Blumen, Blüten, Gärten

Schauplatz Florenz – Metropole der Renaissance
KUNST – KULTUR – KULINARIUM
6 Tage Florenz

Wer durch Florenz schlendert, sieht immer wieder Neues – auf Schritt und Tritt. Sehen, Entdecken wird in dieser Stadt, mehr noch als in jeder anderen, zum Mittelpunkt des Besuchs. Auch wer zum ersten Mal hier ist, trifft alte Bekannte: Michelangelos „David“, Giambolognas „Sabinerin“, cellinis „Perseus“ – weltberühmte Skulpturen warten am Straßenrand auf ihre Bewunderer. Und die Uffizien verheißen Kunstliebhabern mit gut 1.000 Meisterwerken den Himmel auf Erden: Raffaels „Madonna mit dem Stieglitz“, Leonardos „Verkündigung“, Botticellis „Geburt der Venus“ ... Der sagenhafte Dom, die Kirchen und Kapellen, die Paläste der Medici! Doch Florenz, Kapitale der Toscana, ist auch eine Stadt der Gegenwart, der Lebensart, der Lebensfreude.

1. Tag: „In die Toscana“.

Am frühen Morgen: Abfahrt in Richtung Italien. Durch die Alpen über den Brenner. Vorbei an Verona und Bologna nach Florenz. Ankunft gegen 19 Uhr. Mehrgängiges Abendessen zur Begrüßung.

2. Tag: „Florenz“

die Stadt der Künste. Wohl nirgends gehen Dolce vita und absoluter Kunstgenuss eine solche charmante Liaison ein. Reichtum und Macht, Geist und schöpferische Phantasie haben unermeßliche Kunstschätze hervorgebracht. 80 Kirchen, 40 Museen und 200 Paläste prägen das weltbekannte Stadtensemble. Ausführliche Stadtbesichtigung!

3. Tag: „Paläste und Gärten“.

Am heutigen Tag besuchen Sie einige der beeindruckenden Palazzi. Da wäre der Renaissance-Palast Palazzo Pitti, dessen Name auf eine reiche Kaufmannsfamilie zurückgeht, die es mit der Macht der Familie Medici aufnehmen wollte. Dahinter auf einem Hügel der Park „Giardino di Boboli“. Er ist einer der größten und elegantesten Gärten italienischer Art.

4. Tag: „Kunstgenuss“.

Am Morgen besuchen Sie die Galleria degli Uffizien. In dieser Galerie befindet sich die berühmteste und bedeutendste Kunstsammlung Italiens und eine der reichsten der Welt. Nach diesem Erlebnis: gemeinsames Mittagessen! Am Nachmittag die Villen der Medici

5. Tag: „Ein Land wie Poesie …“.

So beschreibt der Reiseführer „Baedeker“ die Toscana. Wie recht er doch hat. Auch während der Rückreise immer neue Perspektiven. Ankunft je nach Wohnort zwischen 22 und 23 Uhr. Lange werden Sie an Florenz zurückdenken, Bilder die sich einprägen …

Leistungen

LEISTUNGEN

  • 3 Schumann Reisen TREUESONNEN
  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 4 x Übernachtung und Frühstück im Hotel „Moderno“
  • 3 x Abendessen, 1 x Mittagessen
  • Programm und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Gültiger Personalausweis erforderlich

Termine

TERMINE

→derzeit keine Reisetermine. Dafür bieten wir Ihnen Toskana: Florenz - Land & Leute

 

Preise

Preise pro Person in Euro:
im DZ (DU/Wc) .................................. 689,–
Kinder bis 12 Jahre .............................499,–
Einzelzimmerzuschlag .........................160,–

Andalusien: Gärten und Me(h)r
JEREZ - SEVILLA - RONDA - GRANADA - MALAGA
8 Tage Andalusien im Frühling

Februar: Während in weiten Teilen Europas noch Winter herrscht, blühen im Süden Spaniens bei Temperaturen von bis zu über 20 Grad schon die Mandelbäume. Im Süden von Spanien läuft alles mit erstaunlicher Ruhe ab. Die Menschen hier haben eine besondere Muße, die sie tranquilidad nennen. Auf Urlauber färbt ihre Gelassenheit schon nach wenigen Tagen ab. Genau jetzt ist die perfekte Zeit, um Land und Leute zu erkunden. Überall in Andalusien blühen von Ende Januar bis Mitte März die Mandelbäume. Vor allem in der Gegend um Granada säumen sie viele der kleinen Straßen, die zur ruta de los pueblos blancos gehören, zur Route der Weißen Dörfer. Die meisten wirken wie Farbkleckse, die ein Maler aus Versehen in die raue Kulisse getupft hat. Eine Reise in den Frühling und ins echte Spanien...

1. Tag – 12. Februar: „...ab in den Frühling“.

Per Reisebus zum Flughafen. Schnell ist Andalusien erreicht. Hier ganz im Süden blühen die Bäume und die Luft hat fast sommerliche Wärme. Fahrt entlang der Küste nach Jerez. Eine wundervolle Stadt. Sie wohnen im Hipotel "Sherry Park". Abendessen heute im Hotel.

2. Tag – 13. Februar: „Märkte und Bodegas".

Am Morgen Stadtbesichtigung. Bummel über den Markt und Kostprobe der Leckerein. Am Nachmittag widmen wir uns dem Sherry. Empfang in der berühmten Bodega„Tio Pepe“. Tausende Sherry-Fässer reifen hier. Gekrönte und ungekrönte Häupter gehören zur erlesenen Kundschaft der Bodega. Ausgiebige Führung. Anschließend Fahrt in die dazugehörigenWeinberge.

3. Tag – 14. Februar: „Sevilla“.

Überall hüllt Sie süßlicher Duft von Orangenblüten ein. In den Kirchen hingegen duftet es nach Weihrauch. Besonders beeindruckt die Kathedrale von Sevilla. Immerhin weltweit die drittgrößte Kirche. Die Leichtigkeit der Säulen heben die Höhe dieser geräumigen Kirche mit fünf Schiffen und seitlichen Kapellen. Die Ausstattung ist an Reichtum kaum zu übertreffen. Der Altar ist aus purem Gold.

4. Tag – 15. Februar: „Weiße Dörfer“.

Schwalbennestern gleich schmiegen sich die traditionellen Dörfer Andalusiens. Enge Gassen laden zum Bummeln ein. Bunte Blumen allerorts. In Arcos andalusisches Mittagessen. Dann Ronda. Die oft auch als "Königin der weißen Dörfer" beschriebene Stadt steht auf einem schroffen Felsplateau in rund 800 Metern Höhe. Einen atemberaubenden Blick in die Schlucht bietet die im 18. Jahrhundert erbaute Neue Brücke, die die beiden Stadtteile verbindet. Die nächsten Tage wohnen Sie an der Costa del Sol im Hotel Royal Al Andalus.

5. Tag – 16. Februar: „Granada“.

„Paradies auf Erden“ – dies wollten die ehemaligen Sultane mit dem Erbau der Alhambra Gärten schaffen. Mit einer großen Vielfalt an Blumen, einzigartigen Grünanlagen, gemütlichen Pavillons und dem historischen Generalife Palast ist Ihnen ohne Zweifel ein Paradies auf Erden gelungen. Ausgiebiger Besuch auch im Generalife Palast.

6. Tag: – 17. Februar: „Burg, Markt und Picasso “.

Hoch über Malaga thront Castillo de Gibralfaro. Panoramablick über die Stadt. Auf Malagas Markt erwarten Sie kulinarische Köstlichkeiten. Am Nachmittag Kunstgenuss. Besuch bei Pablo Picasso, er wurde in Malaga geboren.

7. Tag: – 18. Februar: „Flamenco“.

Tagsüber Zeit für Ihren ganz individuellen Urlaub. Am Abend Andalusische Spezialitäten zum Flamenco.

8. Tag: – 19. Februar: „nach Hause“.

Flug zurück nach Deutschland. Per Reisebus in Ihren Wohnort. Ein Frühlingstraum geht zu Ende.

