Reisen durch Irland

Irland ganz grün
VON BELFAST BIS ZU DEN GÄRTEN IM SÜDEN
12 Tage Irland

Irland ist eine reiche Insel. Reich an satt grünen Wiesen, reich an prähistorischen und mittelalterlichen Kulturschätzen, reich an Kultur und Geschichte. Eine Reise nach Irland ist immer auch eine Reise in die Vergangenheit. Doch auch die Gegenwart kann sich sehen lassen. Irland ist nicht nur bekannt für malerische Landschaften, historische Ruinen und Schlösser, sondern auch für eine warmherzige Gastlichkeit. Ob Musik, Tanz, Kulinarische Genüsse oder einfach nur bombastisch gute Laune, die Iren wissen zu überzeugen.

1. Tag: „Dublin“.

Sie fahren nach Frankfurt. Flug nach Dublin: gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter. Intim wie ein Dorf, anspruchsvoll wie eine Metropole – so sehen die Iren ihre Hauptstadt, die zur Landseite von Hügeln und Bergen umgeben ist. Stadtrundfahrt. Die nächsten beiden Tage wohnen Sie im „Ariel Hose“ inmitten Dublins.

2. Tag: „Irisches Leben“.

Das wahre irische Leben findet manchmal auch etwas abseits statt. Der alte Friedhof von Glasnevin, offizieller Name “Prospect cemetery”, ist Irlands größter und historisch wichtigster Friedhof – der beste Ort, um ganz tief in die Geschichte Irlands einzutauchen. Im historischen Gefängnis Kilmainham folgt der Geschichte zweiter Teil. Die Bibliothek des Trinity College birgt wertvolle Schätze. Besuch am späten Nachmittag. Am Abend erleben Sie dann das irische Nachtleben. Irland von allen Seiten eben.

3. Tag: „Belfast“.

Hauptstadt Nordirlands, der Teil der zu Großbritannien gehört. Lange Zeit galt Belfast als das „Beirut“ des Nordens. Heute ist es eine Stadt mit restauriertem Geschäftszentrum, einer lebendigen Universität und einem renommierten Opernhaus. Sie wohnen 2 Tage im Hotel „Europa“, einem der besten der Stadt.

4. Tag: „Titanic und me(h)r“.

Die Geschichte um das tragische Schicksal des Ozeanliners und vor allem der Menschen an Bord beschäftigt auch heute noch Millionen Menschen. Im “Titanic – Belfast“ wird sie lebendig. Bewegender Besuch auch auf dem letzten Tenderboot der Titanic, der SS Nomadic. Am Nachmittag nach Derry. Abendessen und Übernachtung im City Hotel.

5. Tag: „Per Bahn zur Straße der Riesen“.

Von Londonderry bis Coleraine per Eisenbahn. Klippen und Strände vom Zugfenster aus. Giants Causeway, die Straße der Riesen. Die Iren selbst bezeichnen das ständig von Wellen umspülte Relikt aus prähistorischer Zeit als das achte Weltwunder. Überall zwischen den sich zum Teil meterhoch auftürmenden Steinsäulen scheint hier im Nordosten der Grünen Insel die Urgewalt der Erde spürbar. Bei Bushmills Einkehr zur Whiskeyprobe. Die nächsten beiden Tage wohnen Sie in Galway. Das Mill Park Hotel wird Ihr zu Hause sein.

6. Tag: „Garden and Castle“.

Glenveagh National Park mitten im County Donegal. Das romantische Schloss und die wilde Kulisse werden oftmals für die beliebten „Rosamunde Pilcher“ Verfimungen genutzt. Zeit für ausgiebige Spaziergänge. Ebenso romantisch das Fischerdorf Dunfanaghy.

7. Tag: „Moor und Heide“.

Connemara – nördlich der Galway-Bucht. Zerklüftete Bergketten, weite Moorund Heidelandschaften voller Schafe, zahllose dunkle Seen, glitzernde Flussarme und grüne Täler prägen das Bild dieser Region. Am Abendessen dann schon im Logues Liscannor Hotel ganz in der Nähe der Cliffs of Moher.

8. Tag: „Klippen am Ozean“.

Ein Naturspektakel: die Cliffs of Moher, die bis zu 230 m steil in den Ozean fallen. Cork ist dann Ziel am Nachmittag. Die nächsten 3 Tage wohnen Sie im Maryboroug Hotel, einem der schönsten Anwesen ganz Irlands. Inmitten eines üppigen alten Parks residieren Sie im historischen Herrenhaus.

9. Tag: „Ring of Kerry“.

Sie fahren entlang der Küstenstraße, die von Killarney aus die Halbinsel Iveragh umrundet. Atemberaubende Küstenlandschaft – subtropische Vegetation – sanfte Hügel. Am Nachmittag Zeit für Cork und Ihr Urlaubsdomizil.

10. Tag: „Genuss pur“

Kinsale ist die gastronomische Hauptstadt Irlands. In dem romantischen Fischerort reihen sich hochdekorierte Restaurants aneinander. Spaziergang und Zeit für individuelle Genüsse. Abendessen heute im Ballymaloe Country House, eines der besten Restaurants Irlands.

11. Tag: „Schönster Garten der Welt“

zumindest einer der schönsten, das sagt man Powerscourt Estate nach. König Artus und der Graf von Monte Christo gaben sich hier die Klinke in die Hand, während Black Beauty, das wohl berühmteste Pferd der Fernsehgeschichte, rund um das mächtige Herrenhaus eine Vielzahl von Abenteuern bestand. Seen, herrliche Statuen, viele exotische Pflanzen und dekorative Kunstschmiedearbeiten prägen das Bild. Letzte Nacht in Irland in der Brooklodge, einem Landhotel inmitten wunderbarer grüner Landschaft.

