Reisen durch Mexiko

Mexiko – Guatemala – Belize
MAYAREICH UND KUPFERCANYON
23 Tage Mittelamerika

Schon beim Anfl ug auf Mexiko Stadt beginnt das große Staunen. Mehr als 20 Millionen Menschen leben im Großraum der Metropole. Eine gigantische Kulisse zum Auftakt Ihrer Reise durch Mittelamerika. Cabo San Lucas, südliche Spitze der Baja California, lockt mit ganz anderen Reizen. Hier treffen Wüste, Pazifi k und aufsehenerregende Felsformationen aufeinander. Durch die atemberaubende Wildnis der mexikanischen Sierra Madre führt die Eisenbahn von Los Mochis zum Barranca del Cobre. Der Kupfercanyon gehört zu den gewaltigsten Schluchtensystemen der Welt. In Belize erforschen Sie unberührte Regenwälder. Dann folgen Mayastätten in dichter Folge. Tikal in Guatemala, Palenque, Tulum und Chitchen Itza. Die letzten Tage genießen Sie am weißen Strand der Mayaküste.

1. Tag: „Abenteuer, ich komme“!

Mit Schumann Reisen zum Frankfurter Flughafen. Mit Ihrem Reiseleiter starten Sie in Richtung Mexico. Am bereits
Ankunft in Mexico City. Direkter Transfer in Ihr Hotel für die nächsten 3 Tage. Sie wohnen im Gran Hotel Ciudad de Mexico. 

2. Tag: „Millionenstadt im Hochland“!

Brodelndes Treiben kennzeichnet das Leben in der Metropole. Mexico City liegt in 2300 m Höhe. Schneebedeckte
Vulkane überragen die Stadt. Breite Alleen, Parkanlagen, Paläste, bunte Märkte und belebte Straßen prägen das Stadtbild. Im Anthropologischen Museum: Überblick über Mexicos Geschichte. Abendessen in der Altstadt.

3. Tag: „Puebla“.

Ausflug nach Puebla, der Stadt der Engel. Die Innenstadt wurde 1987 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Um den prachtvollen Zócalo gruppieren sich sehenswerte Bauten, darunter die riesige Kathedrale. Zurück nach Mexiko Stadt am Abend. 

4. Tag: „Baja California“.

Per Flug nach Los Cabos im Süden der Halbinsel Baja California. In San Jose del Cabo wohnen Sie die nächsten beiden Tage in der Casa Natalia. Die Kolonialstadt hat sich ihren bezaubernden Charme über die Jahrhunderte bewahren können. Abendessen am alten Marktplatz.

5. Tag: „Felsen trifft Strand“.

Cabo San Lucas brilliert mit spektakulären Felsformationen und wunderschönen Stränden, eine von der Brandung geformte Landschaft aus Toren und Bögen. Auf den zahlreichen Märkten bieten die Einheimischen ihre farbenfrohen Waren an. Die blendend weissen Sandstrände und das tiefblaue Meer locken zum Baden und Schnorcheln.

6. Tag: „Golf von Kalifornien“.

Per Fähre zurück auf das mexikanische Festland. Mit etwas Glück können Sie Wale und Delfi ne beobachten. Übernachtung in Los Mochis im Plaza Inn. 

7. Tag: „Per Bahn zum Canyon“.

Die Bahnfahrt in die Kupferschlucht, von Los Mochis in die Hochebene der Sierra zählt zweifellos zu den außergewöhnlichsten Eisenbahnreisen der Welt. Die Landschaft des Schluchtensystems der Barranca del Cobre ist
um einiges grösser und mindestens genau so spektakulär wie der Grand Canyon in den USA, jedoch nicht halb so bekannt. Flüsse haben hier gigantische Schluchten in die Felsen der Sierra Madre Occidental gegraben. Es ist eine sehr entlegene, einsame Bergregion – geschaffen durch die Gewalt der Natur. Direkt am Abhang des Canyon thront das „Mirador“ wir ein Schwalbennest. Ihr Domizil für einen Tag. Abendessen mit spektakulärer Aussicht. 

8. Tag: „Kupfer Canyon“.

Mittels Bergbahn über die Schluchten. Ausblicke und Panoramen von unvergleichlicher Vielfalt und Größe. Mittagessen am Canyon. Am Nachmittag weiter mit der Eisenbahn nach Chihuahua. Dort Übernachtung. 

9. Tag: „Ins Reich der Maya“.

Per Flieger nach Villahermosa auf die Halbinsel Yucatan. Von hier aus nach Palenque. Die nächsten beiden Tage wohnen Sie im „Piedradeaqua“ am Rande der Mayatempel. 

10. Tag: „Die versunkene Stadt“.

Hoher Regenwald bedeckt eine ganze Hügelkette. Am Fuße: Palenque. Einzigartig die hier entwickelte Architektur, und zwar in Vielfalt und Perfektion. Beispiele: der Tempel der Inschriften, der Palast und der Tempel des Grafen.

11. Tag: „Guatemala“.

Am Morgen setzen Sie Ihre Reise fort. Zunächst ins Hochland von Guatemala. Ursprünglichere Regionen gibt es kaum. Dann erreichen Sie Chichicastenango. Hier fi ndet 2x pro Woche der größte Markt Guatemalas statt. Schon am Abend strömen die Mayafamilien in die Stadt und packen ihre Waren aus. Sie wohnen im Hotel „Santa Tomas“ mitten im Ort.