Leistungen

  • Fahrt im Fernreisebus ab/an Haustür, Flug nach/ab Malaga
  • 7x Übernachtung, Frühstück, Abendessen in den beschriebenen Hotels
  • Schumann Reiseleitung, Programm, Mittagessen, Eintritt und Transfers laut Beschreibung

10 Schumann Reisen Treue Sonnen

Termine

--> 12.02. - 19.02.2017

Preise

im Doppelzimmer 1297,-
Kinder bis 12 Jahre 999,-
Einzelzimmerzuschlag 180,-

Blütenträume in England
ENGLAND - KREIDEKÜSTE UND INSELTRÄUME
13 Tage Südengland

Südländisches Flair und üppige Vegetation; die Landschaft ähnelt einem riesigen Park voller Inspiration: vom Meer geformt mit schroffen Küstenstreifen. Ungezähmte Natur, wildromantische Moore und ein gewachsenes kulturelles Erbe. Hier herrscht das mildeste Klima des ganzen Landes, so nimmt es nicht Wunder, dass in dieser Region die großartigsten Gärten zu finden sind. Dazwischen prächtige Adelssitze und Herrenhäuser. Die Inseln – verträumt und dicht bewachsen. Schneeweiße Strände säumen die Küsten.

1. Tag: „Kunst in Lüttich“. Abreise am frühen Morgen, wie gewohnt in Ihrem Wohnort. GießenKöln-Aachen, dann ist Lüttich erreicht. Neueste Attraktion: der vor 5 Jahren fertiggestellte Bahnhof. Ein architektonisches Meisterwerk des spanischen Künstlers Santiago Calatrava. Ganz anders die gotische Kathedrale. Abendessen und Übernachtung im Ramada Hotel in Lüttich.

2. Tag: „Wallonischer Schlosspark“. Ein außergewöhnliches Kulturerbe der Wallonie erwartet Sie im Schlosspark von La Hulpe. Das Anwesen, ein herrlicher Landschaftspark und der Wald von Soignes, bilden den überaus schmuckvollen Rahmen für das herrschaftliche Schloss. Am Nachmittag: Fährüberfahrt von Calais nach Dover. Weiter in die Grafschaft Kent. Die nächsten beiden Tage wohnen Sie im romantischen „Chilston Park“ Hotel.

3. Tag: „Englands schönste Gärten“. Morgendlicher Spaziergang im Mote Park in Maidstone. Einstimmung auf die englischen Gärten und Parks. Sissinghurst ist ein Herrensitz, einst im Besitz eines berühmten Paares, das einen der schönsten Gärten der Welt kreierte. Nicht umsonst ist Sissinghurst das Mekka der Gartenliebhaber. Sissinghurst kann man kaum beschreiben, es ist ein Erlebnis, eine Oase der Ruhe und des Wohlbefindens. Am späten Nachmittag noch ein Abstecher in Pashley Manor Gardens.

4. Tag: „Weltkulturerbe Bath“. Am Vormittag in den englischen Westen. Bath beherbergt einige der interessantesten architektonischen und historischen Schätze Europas: Die Römischen Bäder mit Pumpraum, eine Abteikirche aus dem 15. Jahrhundert und die Royal Crescent, eine hinreißende halbmondförmige Straße. Einfach großartig. Abendessen und Übernachtung im „Bailbrookhouse“ in Bath. Ein riesiger Park umgibt das denkmalgeschütze Landhaus. Wundervoll!

5. Tag: „Devon“. Zunächst „The Abbey House“ in Malmenbury. Mehr als 1300 Jahre Geschichte prägen das Anwesen. Heute gehören die Gärten zwischen der Klosterkirche und dem Fluss Avon zu den harmonischsten Kunstwerken der Welt. Man sagt: „Es sei der Himmel auf Erden“. Am Nachmittag durch das Dartmoor – ein ehemaliges königliches Jagdgebiet, heute Nationalpark. Tausende Flüsschen und Bäche durchziehen das Hochmoor. Abendessen und Übernachtung in Plymouth.

6. Tag: „Cornwall und Rosamunde Pilcher“. Cornwall ist die am weitesten im Südwesten gelegene Grafschaft Englands. Bekannt ist sie besonders für ihr mediterranes Klima und die entstandenen lieblichen Landschaften. Die Grafschaft ist Schauplatz vieler Rosamunde-Pilcher-Romane und -Verfimungen. In St. Austell besuchen Sie das größte Gewächshaus der Welt. Ein Wasserfall, der über Kaskaden 25 m in die Tiefe stürzt und in einem Mangrovensumpf verschwindet. Dann: Lizard Point – der südlichste Punkt Englands. Weiter nach Penzance. Hier wohnen Sie die nächsten Tage.

7. Tag: „Zauberhafte Küste“. Besuch im englischen Epidaurus: Minack-Theatre, ein an der Küste in den Felsen gebautes Amphitheater. Anschließend: Weiterfahrt nach „Land‘s End“, dem westlichsten Punkt Englands. St. Michael’s Mount und das Künstlerstädtchen St. Ives stehen heute ebenfalls auf dem Programm.

8. Tag: „König Artus“. Immer wieder traumhafte Ausblicke über das Meer. Das Dorf Tintagel, ein Ort voller Sagen und Legenden, ist bekannt für seine Burgruine. Manche halten den Ort für das geheimnisvolle „Camelot“, den Hof des mystischen König Artus. Abendessen und Übernachtung in Weymouth im „Rex“.

9. Tag: „Kanalinsel Guernsey“. Mit der HighspeedFähre nach Guernsey am frühen Morgen. Mildes Klima und üppige Vegetation. Abwechslungsreich: grün-welliges Bauernland, weite Wiesen, ein paar Dünen. Buchten so schön wie am Mittelmeer. Rückkehr am späten Abend und Fahrt zurück in Ihr Hotel in Weymouth.

10. Tag: „Mystisches …“. Stonehenge! Erbaut wurde der geheimnisvolle Steinkreis ab etwa 2200 vor Christus. Über die genaue Bedeutung, die Riten und Feste, denen es diente, wissen wir nur sehr wenig. Weiter nach Portsmouth. Am Nachmittag haben Sie Zeit, dem historischen Hafen von Portsmouth einen Besuch abzustatten. Die nächsten beiden Tage wohnen Sie im Best Western Hotel Royal Beach.

11. Tag: „Isle of Wight“. Noch so eine Trauminsel: Pittoreske Dörfer mit rosenbewucherten Cottages und Herrenhäusern, Jachthäfen und Burgen prägen das Bild. Plattes Land, Hügel mit kräftigen Steigungen, Palmen und sattgrüne Wiesen wechseln sich ab. Sie besuchen Osbourne House. Das wunderschöne Schloss und die Gartenanlage wurden für Königin Victoria erbaut.

12. Tag: „Sandstrand und Seebad“. Elegant, ja schon mondän präsentiert sich das Seebad Brighton. Der Inbegriff des englischen Seebades. Zum Mekka der eleganten Welt und der feinen Gesellschaft wurde das winklige und enge Fischerdorf im 18. Jahrhundert. Am späten Nachmittag erreichen Sie die Eurotunnel-Passage von Folkstone nach Calais. Übernachtung in Belgien.

13. Tag: „Erinnerungen“. Am Morgen beginnt die Rückfahrt. Über Brüssel, Aachen und Köln erreichen Sie am Abend wieder Ihren Wohnort. Eine tolle und kontrastreiche Reise geht zu Ende.

Leistungen

10 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 12x Übernachtung, Frühstück, Abendessen in ausgewählten Hotels und Herrenhäusern
  • Programm, Schiff und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich.

Termine

→ 31.08. - 12.09.2017

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 2379,–
Kinder bis 12 Jahre 1559,–
Einzelzimmerzuschlag 480,–

Madeira: das subtropische Paradies
EIN GARTEN VOLLER BLUMEN UND BLÜTEN
8 Tage Madeira

Spektakulär und abwechslungsreich, vielfältig und eindrucksvoll – es verschlägt einem schier die Sprache. Steil aufragende schroffe Felsen und tiefe grüne Täler. Die wilde Brandung umtost die bizarre Küste. Die „Insel des ewigen Frühlings“ erhebt sich weit draußen im Atlantik aus dem Meer. Die Gärten und Terrassenfelder überzieht ein bunter, üppiger Blumen- und Blütenteppich. Der Madeirawein – eine viel gerühmte Spezialität.

1. Tag: „Bemvindo a Madeira“ – willkommen auf Madeira.

Gemeinsame Anreise zum Flughafen. Flug nach Funchal auf Madeira. Sie wohnen im Hotel „Jardins d‘Ajuda“, dem Schumann Reisen Partner auf Madeira, schon seit vielen Jahren. Die komfortablen Zimmer verfügen alle über TV, Balkon und Klimaanlage. Im Hotel stehen Ihnen Swimmingpool, Sauna und Hallenbad zur Verfügung.

