Reisen durch den Balkan

Wunder des Balkan: von Meteora bis Rila
GRIECHENLAND, ALBANIEN, MONTENEGRO, MAZEDONIEN, BULGARIEN
14 Tage Balkan, von Albanien bis Bulgarien

Entdecken Sie die eindrucksvollen Naturlandschaften zwischen der Adria und dem Pirin Gebirge. Einsame Bergdörfer erwarten Sie ebenso wie pulsierende Altstädte mit mediterranem Flair und bis in die Antike zurückreichender Geschichte. Die Höhepunkte der Reise gehören allesamt zum Welterbe der UNESCO: Meteoraklöster, Butrint, Gjirokastra und Budva, der Fjord von Kotor und das Rila Kloster.

1. Tag: „Griechenland“. An der Haustür beginnt Ihre Reise – Abholung und Fahrt zum Flughafen. Thessaloniki im Norden Griechenlands ist Ihr Ziel. Von hier per Reisebus zu den Meteoraklöstern. Dem ersten UNEScO Weltkulturerbe auf dieser Tour. Die nächsten beiden Tage wohnen Sie in Kalambaka im „Dellas“, in unmittelbarer Nähe der Klöster.

2. Tag: „Meteora – Klöster“. Sie haben ihren Namen von „meteorizo“, was so viel wie „in der Luft schwebend“ bedeutet. Der Name beschreibt die Lage der Klöster, die auf einem hohen Felsen gebaut wurden. Hier, auf den bizarren Felssäulen, leben gläubige Menschen. In ihrem Inneren bergen die Klöster eine unermessliche Fülle von byzantinischen Ikonen und Wandmalereien.

3. Tag: „Silberstadt am See“ so wird Ioannina auch genannt. Per Boot gelangen Sie auf das kleine Inselchen im Pamvotis-See. Sage und schreibe 7 Klöster stehen auf der Insel. Ein kleiner Weg führt Sie durch das Fischerdorf. Weißgetünchte Häuser und Blumen bestimmen das Ortsbild. Mittagessen in der Fischtaverne. Später, am Nachmittag, setzen Sie Ihre Reise fort. Albanien, Saranda, ist ihr nächstes Etappenziel. Direkt am Meer wohnen Sie im „Brilant“ Hotel.

4. Tag: „Antike Städte und blaues Auge“. Butrint – einst mächtige Stadt der Antike. Eindrucksvoll auf einer Halbinsel thronend. Die Ausgrabungen wurden zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Im mächtigen Mali im Gjerë Gebirge tritt die Syri i Kaltër aus dem Kalkstein hervor. „Blaues Auge“ wird die sprudelnde Quelle genannt. Klar: wegen der tiefblauen, märchenhaft anmutenden blauen Farbe vor dem weißen Gestein. Wer will findet Abkühlung im kostbaren Nass. Zwischendurch Mittagessen.

5. Tag: „Berg und Tal“. Die Altstadt klebt am Berghang der Burg Gjirokastra. Kleinen befestigten Trutzburgen gleichen die schweren Steinhäuser der mittelalterlichen Stadt. Balkone aus Holz und kunstvolle Fenster verzieren die Wohnbereiche im Obergeschoss. Später, am Nachmittag, setzen Sie Ihre Reise fort – nach Tirana in die albanische Hauptstadt. Im Hotel „The Rooms“ wohnen Sie die nächsten 2 Tage.

6. Tag: „Hauptstadt Albaniens“. Morgendlicher Blick vom „Balcony of Dajti“, dem Balkon Tiranas auf dem Hausberg Dajti. Die Bergbahn bringt Sie hoch und nach der Mittagspause auch wieder hinab. Stadtrundfahrt durch Tirana! Am Abend kulinarische Entdeckungen im Restaurant „SerendiVille“.

7. Tag: „Kruja, Budva und Kotor“. Skanderberg, albanischer Nationalheld, hatte seine Burg in Kruja. Am steilen Berghang über der karstigen Ebene klebt die Festung von Kruja. Spannende Geschichte vor eindrucksvoller Kulisse! Weiter nach Budva in Montenegro: Malerische Gassen führen durch eine zauberhafte Altstadt. Postkartenmotive allerorten. Ebensolche fiden Sie auch am Kotor Fjord. Tief hat sich das Meer in den „schwarzen Berg, Monte-Negro“ geschnitten. Im „Splendido“ Hotel finden Sie Ihr Refugium für die nächsten beiden Urlaubstage.

8. Tag: „Erlebnisse am Fjord“. Die Altstadt von Kotor ist allein schon eine Reise wert. Spaziergang mit Panoramablick. Per Schiff gelangen Sie zu verwunschenen Inseln. Mittels Bus entlang der Ufer des Fjords. Ständig wechseln die Landschaftsbilder. Einzigartig!

9. Tag: „Mazedonien“. Hoch über den Fjord schlängelt sich die Straße über die Berge. Podgorica, die Hauptstadt Montenegros, erstes Ziel am heutigen Tag. Führung durch die Altstadt und gemeinsames Mittagessen. Dann geht´s nach Skopje, die Hauptstadt Mazedoniens. Hier wohnen Sie im Hotel „Solun“.

10. Tag: „Canyon“. Die Matka Schlucht in Mazedonien ist ein wahrer Reise-Geheimtipp. Tief grub sich der Fluss über Jahrmillionen sein heutiges Bett durch die Berge. Gewaltig! Durch die Abgeschiedenheit hat sich eine eigene Flora und Fauna entwickelt. Mehr als 50 Schmetterlingsarten, einige davon kommen nur hier vor, sind endemisch. Mittagessen am Canyon.

11. Tag: „Rila Kloster“. Am Vormittag führt Sie die Reise nach Bulgarien. Vor mehr als 1.000 Jahren lebte der Eremit und Mönch Ivan Rilski hier in einer Höhle und gründete das Rila Kloster. Heute UNESCO Weltkulturerbe und eines der bedeutendsten orthodoxen Klöster weltweit. Unermesslich der Reichtum im Inneren. Ausgiebige Besichtigung. Am späten Nachmittag weiter ins Pirin Gebirge. Abendessen und Übernachtung im Park Hotel Sandanski.

12. Tag: „Urlaub im Pirin“. Ein Tag die Bergwelt zu genießen und wirken zu lassen. Ganz nach Ihren Wünschen. Wandern oder Spazieren, Relaxen im Spa oder Schwimmen im Bad.

13. Tag: „Finger im Meer“, die drei Halbinseln in Chalkidiki im Norden Griechenlands. Im erstklassigen „Suni Beach Resort“ Finale dieser Balkanreise. Wenn Sie wollen, bleiben Sie noch einige Tage hier. Anderenfalls heißt es dann langsam an die Heimreise denken. Gemeinsames Abschiedsabendessen.

14. Tag: „Abschied von Griechenland“ oder Verlängerungsurlaub. Rückflug von Thessaloniki. Hier begann Ihre Balkan-Traumreise. In München steht dann wieder Schumann Reisen für die Fahrt nach Hause bereit. Viel gibt es zu erzählen …

Leistungen

10 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • Flug München – Thessaloniki - München
  • 13x Übernachtung, Frühstück, Abendessen in ausgewählten Hotels
  • 4x Mittagessen
  • Programm, Schifffahrten und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich.

Termine

25.09. – 08.10.18

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 2499,–
Kinder bis 12 Jahre 1799,–
Einzelzimmerzuschlag 400,–