trautmannsdorf. Die Herbstsonne bringt die Gärten zum Leuchten. Lilafarbene und blaue Herbstastern, südländische Früchte und rot, gelb leuchtendes Laub wetteifert um die Gunst der Betrachter. Am Nachmittag nach Margraid an der Südtiroler Weinstraße.

4. Tag, 4. Oktober 2017: „Ganz nach Lust und Laune“.

nutzen Sie den heutigen Tag. Wandern, Spazierengehen oder verwöhnen lassen in der Wellnesslandschaft des Hotels. Ihr Reiseleiter steht Ihnen natürlich mit Rat und tat zur Seite. Vielleicht noch eine Kutschfahrt oder per Sessellift hinauf auf den Gipfel.

5. Tag, 5. Oktober 2017: „Bergkönigs Burg“.

Schloss Juval im Vinschgau, seit mehr als 30 Jahren der Sommersitz von Reinhold Messner, ist dem Mythos Berg gewidmet. Der berühmte südtiroler Bergsteiger brachte hier gleich mehrere Kunstsammlungen unter. Im weingut Unterortl probieren Sie die einzigartigen Bergweine und Brände des Juvaler Hügels. Herbstgenuss für alle Sinne.

 

6. Tag, 6. Oktober 2017: „Kastelruther Spatzen“.

Den Tag auf der Alm. Spazieren, wandern oder einfach nur die Sonne genießen. Am Abend nach Kastelruth zum Abendkonzert der „Spatzen“. Um 20 Uhr geht’s los. Wir haben für Sie beste Plätze reserviert. Mit 13 Echos, mehr als zehn Millionen verkauften Tonträgern, und sage und rund fünfzig Gold- und Platinauszeichnungen sind die Spatzen erfolgreicher als jede andere volkstümliche Musikgruppe.

7. Tag, 7. Oktober 2017: „Besuch beim Ötzi“.

m Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen ruht er gut gekühlt und hoffentlich sanft - 5300 Jahre alt ist Ötzi, der Mann aus dem Eis. Das Museum dokumentiert die örtliche Geschichte von der Alt- über die Mittelsteinzeit bis zur karolingischen Zeit mit der Reproduktion der Fresken der Kirche von Mals. Rekonstruktionen und interaktive Multimediastationen machen die Ausstellung sensationell. Ein tolles Finale.

8. Tag, 8. Oktober 2017: „Über die Alpen".

Gegen Mittag beginnt dann Ihre Heimreise. Eine phantastischer Urlaub geht zu Ende.

Leistungen

* Fahrt im Fernreisebus ab/an Haustür

* Schumann Reiseleitung

* 7x Übernachtung, Frühstück und Abendessen im Hotel Steger Dellai auf der Seiseralm

* 1x Mittagessen (Südtiroler Spezialitäten)

* Eintritt Kastelruther Spatzenfest

* Bergbahnen und Pferdekutsche

* Weinprobe beim Lageder

* 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

01.10. - 08.10.2017

Preise

im Doppelzimmer 1148,-
Kinder bis 14 Jahre 760,-
Einzelzimmerzuschlag 180,-