2. Tag: „Funchal und die Südküste“.

Inmitten reicher subtropischer Vegetation liegt die Inselhauptstadt Funchal. Rundgang durch die Altstadt! Markthalle, Blumenmarkt und die Kathedrale Se. In einer alten Weinkellerei: Probe des berühmten Madeiras! Mittagessen am Jachthafen. Am Nachmittag geht’s an Bord der „Santa Maria“, ein Nachbau des berühmten Kolumbusschiffes. Ein tolles Ambiente. Toll auch die Küstenlinie, vom Meer aus betrachtet.

3. Tag: „Wolfsschlucht und Steilküsten“.

Auftakt in Camara de Lobos, einem kleinen malerischen Fischerdorf, auch Wolfsschlucht genannt. Hier wird der legendäre Degenfich gefangen. Es folgt die höchste Steilküste Europas – sagenhafte 589 m stürzt die Felswand ins Meer. Irre! Zahlreiche Wasserfälle auf dem Weg zum Porto Moniz, dem nordwestlichsten Punkt der Insel. Bademöglichkeit in Naturpools!

4. Tag: „Blumen und Blüten“.

Als zweifellos eindrucksvollste Parkanlage Madeiras gilt Funchals Botanischer Garten. Kamelien, Magnolien und Araukarien säumen den Weg. Eine außergewöhnlich harmonische Gartenbaukunst.

5. Tag: „Wildes Madeira“.

Zunächst die Korbflechter. Fast jeder der Einwohner Camachas hat mit der Korbflechterei zu tun. Im Naturschutzgebiet Ribeiro Frio präsentiert sich die Natur am ursprünglichsten. Hier wachsen Mahagoni-, Lorbeer- und Maiblütenbäume. Kurzer Spaziergang. Zum Mittagessen nach Santana. Strohgedeckte Häuschen prägen das Bild. Am Nachmittag Rückfahrt entlang der Ostseite der Insel.

6.–7. Tag: „Bilder Madeiras“.

Sie kennen die Insel schon ganz gut. Diese beiden Tage verbringen Sie ganz nach Lust und Laune. Ihr Reiseleiter steht Ihnen selbstverständlich jeden Tag mit weiteren Tipps zur Verfügung.

8. Tag: „Auf Wiedersehen, Madeira“.

Gemeinsamer Rückflug nach Deutschland. Oder Sie verlängern um eine Woche. Lohnenswert ist dies auf alle Fälle. Farbenfrohe und kontrastreiche Urlaubstage gehen zu Ende. Mit einer Flasche Madeira und vielen tollen Erinnerungen im Gepäck kommen Sie zu Hause an …

Leistungen

7 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • Flug Frankfurt - Madeira - Frankfurt
  • 7x Übernachtung, Frühstück, Abendessen in ausgewählten Hotels
  • Programm, Schiff und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich.

Termine

→ 11.03. – 18.03.17      → 09.05. – 16.05.17 (Festa da Flor - Blumenkorso)

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 1399,–
Kinder bis 12 Jahre 989,–
Einzelzimmerzuschlag 200,–
Zuschlag Mai - Blumenkorso 150,-

Indian Summer: Goldenes Amerika
BOSTON – PORTLAND – QUEBEC – MONTREAL – LAKE PLACID – NEW YORK
16 Tage USA & Kanada

Der Herbst verwandelt die grünen Berge in ein flammendes Meer. Nirgendwo sonst können Sie solche Herbstfarben sehen. In den Neuengland-Staaten Main und Vermont und im Osten Kanadas erleben Sie ein Farbenspiel der Superlative. Doch nicht nur das. Sie folgen den Spuren der Siedler, erleben Boston und die Atlantikküste, dann wechseln Sie nach Kanada – Quebec und Montreal. In Vermont färbt sich das Laub am intensivsten. Lake Placid und Rutland sind hier Stationen. Der Kontrast zu dieser Bergidylle: New York als Finale

1. Tag: „Über den Atlantik“.

Gemeinsame Anreise nach Frankfurt und Start in die USA. Nach einem gut 8-stündigen Flug über den Nordatlantik landen Sie in Boston. Gemeinsames Abendessen und erste Informationen über Land und Leute. Sie wohnen im
„John Jeffries House“ inmitten der Stadt.

2. Tag: „Boston“.

Boston, die Hauptstadt von Massachusetts. Die Stadt wirkt mit ihren hügeligen, kurvenreichen und kopfsteingepflasterten Straßen sehr englisch. Boston spielte eine bedeutende Rolle im Widerstand gegen die Kolonialherrschaft, der zum Unabhängigkeitskrieg führte. Am Nachmittag: Streifzug über den berühmtesten Campus
der Welt. Besuch in der renommierten Harvard University. Abendessen in Bostons Altstadt. 

3. Tag: „Mayflower“.

In einem Vorort Bostons geboren: John F. Kennedy. Besuch in der J.F.K. Library. Die Mühen der Kolonisation durch die
Pilgrim Fathers erleben Sie beim Nachbau der Mayflower und auf der Plimoth Plantation, einer Siedlung im Stil des 17.Jahrhunderts. In der Abendstimmung empfängt Sie Cape Cod mit seiner wie von Meisterhand komponierten Küstenlandschaft. Die nächsten beiden Tage wohnen Sie in Falmouth in einem einfachen Mariner Motel.

4. Tag: „Cape Cod“.

Atlantikstimmung pur. Morgenspaziergang entlang der Brandung. Den ganzen Tag genießen Sie Cape Cod. Am späten Nachmittag Besuch im Künstlerort Provincetown. Abendessen am Meer.

5. Tag: „Von Newport nach Portland“.

Zunächst das mondäne Newport. Hier stehen die prunkvollen Sommerhäuser der reichen New Yorker Elite. Auf den Klippen thronen phantastische Anwesen. Weiter dann in den Bundesstaat Maine. Portland ist das heutige Ziel.

6. Tag: „Mount Washington“.

In die Berge – Sie verlassen die Küstenebene von Maine und fahren durch die nördlichen Appalachen. Vorbei an idyllisch gelegenen Seen führt die Strecke nach Bretton Woods in die White Mountains. Lassen Sie bei dieser abwechslungsreichen Fahrt das einzigartige Spiel der Farben der Rot-, Silber- und Zuckerahornbäume auf sich wirken. Hier am Fuß des Mount Washington wohnen Sie die nächsten beiden Tage. Das elegante Country Hotel „The Wentworth“ ist Ihr Urlaubsdomizil. 

7. Tag: „Wie ein Ölgemälde“

präsentiert sich Ihnen die Landschaft. Vom Gipfel des Cannon Mountain eröffnet sich Ihnen ein unvergesslicher Blick auf die Wälder Neuenglands. Fast mutet es an, als seien die Bäume in goldgelbe und zinnoberrote Farbtöpfe gefallen. Den ganzen Tag durchstreifen Sie die prächtig gefärbten Wälder. Per Bus und auch zu Fuß.

8. Tag: „Ahornblatt“.

Kanada. Als erste Provinz erwartet Sie Quebec. Sie liegt im Osten Kanadas, südöstlich der Hudson Bay. Die Hauptstadt Quebec City erreichen Sie am Abend. Abendessen in einem typischen Restaurant in der Altstadt. Sie wohnen 2 Tage im Hôtel Château Laurier Québec.

9. Tag: „Quebec City“.

Mit der alten Stadtmauer und der befestigten Zitadelle wirkt Quebec europäischer als die meisten amerikanischen Städte. Quebec ist die Wiege der französischen Kultur Kanadas. Zeit am Nachmittag auch für ganz individuelle
Streifzüge.

10. Tag: „Montreal“.

Entlang des mächtigen St.-Lorenz-Stroms fahren Sie nach Montreal, Kanadas zweitgrößter Stadt. Die Metropole gilt als
Musterbeispiel gelungener Städteplanung, weitläufig und modern. Vom Mont Royal Park genießen Sie eine tolle Aussicht auf die Stadt. Übernachtung heute im Le Square Phillips Hotel. 

