Reisen durch Vietnam

Vietnam: Alles im Fluss
ZWISCHEN DRACHENBUCHT UND MEKONGDELTA
18 Tage Vietnam

Exotik pur! Dazu eine Geschichte, die sage und schreibe 10.000 Jahre zurückreicht. Damals bereits blühte die Dong-Son-Kultur, im Norden entstand die Rote-Fluss-Zivilisation. Als das „goldene Zeitalter“ der vietnamesischen Kultur gilt die Herrschaft der Le-Dynastie vor etwa 500 Jahren. Vietnam: Das ist auch die Hauptstadt Hanoi. Pagoden und Tempel, alte Straßen und lebhafte Geschäfte. Fabelhafte Natur in der Ha-Long-Bucht. Hier ragen mehr als 3000 Bergspitzen aus dem Wasser. Regenwald, ursprüngliche Dörfer und Elefanten im zentralen Hochland. Lebendige Traditionen: vom Wasserpuppentheater bis zur Cheo-Oper. Und als Finale? Die quirlige Metropole Saigon, Ho Chi Minh City, wie sie heute offiziell heißt ...

1. Tag: „… der Sonne entgegen“.

Gemeinsam mit dem Reiseleiter Fahrt zum Flughafen nach Frankfurt. Gegen Nachmittag Abfl ug in Richtung Südostasien.

2. Tag: „Willkommen in Hanoi“.

Gegen Mittag landen Sie auf dem Flughafen der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi. Danach Fahrt in Ihr Hotel. Am Nachmittag: erste Eindrücke. Abendessen und Übernachtung in Ihrem Komforthotel „Melia“.

3. Tag: „Zwischen Altstadt, Tempeln und Pagoden“.

Fast 1000 Jahre und fast ununterbrochen war und ist Hanoi die Hauptstadt des Landes. Große Parks, von Bäumen gesäumte Straßen und natürliche Seen bestimmen das Bild. Das alte Hanoi besitzt fast 600 Pagoden und Tempel. Der „Literatur-Tempel“, die Quan-Su-Pagode und die Tran-Quac-Pagode stehen auf Ihrem Besichtigungsprogramm. Auch ein Besuch des Ho-Chi- Minh-Museums wird nicht fehlen. Am Nachmittag locken die Straßen der Altstadt. Nach dem Abendessen besuchen Sie heute ein traditionelles Wasserpuppentheater.

4. Tag: „Inseln im Meer“.

Die Ha-Long-Bucht am Südchinesischen Meer ist eine der absoluten Höhepunkte Ihrer Reise. Felsige Inseln soweit das Auge reicht, kleine verlassene Strände und schwimmende Dörfer. Es ist wirklich atemberaubend. Die harmonische Szenerie scheint direkt einem Bildband oder einem Werbeprospekt entsprungen. Ihre Augen wollen sich gar nicht lösen. Sie erleben die Bucht vom Wasser aus. Übernachtung auf einer traditionellen Dschunke. Das gemeinsame Abendessen genießen Sie an Deck.

5. Tag: „… herabsteigender Drache“.

Von den Kräften der Natur zu skurrilen Formen modelliert. In der Ha-Laong-Bucht ragen mehr als 3000 Bergspitzen aus dem Meer. Wie die Kulissen in einem Theater schieben sich die steil aufragenden Felsen voreinander. Es wird erzählt, dass in ferner Zeit eine wütende Drachenmutter mit ihren Söhnen sich Eindringlingen entgegenwarf. Mit ihren Schwänzen spalteten sie die Erde und zogen tiefe Furchen in die Landschaft. Die Drachen verfolgten die Feinde bis ins Meer. Dabei wurden die Täler überflutet, und seitdem ragen nur noch die Spitzen hervor. Mit der Dschunke unterwegs durch die faszinierende Inselwelt. Am späten Nachmittag: Rückfahrt nach Hanoi.

6. Tag: „Landleben“.

Smaragdgrüne, dicht bewachsene Täler durchziehen die sanfte Berglandschaft. Eine Landschaftskulisse, wie vom Gartenarchitekt. Unterwegs Besuch auf einem traditionellen Friedhof. Hochinteressant! Mai Chau liegt in einem sehr hübschen Tal inmitten von Reisfeldern. Die Häuser wurden in traditioneller Art und Weise auf Pfählen errichtet. Spaziergang durchs Dorf. Abendessen und Übernachtung in einem der Dörfer. Sie wohnen in einem der traditionellen Stelzenhäuser recht rustikal. Land & Leute eben.

7. Tag: „Kaiserstadt“.

Am Nachmittag fliegen Sie nach Da Nang. Fahrt nach Huê. Hier bestieg Gia Long den Kaiserthron. Er ließ die Stadt kontinuierlich zur Kaiserresidenz der Nguyen - Dynastie ausbauen. Die Palastarchitektur richtete sich im verkleinerten Maßstab nach dem Kaiserpalast in Peking. Besuch des Palastes am Nachmittag. Die nächsten beiden Tage wohnen Sie in Huê.