12. Tag: „Buntes Treiben“.

Der Markt von Chichicastenango: Die schmalen, fein gewebten Streifen der Stoffe leuchten in unzähligen Farben. Das Gewebe umhüllt Obst und Gemüse, formt Schürzen, Gürtel, Mützen, Röcke, Pullover für Kleinkinder. Die aufwendigen
Verzierungen der Kleidungsstücke bilden geometrische Formen und komplizierte Blumenmuster Frauen, die gelbe, weiße und lavendelfarbene Blumen feilbieten, drängen sich auf den Treppenstufen der Kirche im Schatten. Der Markt von Chichicastenango erlaubt eindrucksvolle Einblicke in den Alltag der indigenen Bevölkerung Guatemalas. Erst am
Nachmittag verlassen Sie diesen farbenfrohen Ort. Die nächsten 2 Tage bleiben Sie in der Posada de Santiago am Atitlan See. 

13. Tag: „Lago de Atitlan“.

Der Atitplano, Guatemalas Hochland im Westen, gehört zu den faszinierendsten Regionen des Landes. Der blaugrüne Lago de Atitlan vor der Kulisse schneebedeckter Vulkane ist der Kronjuwel dieser einzigartigen Landschaft. Entdeckungen per Boot, per Bus und manchmal auch zu Fuß.

14. Tag: „Landpartie“.

Die heutige Etappe führt Sie in den Norden des Landes. Vorbei an Guatemala Stadt in den Regenwald des Tikal Nationalparkes. Wie durch einen grünen Tunnel fahren Sie immer tiefer in den Dschungel von Guatemala, um zur antiken Maya-Stadt Tikal zu gelangen. Hier gibt es keine großen Städte, kein enges Straßennetz, sondern Regenwald und exotische Tiere. Hier bleiben Sie heute über Nacht. 

15. Tag: „Pyramidenstadt Tikal“.

Dichter Nebel liegt über dem Dschungel. In den Baumwipfeln schreit ein Affe, am Boden bahnen sich Blattschneideameisen den Weg zu ihrem Bau. Alles dampft, als die erste gewaltige Pyramide zwischen den Wipfeln auftaucht. Es ist der 45 Meter hohe Tempel des Großen Jaguar. Gemeinsam mit dem gegenüberliegendem Tempel der Masken rahmt er das Herzstück der antiken Maya-Stadt ein, den Großen Platz. Lange bevor Tikal zu einem der Zentren der Maya wurde, siedelten an dem Ort einfache Bauern. Im Laufe der Zeit gewann die Stadt immer mehr an Bedeutung, zur Blütezeit sollen bis zu 100.000 Menschen in der Metropole gelebt haben. Total beeindruckend. Am
Nachmittag weiter in den Regenwald von Belize. Die nächsten beiden Tage wohnen Sie in der Sleeping Giant Rainforest Lodge.

16. Tag: „Regenwald in Belize“.

Belize gilt als Ziel für Naturliebhaber, die in Regenwäldern, Savannen und Mangrovenwäldern an den Küsten Hunderte
Pfl anzen und zahlreiche Tierarten bewundern wollen. So wie Sie sicherlich? Fast 40 Prozent des Landes stehen unter Schutz, hier leben Jaguare, Ozelots, Tapire und Tukane sowie etwa 250 Orchideenarten. Belizes Urwald ist das größte zusammenhängende Überbleibsel des tropischen Regenwaldes, der einst weite Teile Mittelamerikas bedeckt hat. Den ganzen Tag auf Entdeckertour. 

17. Tag: „Mayastadt am Meer“.

Zurück nach Mexiko auf dem Landweg. Tulum ist die einzige Mayastadt, die direkt am Meer liegt. Inmitten einer üppigen Vegetation thront sie über den kristallklaren Wogen der Karibischen See. Abendessen und Übernachtung
hier an der Maya Küste. 18. Tag: „Chitchen Itza“ – eine der größten und am besten restaurierten archäologischen Stätten Mexicos. Von kurzen Unterbrechungen abgesehen, war dieser Ort über 700 Jahre eine heilige Stätte der Maya. Besonders beeindruckend: die Ausmaße des Ballspielplatzes der Maya. Und über allem wacht Chac Mool. Am Nachmittag fahren Sie nach Merida. Abendessen in der Altstadt und Übernachtung.

19. Tag: „Karibisches Meer“.

Quer über die Halbinsel Yucatan, Playa del Carmen ist Ihr Ziel. Die nächsten 3 Tage wohnen Sie im „Playacar Palace“. Und das Beste: hier ist schon alles inklusive. Sogar die Getränke.

20.– 21. Tag: „Seele baumeln lassen“.

Erholung pur am weißen Strand. Karibik und Fiva la Mexico! Bummeln Sie am Strand, schwimmen Sie im kristallklaren
Meer. Wer will kommt noch mit zur Insel Cozumel. Ausfl ug per Schiff. 

22. Tag: „Rückblick“.

Gegen Mittag fahren Sie zum Flughafen von Cancun. Über Mexico City in Richtung Deutschland.

23. Tag: „Landung“.

Am Morgen landen Sie wieder in Frankfurt. Rückreise bis zur Haustür. Ganz gewiß bleibt Ihnen ,diese kontrastreiche Traumreise unvergessen …

Leistungen

25 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • Flug Frankfurt-Mexiko-Frankfurt, alle inneramerikanischen Flüge
  • 21 x Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels und Lodges
  • 19 x Abendessen und 4 x Mittagessen
  • Programm, Bahn, Schiff, Jeeptour und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Gültiger Reisepass erforderlich.

Termine

23 Tage

Derzeit haben wir keine aktuellen Reisedaten. Welche Termine wünschen Sie denn?

Preise

Pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) ................................................................4999,-
Kinder bis 12 Jahre ......................................................... 4399,–
Einzelzimmerzuschlag ......................................................1100,–