11. Tag: „Lake Placid“.

Zurück in die Vereinigten Staaten. Schnell kommen wieder farbenfrohe Wälder ins Blickfeld. Mittagessen am Lake Champlain. Dann weiter nach Lake Placid. Zweimal schon war die Region Austragungsort der Olympischen Winterspiele.

12. Tag: „Vermont“.

In den Bergen Vermonts präsentiert sich der Indian Summer ganz besonders farbenprächtig. Dunkelrot und Zinnober wechseln sich ab mit intensiven Gelbtönen. Am frühen Nachmittag erreichen Sie den Wintersportort Rutland. Besuch im Ahornmuseum. Abendessen und Übernachtung heute im Golden Eagle Resort.

13. Tag: „Von Vermont nach New York City“.

Gewaltiger können Kontraste kaum sein. Eben noch in den beschaulichen Bergen Vermonts erwartet Sie heute eine der brodelndsten Metropolen der Welt. Am Nachmittag schon die ersten Eindrücke. New York ist ein Völkergemisch aus aller Welt. Sie ist die typischste, aber gleichzeitig auch untypischste amerikanische Metropole. Übernachtung im komfortablen „Paramount“ in Manhattan.

14. Tag: „The Big Apple“.

Lincoln Center, Central Park, Fifth Avenue und Rockefeller Center. Wall Street, Chinatown, Empire State Building. Ein Highlight jagt das nächste. Am Nachmittag bleibt Ihnen noch Zeit für eigene Unternehmungen. Helikopterflug über Manhattan oder New York per Schiff mit der Circle Line. Eines der Top-Ausstellungen oder lieber auf die Freiheitsstatue. Das Angebot ist fast unerschöpfl ich. Auf jeden Fall steht Ihnen Ihr Reiseleiter mit Rat und Tat zur Seite.

15. Tag: „Goodbye, America“. #

Der Vormittag bietet noch Zeit zur individuellen Nutzung, Shopping oder Bummeln. Am Nachmittag in Richtung Flughafen. 

16. Tag: „Wieder in Deutschland“.

Am Morgen landen Sie wieder in Frankfurt. Eine Reise mit vielen Höhepunkten und Kontrasten ist zu Ende.

Leistungen

20 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • Flug Frankfurt-Boston/New York-Frankfurt
  • 14 x Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels und Lodges
  • 9 x Abendessen und 4 x Mittagessen
  • Programm, Schiff und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Gültiger Reisepass erforderlich

Termine

16 Tage

→29.09. - 14.10.2018

Preise

Pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) .................................................................4979,–
Kinder bis 12 Jahre ...........................................................3999,–
Einzelzimmerzuschlag ....................................................... 950,–

In der Lüneburger Heide
HEIDE — HANSE — ALTES LAND
5 Tage Lüneburger Heide

Heidekraut bedeckt den Boden. Dazwischen Moorflächen. Seltsam geformte Wacholderbüsche und Birken säumen die Wege. Ziegelrote, mit Stroh gedeckte Heidjerhöfe schauen hinter Eichen hervor.

1. Tag: „Fachwerkromantik“.

Morgens beginnt Ihre Reise in die alte Herzogstadt Celle. Die Fachwerkstraßen der Altstadt wurden kunstvoll restauriert. Das Schloss besticht mit einer eindrucksvollen Renaissancefassade. Stadtführung! Nachmittags Weiterreise in Ihr Hotel „Kieferneck“ in Bad Bevensen in der Lüneburger Heide.

2. Tag: „Salzstadt und Scharnebeck“.

Am Vormittag: Stadtführung durch Lüneburg! Das prunkvolle Rathaus und prächtige Backsteinhäuser zeugen vom Reichtum der Stadt. Am Nachmittag besuchen Sie eine Attraktion der ganz anderen Art: Das Schiffshebewerk Scharnebeck. Die Stahlkolosse überwinden mittels eines „Fahrstuhls“ sage und schreibe 38 m Höhenunterschied.

3. Tag: „Heidschnucken“.

Sie fahren in den Naturschutzpark Lüneburger Heide. Umstieg in Pferdekutschen. Kreuz und quer durch die Heide, die Landschaft und die Ruhe genießen, sich an der Natur erfreuen, ein tolles Erlebnis, besonders wenn die Heide blüht!

4. Tag: „Vogelpark“

und zwar der größte der Welt! In einer herrlichen Park- und Gartenanlage sehen Sie die ganze Bandbreite der Vogelwelt aus allen Kontinenten und Klimazonen. Doch nicht nur die bunte Welt der Vögel verzaubert die Besucher, auch und gerade die einzigartige Pflanzenvielfalt von seltenen Zierpflanzen und Gehölzen machen den Reiz dieser einmaligen Anlage aus.

5. Tag: „Stadt an der Leine“.

Hannover, Hauptstadt Niedersachsens. Ein bemerkenswertes Beispiel traditioneller Gartenbaukunst – die Herrenhäuser Gärten. Am frühen Nachmittag Abreise in Richtung Heimat.

Leistungen

5 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 4x Übernachtung und Frühstück im Hotel „Kieferneck“
  • 4x Abendessen
  • Programm, Kutsche und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 29.08. - 02.09.2017

→ 30.08. - 03.09.2018

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 688,–
Kinder bis 12 Jahre 449,–
Einzelzimmerzuschlag 75,–

Mandelblüte auf Mallorca
FINCAS – SANDSTRAND – BLÜTENMEER
8 Tage Mallorca

Die größte der Baleareninseln hat viele Gesichter. Endloser Strand und verträumte Buchten, nächtelanger Rummel und himmlische Ruhe, quirlige Straßen und enge Gassen! Im Februar blühen die Mandelbäumchen. Und schon im März beginnt der Frühling. Jetzt blühen die Kirschen und Aprikosen. Sie wohnen im komfortablen Hotel „Bahia del Sol“. Das Haus gehört zur Seetel-Gruppe und steht unter deutscher Leitung. Es liegt nur 250 m vom Strand entfernt, mit traumhaftem Blick über die Bucht von Santa Ponsa.

1. Tag: „Mallorca“. Mit Schumann Reisen Fahrt zum Flughafen nach Nürnberg oder Leipzig. Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter fliegen Sie in den Süden. Schon nach zwei Stunden: Willkommen auf Mallorca. Kurze Fahrt nach Santa Ponsa. Im Hotel „Bahia del Sol“ wohnen Sie die kommende Urlaubswoche.

2. Tag: „Inselrundfahrt“. Auftakt in Inca, der drittgrößten mallorquinischen Stadt. Marktstadt und Hauptstadt des Leders. Die winkligen Straßen stammen noch aus arabischer Zeit. Durch die Bergwelt nach Sa Calobra. Hier mündet der Torrent de Pareis ins Meer. Bis zu 400 m hohe Steilwände bilden eine 4 km lange Schlucht. Atemberaubend! Am Nachmittag: Bootsfahrt an der Wilden Küste. Zurück dann mit dem „Roten Blitz“, der berühmten Eisenbahn Mallorcas.

3. Tag: „Dörfer und Höhlen“. Vorbei an kleinen Dörfern fahren Sie an die Ostküste. Bei Porto Christo besuchen Sie die Coves del Drac, die Drachenhöhlen. Die Tropfsteinhöhlen bergen den größten unterirdischen See Europas. 177 m lang und 40 m breit. In der Höhle: Kleines Konzert. Stimmungsvoll und romantisch!

4. Tag: „Palma – die Hauptstadt Mallorcas“. Palma, eine Stadt der Gegenwart. Selbst die Altstadt mit dem historischen Kern, mit den Kirchen und Adelspalästen ist belebt und bewohnt. Über der Stadt: Das Castell de Bellver, auf deutsch „Das Schloss zur schönen Aussicht“. Weiterer Höhepunkt: Die Kathedrale. Sie zählt zu den fünf schönsten und bedeutendsten Kirchen ganz Spaniens.

5.–7. Tag: „Ihr Mallorca“. Einen ersten Überblick über die Insel haben Sie nun. Jetzt entdecken Sie Ihr ganz persönliches Mallorca. Wie soll es aussehen? Lebendig, quirlig, wie ein Fest oder eher zurückhaltend und ruhig. Ganz wie Sie es mögen. Auf Mallorca finden Sie es, dicht nebeneinander.

8. Tag: „Adieu, Mallorca“. Jeder Urlaub geht einmal zu Ende. Jedoch können Sie wiederkommen, oder Sie verlängern gleich um eine Woche. Voller neuer Eindrücke vom Urlaubsparadies fliegen Sie zurück nach Deutschland. Rückfahrt nach Haue.