12. Tag: „Rückblick“.

Rückflug ab Dublin und dann per Reisebus nach Hause. Die umfangreichste und faszinierendste Irlandreise, die es je bei uns gab. Niemals werden Sie die wunderbaren Bilder vergessen, für immer in Ihrem Herzen…

Leistungen

15 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • Flug Frankfurt-Dublin-Frankfurt
  • 11x Übernachtung, Frühstück, Abendessen in ausgewählten Hotels
  • Programm, Bahn und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich.

Termine

→ 01.07. - 12.07.2017     

→ 21.05. - 01.06.2018  

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 2398,–
Kinder bis 16 Jahre 1749,–
Einzelzimmerzuschlag 650,–

Irland: Steile Klippen und grüne Gärten
GREEN – FOLK – GUINNESS
10 Tage Irland und England

Von England nach Irland – Dublin und Athlone - Cliffs of Moher und Limerick – Ring of Kerry und Killarney – Blarney Stone und Waterford – Wexford und London ...

1. Tag: „An Bord“.

Über Eisenach, Kassel und das Ruhrgebiet fahren Sie mit uns nach Rotterdam zur Einschiffung auf ein Fährschiff der North Sea Ferries. Abendessen an Bord.

2. Tag: „Irische See“.

Gegen 8 Uhr erreichen Sie Hull in England. Weiterfahrt über Leeds, Liverpool nach Holyhead. Am frühen Nachmittag Einschiffung nach Irland. Nach etwa dreistündiger Überfahrt betreten Sie in Don Laoghaire das erste mal irischen Boden. Die nächsten beiden Tage wohnen Sie in Dublin im Red Cow Moran Hotel.

3. Tag: „Dublin“.

Die tausendjährige Stadt ist Mittelpunkt Irlands. Sie sehen u.a. St. Patrick’s Cathedral, Trinity College. Prachtvolle georgianische und viktorianische Fassaden, großzügige Straßen und attraktive Parks prägen das Gesicht dieser Stadt. Irischer Abend mit Tanz und Musik.

4. Tag: „Klöster und Castles“.

Durch die Midlands fahren Sie über Kilcock und die am Fluss Shannon gelegene Stadt Athlone. Südlich von Athlone liegt die Klosteranlage von Clonmacnoise mit imposanten Hochkreuzen und Grabmälern. Weiterfahrt in Irlands älteste Stadt, nach Limerick. Besonders sehenswert ist das King John’s Castle – eine „Brücke“ über die Jahrhunderte.

5. Tag: „Steile Klippen“.

Ihre Rundreise führt Sie durch das Burrengebiet, das den Eindruck einer bizarren Mondlandschaft erweckt, zur Atlantikküste. Ein Naturspektakel: die Cliffs of Moher, die bis zu 230 m steil in den Ozean fallen. Über Ennis dann später zum Bunratty Castle. Das dem Castle angegliederte „Folk Village“ mit seinen original reetgedeckten Cottages präsentiert Ihnen die Vielfalt altirischer Handwerkskunst. Am Abend gelangen Sie nach Ballyheigue in das Hotel „White Sands“.

6. Tag: „Ring of Kerry“.

Sie fahren entlang der Küstenstraße, die von Killarney aus die Halbinsel Iveragh umrundet. Die Landschaft zählt zu den schönsten Irlands – atemberaubende Küstenlandschaft – subtropische Vegetation – sanfte Hügel.

7. Tag: „Das Geheimnis vom Kuss“.

Über Tralee fahren Sie nach Blarney, zum sagenumwobenen Castle. Wenn Sie hier den Blarney Stone küssen, verleiht Ihnen das die Gabe der Beredsamkeit, sagen die Iren. Weiterfahrt nach Waterford.

8. Tag: „Wales“.

Über Wexford fahren Sie zum Fährschiff nach Rosslare. In Fishguard erreichen Sie den britischen Kontinent. Die Reise führt Sie durch Südwales über cardiff nach London. Sie wohnen im Britannia-Hotel „International“ in den neugestalteten Docklands.

9. Tag: „London“.

Während der mehrstündigen Stadtrundfahrt sehen Sie u. a. die berühmte Tower Bridge, Westminster Cathedral, Buckingham Palace, St. Paul’s Cathedral, das Britische Museum. Am Nachmittag bleibt Ihnen noch genügend Zeit für Ihren ganz privaten Bummel durch die Metropole.

10. Tag: „Das technische Meisterwerk“

der letzten Jahre ist zweifelsohne der Eurotunnel. Eigentlich ist England nun keine richtige Insel mehr. In nur 35 Minuten brausen Sie unter dem Meer hindurch von England nach Frankreich. Heimfahrt, Ihr Urlaub geht zu Ende. Es bleiben Erinnerungen und viele, viele Fotos …

Leistungen

10 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 1x Übernachtung, Frühstück, Abendessen an Bord
  • 8x Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels
  • 8x Abendessen
  • Programm, Schiff und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ Derzeit keine Reisetermine geplant. Wann würden Sie gern nach Irland reisen?

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 1599,–
Kinder bis 12 Jahre 999,–
Einzelzimmerzuschlag 330,–
Außenkabinenzuschlag 30,–