8. Tag: „Flussfahrt und Königsgräber“.

Am Morgen Bootsfahrt auf dem Fluss Huong. Man nennt ihn den Fluss der Wohlgerüche. Hier – einige Kilometer außerhalb von Huê – ließen sich die Nguyen-Herrscher prachtvolle Grabmäler errichten. Steinerne Wächter bewachen das Grab des Kaisers Khai Dinh. Es gilt als kostbarstes Königsgrab.

9. Tag: „Romantisches Hoi An“.

Sie verlassen die alte Kaiserstadt in Richtung Küste. Hoch oben auf dem Berg Hai Van Zwischenstopp. Spektakuläre Aussichten über die Berge. Dann die alte Stadt Hoi An. Die zahlreichen Kaufmannshäuser, Schreine und Brücken bilden ein eindrucksvolles Ensemble. Abendessen und Übernachtung im Golden Sand Resort.

10. Tag: „Da Nang“.

Flug nach Da Nang. Ausführliche Besichtigung der Altstadt. Nach dem Mittagessen geht es weiter per Boot. Vom Thu-Bon-Fluss aus genießen Sie die Landschaft und das ländliche Leben. Dörfer und Reisfelder gleiten vorüber. Die nächsten beiden Tage wohnen Sie hier im Hochland Vietnams.

11. Tag: „Regenwald und Elefanten“.

Auftakt am Draysap Wasserfall. Postkartenidylle pur. Unterwegs traditionelles Mittagessen. Am Lak-See besuchen Sie die beiden ethnischen Minoritätendörfer Jun und Le. Traditionelles Transportmittel – für Güter und Personen: der asiatische Elefant. Wer will, kann mit Elefanten durch das Dorf reiten.

12. Tag: „Nha Trang – südchinesisches Meer“.

Die Stadt gilt als bezauberndste an der ganzen vietnamesischen Küste. Nirgends schimmert das Meer in so vielen Blautönen. Sie besuchen das Ozeanographische Institut. „Tiefer“ Einblick in die bunte Unterwasserwelt. Abendessen und Übernachtung in Nha Trang.

13. Tag: „Inseln und Mee(h)r“.

Bootsfahrt zu den Inseln vor der Küste. Blendendweißer Strand – wie im Märchen. Gelegenheit zum Baden, Schnorcheln, Sonnen … Auf einer Bambusinsel: Mittagessen in einem typischen Fischerdorf.

14. Tag: „Saigon“.

Am Morgen: Flug nach Saigon. Schon während der Ankunft spüren Sie die besondere Atmosphäre der Millionenmetropole. Überall das pure Leben. Lebendig, quirlig und teilweise wunderbar chaotisch. Der ganze Tag ist heute Saigon, also Ho Chi Minh City, vorbehalten. Abendessen und Übernachtung im Komforthotel „New World“.

15. Tag: „Mekong-Delta“.

Reisfelder, traditionelle Dörfer, Pagoden und kleine Werkstätten am Wegesrand in Richtung Mekong-Delta. Manchmal fühlen Sie sich Hunderte Jahre zurückversetzt. Die Zeit scheint stehengeblieben zu sein. Mehrstündige Fahrt auf dem Mekong. Mittagessen auf einer der zahlreichen Inseln des Deltas. Am späten Nachmittag kehren Sie in Ihr Hotel zurück.

16. Tag: „Tunnelanlage Cu Chi“.

Zunächst Tay Ninh, der heilige See des Caodismus. Hier besichtigen Sie den Tempel der Cao Dai. Mittagessen! Danach erfolgt die Besichtigung der Tunnelanlage Cu Chi. Mehr als 250 km lang, teils dreistöckig ausgebaut. Sie wurden im Vietnamkrieg angelegt zur Koordination der Angriffe und zum Schutz vor Bombardierung.

17. Tag: „… nach Lust und Laune“.

Den Vormittag nutzen Sie ganz nach Ihren eigenen Wünschen. Sicherlich noch ein paar Einkäufe. Am Abend beginnt Ihr Rückflug nach Deutschland.

18. Tag: „… Willkommen zu Hause“.

Am Morgen landen Sie auf dem Rhein-Main-Flughafen Frankfurt. Gemeinsame Rückfahrt in Ihren Wohnort. Ein faszinierender, spannender und exotischer Urlaub geht zu Ende.

Leistungen

20 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • Flug Frankfurt-Hanoi/Saigon-Frankfurt, alle innervietnamesischen Flüge
  • 14 x Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels und Lodges
  • 1 x Übernachtung auf einer Dschunke
  • 13 x Abendessen und 8 x Mittagessen
  • Programm, Schiff, und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Gültiger Reisepass erforderlich.

Termine

→ 23.01. – 09.02.2018 

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 3699,–
Kinder bis 12 Jahre 2475,–
Einzelzimmerzuschlag 500,–