Leistungen

7 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • Flug Leipzig oder Nürnberg-Mallorca-Nürnberg oder Leipzig
  • 7 x Übernachtung und Frühstück im „Bahia del Sol“
  • 7 x Abendessen und 1 x Mittagessen
  • Programm, Schiff, Bahn und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis

Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.

Termine

--> 19.02. - 26.02.2017  --> 18.02. - 25.02.2018

Preise

Preise pro Person in Euro:

im Doppelzimmer 997,-
Kinder bis 12 Jahre 799,-
Einzelzimmerzuschlag 220,-

Lavendelblüte und rosa Flamingos
SOMMERTRAUM: PROVENCE UND CAMARGUE
8 Tage Südfrankreich

Die Provence – abwechslungsreicher kann man es sich kaum vorstellen: mediterranes Klima, römische Ruinen, das strahlende Blau der blühenden Lavendelfelder, der Duft von Rosmarin und Thymian! Leuchtende Sonnenblumenfelder wiegen sich in einer sanften Brise. Die ungewöhnlichen Tropfsteinhöhlen in den Tarnschluchten. Uralte Städtchen konnten sich ihren Charme erhalten.

1. Tag: „… nach Frankreich“.

An Karlsruhe und Mühlhausen vorbei erreichen Sie am späten Nachmittag Lyon. Sie wohnen im Hotel „Mercure“.

2. Tag: „Schluchten und ein UNESCO Welterbe“.

Schon die Panoramastraße in den Gorges de l‘Ardèche von Saint-Martin d‘Ardèche nach Vallon-Pont d‘Arc, bietet atemraubende Ausblicke auf den mehr als 100 km langen Rhônezufluss. Ein Naturwunder von Weltrang. Der Pont du Gard ist zweifelsohne ein Paradebeispiel für den römischen Wasserleitungsbau und trägt daher auch das Prädikat »Weltkulturerbe der UNEScO“. Um das Tal des Gardon zu überbrücken, errichteten die römischen Bauherren eine Brücke, die mit drei übereinander angeordneten Arkadenreihen und den beachtlichen Maßen von 275 m Länge und 48 m Höhe die imposanteste Brücke der römischen Ära darstellt. Abendessen und Übernachtung in Nimes.

3. Tag: „Pferde und Zigeunerwallfahrt“.

Die Camargue ist berühmt für ihre weißen Pferde, schwarzen Stiere und rosa Flamingos. Zunächst geht es nach Les Baux. Hoch oben auf einem gewaltigen Berg schmiegt sich menschenverlassen das alte Dorf an den Fels. Dann erreichen Sie Arles! Kurz danach das Meer: der Zigeunerwallfahrtsort Saintes Maries de la Mar. Die nächsten 3 Tage wohnen Sie in Avignon.

4. Tag: „Sur le pont d’Avignon“.

Sie kennen bestimmt das Lied aus Ihrer Schulzeit, das Lied von der Brücke von Avignon. Es bringt die ganze Lebensfreude seiner Bewohner trefflich zum Ausdruck. Der Papstpalast – ein gigantischer Komplex. Abseits des monumentalen Zentrums liegt das alte Zigeuner viertel. Die gepflasterte Rue des Teinturiers war im 19. Jh. die Heimat der Färber. Die besten Cafés liegen an der Place de l‘Horloge.

5. Tag: „Lavendel und Kloster“.

L’Isle-sur-la Sorgue war ursprünglich ein Dorf von Fischern, die ihren Lebensunterhalt aus der Sorgue gewannen. Im Mittelalter war die Stadt eine von Sümpfen umgebene Insel. Es wurden immer mehr Kanäle gegraben und die Sümpfe trockneten aus. Diese Kanäle, die um die Stadt herum verlaufen oder sie durchqueren, brachten ihr den Namen »Venedig des Comtat« ein. Weiter nach Sénanque. Die ursprüngliche Schlichtheit und die bezaubernde Lage in einem tief eingeschnittenen Tal machten Sénanque zu einem der bekanntesten Zisterzienserklöster. Der Blick über die blühenden Lavendelfelder zur Chorseite des Klosters gehört zu den beliebtesten Fotomotiven. Inzwischen wieder mit Zisterziensermönchen besiedelt knüpft das Kloster wieder an das alte, monastische Leben an.

6. Tag: „Marseilles und Aix en Provence“.

Marseilles hat sich hübsch gemacht. Der alte Hafen bildet das touristische Zentrum der Stadt. An den drei Straßen entlang des Ufers reihen sich die Restaurants und Cafés. Im Hafen selbst drängeln sich noble Yachten an den Stegen. Genau hier befindet sich auch das ursprüngliche, vor mehr als 2.500 Jahren von den Griechen gegründete Marseille. Weiter nach Aix en Provence. Die pittoreske Stadt Aix en Provence verzaubert Sie sofort. Es ist der Charme ihrer Altstadt und ihrer Bewohner, der den Ausflug zu diesem Ort so reizvoll macht. Nicht zuletzt der Einfluss von Cézanne und Zola haben die Stadt international bekannt gemacht. Abendessen und Übernachtung hier in Aix.

7. Tag: „Grenoble“

ist die größte Stadt, die am Hochgebirge der Alpen liegt, dort, wo die Flüsse Isère und Drac zusammenfließen. Die Landschaft um Grenoble ist faszinierend und wird dominiert von Alpengipfeln mit über 3000 m Höhe, der Stadtkern befindet sich an der Isère, nur etwa 200 m über dem Meeresspiegel. Mittagessen hier in der Stadt! Weiter dann nach Chambery.

8. Tag: „Genfer See“.

Entlang des wunderschönen Genfer See. Immer wieder tolle Panoramen. Vorbei an Bern und Basel nach Deutschland. Voller neuer Eindrücke erreichen Sie gegen 21 Uhr ihr zu Hause. Ein ganz besonderer Urlaub geht zu Ende.

Leistungen

7 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 7 x Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels
  • 7 x Abendessen und 1 x Mittagessen
  • Programm und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis

Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.

Termine

→ Derzeit keine aktuellen Termine. Bitte teilen Sie uns Ihren Wunschtermin mit.

Preise

Preise pro Person in Euro:
im Doppelzimmer (DU/Wc) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 999,–
Kinder bis 12 Jahre . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 799,–
Einzelzimmerzuschlag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 170,–
Zuschlag 2016 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80,–

Gartenparadiese zwischen Alpen und Mittelmeer
ALPENGÄRTEN AM GENFER SEE – ROTSCHILDS GARTEN – GÄRTEN VON EZE
8 Tage Gartenpardiese

Exotische Pflanzen und üppige Blütenpracht. Kleinode der Gartenkunst und aufwendig gestaltete Parks. Düfte die der Nase schmeicheln. Hinzu kommt die faszinierende Nähe von Meer und Bergen, nur wenige Kilometer voneinander entfernt. Entdecken Sie faszinierende Gärten, prachtvolle Anwesen und blühende Felder. Frühsommer in der Provence.

1. Tag: „Südwärts“.

Wie gewohnt holen wir Sie zu Hause ab. Ihre Reise führt Sie vorbei an Karlsruhe und Freiburg in die Schweiz. An Bern vorbei ist rasch der Genfer See erreicht. Abendessen und Übernachtung im Hotel Riviera in Montreux.

2. Tag: „Alpengärten und Weinberge“.

Die Rochers-de-Naye, eine imposante Felsformation oberhalb von Montreux, bieten den spektakulärsten Blick auf den Genfer See. Bei klarem Wetter kann man den Eiger, das Mont Blanc Massiv und die Wasserfontäne von Genf sehen. Mit der Zahnradbahn fahren sie durch Wälder, Wiesen und vorbei an Felsen auf die Rochers-de-Naye auf 2042 m. Besuch im Alpengarten «La Rambertia». Hier gibt es 1000 verschiedene farbenprächtige und duftende Pflanzenarten aus der ganzen Welt zu bewundern. Am Nachmittag besuchen Sie die Weinberge am See. Weinprobe der köstlichen Tropfen.

3. Tag: „Côte d’Azur“.

Zunächst durch den Großen San Bernhard Tunnel. Italien ist erreicht. Durch das wilde Aostatal vorbei an Alessandria an die Mittelmeerküste. Dann San Remo, Nizza, Cannes. Gemeinsamer Spaziergang auf der weltberühmten Croisette. Sie wohnen im Hotel „de Paris“.

4. Tag: „Künstler und Küste“.

Entlang der wundervollen Küste nach St. Tropez, und zwar per Motorjacht. Es ist ein tolles Erlebnis, die côte d’Azur vom Meer aus zu erleben. St. Tropez entwickelte sich zum beliebten Künstlertreffpunkt. Über die Corniche de l’Esterel und St. Raphael zurück nach Cannes. Die roten Porphyrfelsen des EsterelMassivs fallen direkt ins azurblaue Meer. Zurück in Cannes, besuchen Sie das casino „La Croisette“. Im berühmten „Palais des Festival“, dem Herzstück der Filmfestspiele von Cannes, genießen Sie heute Ihr Abendessen.

5. Tag: „Gärten der Côte d‘Azur“.

Am Morgen Nizza. Besuch des Botanischen Gartens. Mehr als 3500 Arten in einem wundervollen Park. Weiter nach Eze. Der Garten von Eze ist zum exotischen Garten geworden: Terrassen und Blumenbeete sind direkt in den Felsen gehauen. Ein neues Gartenkonzept wurde geschaffen. Ein Garten, in dem sich neben den Pflanzen mehrere künstlerische und thematische Parcours überlagern, die immer wieder an Orten zusammenlaufen, an denen man entspannen und die Atmosphäre auf sich wirken lassen kann. Am späten Nachmittag folgen die Gärten der Villa Ephrussi de Rothschild. cap Ferrat wurde im Jahr 1905 von der Baronin Ephrussi de Rothschild ausgewählt, um eine ihrer „Verrücktheiten“, inspiriert von den großartigen Residenzen der Renaissance in Venedig und Florenz, zu bauen: die Villa Ephrussi de Rothschild. Die Villa ist umgeben von neun prachtvollen Themengärten, die Sie während eines Spaziergangs entdecken können.

6. Tag: „Hauptstadt der Düfte“.

Duft betört die Sinne. Lavendel ist einer der wichtigsten Grundstoffe für die Parfüm-Manufakturen von Grasse. Besuch vor Ort. Führung und Möglichkeit Ihren Lieblingsduft zu kreieren. Ein Tag für alle Sinne …

7. Tag: „Licht des Südens“.

Unterwegs immer wieder blühende Felder. Dann entdecken Sie Aix en Provence. Hier erblickte Cézanne das Licht der Welt, und hier malte er oft. Bummel durch die wunderbare Stadt. Überall Gärten und Parks von beeindruckender Schönheit. Weiter dann nach Lyon.

8. Tag: „Au revoir, France“.

Abreise am Morgen. Vorbei an Freiburg und Karlsruhe zurück in ihren Wohnort. Ein wundervoller Urlaub geht zu Ende. Betörend für alle Sinne.

Leistungen

7 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 7 x Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels
  • 7 x Abendessen und 2 x Mittagessen
  • Programm, Schiff und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis

Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.

Termine

→ 30.06. – 07.07.18

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 1197,–
Kinder bis 12 Jahre 899,–
Einzelzimmerzuschlag 200,–

Das Blumenmeer der Seiser Alm
GESCHICHTEN VON ALMROSEN, TEUFELSKRAUT UND FRAUENWURZ
8 Tage Seiser Alm

Orchideenarten, welche wild auf bunten Wiesen blühen. Die kalkhaltigen Dolomitböden und die nährstoffreichen Vulkanböden der Seiser Alm bieten unzähligen Alpenblumen einen idealen Nährboden und dem Wanderer ein unvergessliches Aroma- und Blütenwunder. Sie wohnen im exzellenten Hotel „Steger-Dellai“ direkt im Blumenmeer der Seiseralm.

1. Tag: „Alpenpanorama“.

Frühmorgens Abreise ab Ihrem Wohnort. Über München und Kufstein erreichen Sie am frühen Nachmittag den Brenner. Weiter durch das Eisacktal nach Seis. Von hier geht es per Panoramagondel weiter auf die Alm. Eine prächtige Aussicht auf die Gipfel. Auf der Seiser Alm angekommen, geführter Spaziergang zum Hotel. Willkommen im Hotel „Steger-Dellai“. Ihr Gepäck steht derweil schon an der Rezeption.

2. Tag: „Blühende Seiser Alm”.

Im Juni entfalten die blühenden Wiesen eine ungeahnte Farbenpracht. Das Wahrzeichen der Region, der über 2400 m hohe Schlern, erhebt sich direkt vor Ihnen. Geführte Wanderung. Wer nicht so gut zu Fuß ist kann einen Teil auch mittels Kutsche zurücklegen. Auf der Hütte Südtiroler Schmankerln.

3. Tag: „Blütenmeer zu entdecken”.

Die Seiseralm ist größte Almfläche Europas. Jeden Tag entdecken Sie neue blühende Schätze. Enzian und Alpenrosen, Primeln und Prachtnelken. Rund 790 Blüten und Farnpflanzen verwandeln die Seiser Alm in ein Blütenmeer. Die charakteristischen Magerwiesen der Alm bieten der kräuterreichen Flora optimale Bedingungen. Die Seiseralm heute ganz individuell erleben. Nach Lust und Laune. Unser Reiseleiter steht Ihnen natürlich mit Rat und Tat zur Seite.

4. Tag: „Alpengärten Trautmannsdorf“.

Kurze Panoramafahrt nach Meran. Sie besuchen die blühenden Gärten von Schloß Trautmannsdorf. Sie vermitteln über 80 Gartenlandschaften und geben dem aufmerksamen Betrachter das Gefühl, sich tatsächlich in der jeweiligen Landschaft zu befinden. Wirklich einzigartig!

5. Tag: „Kastelruth und Grödnertal“ 

Zeit zum Bummeln in dem wohl berühmtesten Dorf Südtirols. Von dort weiter ins Grödnertal nach St. Ulrich. Heimat von Luis Trenker und vielen Holzschnitzern und Holzbildhauern. Schauen Sie einem Holzschnitzer über die Schultern oder entdecken Sie den malerischen Ortskern mit seinen kleinen Gassen.

6. Tag: „Bizarre Felsen“.

Große Dolomitenrundfahrt. Vor Ihnen die Sellagruppe – über 3000 Meter hoch. Dann die mächtige Marmolada. Cortina d’Ampezzo. Dann tauchen die berühmten „Drei Zinnen“ auf. Markant zeichnen sich die zerklüfteten Umrisse gegen den Himmel ab.

7. Tag: „Nach Lust und Laune“.

Der ganze Tage für die Alm. Per Kutsche, zu Fuß oder Sessellift. Ihr Reiseleiter steht mit Rat und Tat zur Seite.

8. Tag: „Schloß Vahrn“

Besuch am Vormittag. Weiter dann über den Brenner, vorbei an Innsbruck und München, kommen Sie zwischen 19 und 21 Uhr wieder in Ihrem Wohnort an

Leistungen

7 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 7 x Übernachtung und Frühstück im Hotel „Steger-Dellai“
  • 7 x Abendessen, 1 x Mittagessen
  • Programm, Kutsche, Bahn und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis

Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.

Termine

→ 24.06. – 01.07.17 

Preise

Preise pro Person in Euro:
im Doppelzimmer . . . . . . . . . . . .1199,–
Kinder bis 12 Jahre . . . . . . . . . . .979,–
Einzelzimmerzuschlag . . . . . . . . . 250,–

Blütenzauber am Lago Maggiore
PARADIES FÜR ROMANTIKER
6 Tage Lago Maggiore

Liebhaber duftender Blumen und graziler Blüten kommen vor allem auf ihre Kosten. In Stresa locken einzigartige Panoramen und seltene Pflanzen im Giardino Botanico Alpinia. Dann die fünf Borromäischen Inseln, die nicht umsonst als Perlen bezeichnet werden. Sie gehörten seit dem 12. Jahrhundert der adeligen Familie Borromeo, die den Inseln auch ihren Namen gab. Zwei davon sind besonders prächtig: Da ist zum einen die Isola Madre, die Mutterinsel, mit dem wunderschönen botanischen Garten, zum anderen die Isola Bella, die schöne Insel, mit ihrem einzigartigen Terrassengarten.

1. Tag: „Frühling am See“. Gen Süden führt Ihre Reise. Vorbei am Bodensee, durch das tiefe Rheintal an den Lago Maggiore. Sie wohnen in Stresa. Direkt am See wird das Hotel „La Palma“ Ihr zu Hause sein.

2. Tag: „ Alpingarten und Panoramablick“. Der botanische Garten Alpinia ist der zweitgrößte botanische alpine Garten Italiens. Seine beneidenswerte Position an den Hängen des Monte Mottarone, oberhalb Stresas ist das Geheimnis des speziellen Mikroklimas. Wunderbare botanische Raritäten leben hier. Mehr als 800 botanische Arten aus den italienischen Alpen und Voralpen, als auch aus dem Kaukasus, China und Japan sind hier vertreten. Und dann erst der Ausblick: ein einzigartiger „Balkon über dem See“ mit einer wunder vollen Aussicht auf den Lago Maggiore, die Borromäischen Inseln und die umliegenden Berggipfel..

3. Tag: „Inselgärten“. Per Schiff zu den Borromäischen Inseln. Die Isola Madre ist die größte der Borromäischen Inseln mit einer Breite von 220 Metern und einer Länge von nur 330. Berühmt ist sie vor allem wegen der gewaltigen Rhododendronbäume. Besonders faszinierend ist auch der alte Baumbestand. Riesengroße und exotische Pflanzen aus vielen Ländern finden sich mitten auf der Insel. Ein Augenschmaus besonderer Art. Blumen in einer noch nie gesehenen Vielfalt, vor allem Tulpen, werden Ihre Herzen höher schlagen lassen. Den ganzen Tag fürs Blumenmeer. Auf der schönen Nachbarinsel Isola Bella gibt es einen der besterhaltenen barocken italienischen Gärten. Kunst und Natur treffen hier aufeinander.

4. Tag: „Villen & Gärten“. Pracht volle Villen mit wunder vollen Gärten zieren die Ufer und Berghänge. Staatsmänner und Adlige schufen sich ihr kleines Paradies. Einige wurden uns zugänglich gemacht. Sie besuchen Villa Pallavicino und die Villa Ducale. Zwischendurch leckere kulinarische Köstlichkeiten.

5. Tag: „Comer See“. Villen, Paläste und Parks zieren auch den Comer See. Der Comer See schmiegt sich in die meist recht steilen Hänge der südlichen Alpen. Die mächtigen Berge umgeben ihn mit einem faszinierenden Gipfelpanorama. Den ganzen Tag in diesem kleinen Paradies.

6. Tag: „Vom See über die Berge“. Die Heimreise könnte abwechslungsreicher kaum sein. Eben noch mediterrane, frühlingshafte Natur geht es hoch in die Welt aus Eis und Schnee. Dann wieder vorbei am Bodensee und zurück sind Sie in Ihrer Heimat. Gegen 20-22 Uhr, je nach Wohnort, sind Sie zu Hause.

Leistungen

7 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 5 x Übernachtung und Frühstück im Hotel „La Palma“
  • 5 x Abendessen, 1 x Mittagessen
  • Programm, Schiff und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis

Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.

Termine

→ 09.04. - 14.04.2017

Preise

Preise pro Person in Euro:

im Doppelzimmer (DU/WC) 896,–
Kinder bis 12 Jahre 699,–
Einzelzimmerzuschlag 200,–

Zitronenfest an der Côte d‘Azur
ZITRONENFEST – BLUMENCORSO – LICHTERPARADE
5 Tage Cote d'Azur

Die buntesten Feste an der Côte d’Azur. Zitronenfest in Menton. Es gibt nichts schöneres, als den Frühling zu begrüßen. Riesige Paraden, Blumencorso und Lichterumzüge. Ein schillerndes Festprogramm der Superlative. Unzählige Skulpturen werden eigens entworfen und gestaltet. Aus Zitronen und Blumen. Ein Corso aus originell gestalteten Wagen – die Dekoration besteht aus Orangen und Zitronen – erzählt Geschichten dazu.

1. Tag: „… in den Frühling“.

Abreise gegen 2 Uhr morgens. Durch die alpine Bergwelt der Schweiz geht Ihre Reise zunächst nach Italien. Eben noch durch Schnee und Eis – und nun: Die ersten Palmen – üppige Vegetation und ewiges Grün. Entlang der Blumenriviera erreichen Sie am Abend die côte d‘Azur. Sie wohnen in ausgewählten Hotels in Nizza.

2. Tag: „Blumen und Lichter“.

Am Morgen zunächst Cannes. Kurze Stadtbesichtigung! Dann gemeinsames Mittagessen am Meer! Nizza: Ein Corso aus tausenden und aber tausenden Blumen und Blüten. Abends wenn die Sonne im Meer versinkt: Prachtvoller Lichterumzug. Rückkehr ins Hotel am späten Abend.

3. Tag: „Künstler und Küste“.

Zunächst nach St. Tropez. Das frühere Fischerstädtchen entwickelte sich zum beliebten Künstlertreffpunkt. Über die Corniche de l’Esterel und St. Raphael zurück nach Cannes. Die roten Porphyrfelsen des Esterel Massivs fallen direkt ins azurblaue Meer.

4. Tag: „Zitronenfest in Menton“.

Im beschaulichen, kleinstädtischen Menton, wird alljährlich das farbenprächtige Zitronenfest gefeiert. Das von der Sonne verwöhnte Menton gilt als Mekka der Südfrüchte und hat die Zitrone sogar im Stadtwappen. „Perle Frankreichs“ nennt es sich. An über 300 Tagen im Jahr scheint hier die Sonne. Sage und Schreibe 130-140 Tonnen Zitronen und Orangen werden für die Umzugswagen verarbeitet. Eine ganze Stadt feiert sich: Menton und die Zitrone. Sie erleben den Korso von der Tribüne aus.

5. Tag: „… durch die Schweiz“.

Genua, das Rheintal, der Bodensee- Stationen Ihrer Rückfahrt. Mit viel Sonne im Herzen erreichen Sie wieder Ihren Wohnort. Bunte Blumen, phantasievoll und märchenhaft drapierte Zitrusfrüchte werden zu phantasievollen Kunstwerken. Ein wahrer Augenschmaus.

Leistungen

5 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 4 x Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels
  • 3 x Abendessen, 1 x Mittagessen
  • Programm und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 03.02. - 07.02.2018

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 749,–
Kinder bis 12 Jahre 444,–
Einzelzimmerzuschlag 100,–

Erlebnisse an der Blumenriviera
SONNE UND MEE(H)R – MONTE CARLO
5 Tage Blumenriviera

Die Blumenriviera – Urlaubsziel vom Feinsten. Im Februar blühen schon Bäume und Blumen. Sie können Nizza und Monaco entdecken. Oder das Hinterland und die Ligurische Küste.

1. Tag: „Riviera“.

Vorbei an Nürnberg und am Bodensee, durchs Rheintal nach Italien. Eine wundervolle Fahrt durch die Alpen. Dann kommt die Küste in den Blick, San Remo, Ihr Urlaubsziel, erreichen Sie am Abend. Sie wohnen in ausgewählten Hotels.

2.– 4. Tag: „Erholen & Entdecken“.

Ganz nach Lust und Laune. Wir bieten Ihnen ein spannendes Ausflugsprogramm zu erschwinglichen Preisen. So können Sie mit uns Nizza und Monte carlo besuchen, das Hinterland entdecken oder cannes erleben. In jedem Fall wunderbare Touren mit Ihrem Schumann Reisen Team.

5. Tag: „Alpentour“.

Vorbei an Genua und Mailand, dem Lago Maggiore und dem Luganer See in die Schweiz. Dann Bregenz und Deutschland ist erreicht. Gegen 22 Uhr sind Sie wieder zu Hause.

Leistungen

3 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 4 x Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels
  • 4 x Abendessen
  • Ausflüge buchbar
  • ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 19.02.–23.02.18

Preise

Preise pro Person in Euro:


im DZ (DU/Wc) ................................... 399,–
Kinder bis 12 Jahre ............................ 199,–
Einzelzimmerzuschlag .........................100,–

Blumenkorso: Phantasie und Blütenpracht
BLUMENKORSO NORDWIJK-HARLEM
4 Tage Holland - Blumenkorso

Absolute Highlights für den Blumenfreund. Buntgeschmückte Wagen oder Boote, fröhliche Menschen winken Ihnen zu. Fast endlos rollen die Wagen vorbei. Eine riesige Vielfalt! Üppige Farben und betörende Düfte. Das müssen Sie sehen …

1. Tag: „Die Römer“.

Vorbei an Eisenach in Richtung Ruhrgebiet und weiter nach Xanten. Es ist die einzige römische Stadt nördlich der Alpen, die nach dem Zusammenbruch des Römischen Reiches nicht überbaut wurde. Stadtführung in Xanten. Am Nachmittag weiter nach Holland in Ihr komfortables Hotel.

2. Tag: „Käse und Kacheln“.

Besonders bekannt ist Gouda durch seinen Käse. 5–10 kg wiegen die Käselaibe. Auch die Stadt präsentiert sich typisch holländisch: Grachten, historischer Baubestand und alter Stadtkern. Weiter nach Delft. Weltruhm erlangte die Stadt schon vor 300 Jahren: Delfter Kacheln und Delfter Porzellan.

3. Tag: „Blumenkorso“.

Ein buntes Farbenmeer. Eine Parade aus Blüten und Blumen. Tulpen, Narzissen und andere Frühlingsblüher bestimmen die Themen der Wagen. Keiner gleicht dem anderen. Ein phantastisches Erlebnis. Besuch auch im Keukenhof!

4. Tag: „Amsterdam“.

Am Morgen noch ein kurzer Besuch in Amsterdam. Nur so zum Bummeln. Gegen Mittag Rückfahrt nach Deutschland. Ihren Wohnort erreichen Sie ca. 20 Uhr.

Leistungen

4 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus ab/an Haustür
  • 3 x Übernachtung und Frühstück inausgewählten Hotels
  • 3 x Abendessen
  • Programm und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 20.04. - 23.04.2017    → 19.04. - 22.04.2018

Preise

Preise pro Person in Euro:
im DZ (DU/Wc) .......................................564,–
Kinder bis 12 Jahre ............................... 464,–
Einzelzimmerzuschlag ........................... 75,–

Frühling am Ijsselmeer
ZWISCHEN KEUKENHOF UND ALTEN MEISTERN
5 Tage Holland, Amstrdam, Keukenhof

Frühling in Holland. Blumen und Blüten betören die Sinne. Pittoreske Dörfer am Ijsselmeer und große Kunstwerke in Amsterdam vervollständigen die Symphonie. Sie wohnen im zauberhaften Volendam direkt am Ijsselmeer. Der Amsterdamer Grachtengürtel gilt als beispielhafte Baukunst des Goldenen Zeitalters und brachte Amsterdam den Beinamen Venedig des Nordens ein. Hier begegnen Sie auch den Alten Meistern. Besuch im Reichsmuseum und bei van Gogh.

1. Tag: „Volendam am Ijsselmeer“.

Kurs Nordwest – vorbei am Ruhrgebiet in den Holländischen Norden. Volendam, ein traumhaftes Fischerdorf am Ufer des Ijsselmeeres: Die alten Fischerhäuschen, der schöne Hafen und die Kanäle machen Volendam zu einem der malerischsten Orte in Holland. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die nordöstlich von Amsterdam gelegene Zuiderzee durch einen Deich vom offenen Meer getrennt: dadurch mischte sich Salz- und Süßwasser in der entstandenen Binnenbucht, die von da an Ijsselmeer genannt wurde. Das altehrwürdige Hotel Spaander in Volendam wird Ihr zu Hause sein. Zauberhaft!

2. Tag: „Amsterdam“.

In Amsterdam ist das Wasser allgegenwärtig - und ebenso die Kunst, ob in altehrwürdigen Kunsttempeln, hochmodernen Ausstellungshallen oder kuriosen Kleinstmuseen. Die meisten von ihnen liegen in bequemem Laufabstand zueinander in der Innenstadt – entweder in den Walletjes, dem ältesten Stadtteil, oder im Grachtenring. Zunächst geführter Stadtspaziergang. Nach der Mittagspause: Bootsfahrt auf den zahlreichen Grachten. Einzigartig! Emotional wird der Besuch im Anne Frank Haus. Lebendige Geschichte. Am Abend zurück nach Volendam.

3. Tag: „Ijsselmeer“.

Verträumte kleine Städtchen säumen die Ufer. Dazwischen immer wieder flache Sandstrände. Auf dem Wasser zeigen Kidesurfer ihr Können. Rundfahrt zu Schiff und per Bus..

4. Tag: „Blumenmeer“.

Fahrt zum Keukenhof nach Lisse. Jedes Jahr neue Blumenbilder. Die Pracht ist nahezu grenzenlos. Die bunten Blumen und Blüten betören die Sinne. Vom Blütenmeer zurück zum Ijsselmeer am Nachmittag.

5. Tag: „Brücke übers Meer“.

Entlang des Ufers – kleine Dörfer wechseln sich ab mit naturbelassenen Landschaften. Dann mehr als 30 km übers Meer. Links die Nordsee, rechts das Ijsselmeer. Spannend! Am Nachmittag beginnt dann endgültig Ihre Heimreise. Mit Frühling im Herzen und Blumenzwiebeln im Gepäck kommen Sie am Abend zu Hause an.

Leistungen

7 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 4 x Übernachtung und Frühstück im Hotel „Spaander“
  • 4 x Abendessen
  • Programm und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 05.05. - 09.05.2017

Preise

Preise pro Person in Euro:
im DZ (DU/Wc) ...................................... 796,–
Kinder bis 12 Jahre ............................... 669,–
Einzelzimmerzuschlag .........................160,–

Tulpen aus Amsterdam
DAS BLUMENMEER VOM KEUKENHOF
4 Tage Holland mit Keukenhof

Von Amsterdam zum Keukenhof. Riesige Tulpenfelder, bunte Blumen, soweit das Auge reicht, die Luft voller Blumenduft – Tulpen, Narzissen, Krokusse, Orchideen, blühende Bäume, Hyazinthen …

1. Tag: „Ins Land der Blumen“. Vorbei an Kassel und am Ruhrgebiet über Arnheim ins Königreich der Niederlande. Zunächst Delft – Stadt der berühmten Kacheln. Sie wohnen in ausgewählten Hotels nahe der Stadt Lisse.

2. Tag: „Blumen und me(e)hr …“. Der Keukenhof in Lisse. Ein Augenschmaus besonderer Art erwartet Sie hier. Blumen in einer noch nie gesehenen Vielfalt, vor allem Tulpen, werden Ihre Herzen höher schlagen lassen. Ein ganzer Tag im Blütenparadies.

3. Tag: „Diamanten – Käse – Grachten“. Amsterdam! Während einer mehrstündigen Stadtrundfahrt in und um Amsterdam lernen Sie das Bekannte und weniger Bekannte der Stadt kennen. Eine Rundfahrt durch die Grachten der Stadt sollten Sie sich danach nicht entgehen lassen.

4. Tag: „Abschied“. Zunächst bis nach Oberhausen. In der Zeche Jacobi: gemeinsames Mittagessen zum Abschluss Ihrer Reise. Gegen 20 Uhr erreichen Sie Ihren Heimatort.

Leistungen

3 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus ab/an Haustür
  • 3 x Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels
  • 3 x Abendessen und 1 x Mittagessen
  • Programm und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 20.04. - 23.04.2017    → 19.04. - 22.04.2018

Preise

Preise pro Person in Euro:

im Doppelzimmer (DU/WC) 546,–
Kinder bis 12 Jahre 464,–
Einzelzimmerzuschlag 75,–

Holland: ein Blütenmeer
NORDSEELUFT UND BLUMENDUFT
6 Tage Holland und Nordsee

Das Königreich der Niederlande im Frühling. Überall bunte Blumenfelder. Tulpen, Hyazinthen, Narzissen, soweit das Auge reicht. Das kombiniert mit den kulturellen Highlights in Amsterdam, Den Haag und Rotterdam. Da müssen Sie hin …

1. Tag: „Holland“.

Vorbei an der Wartburg bei Eisenach fahren Sie weiter über Kassel in Richtung Ruhrgebiet. Durch das Rheinische Tiefland nach Arnheim. Weiter direkt an die Nordsee. Sie wohnen im komfortablen Hotel „Carlton Beach“ in Scheveningen direkt am Nordseestrand

2. Tag: „Amsterdam“.

Zwar nicht Regierungssitz und auch nicht Residenz, jedoch Hauptstadt des Königreiches der Niederlande. Und, darin sind sich alle Besucher einig, eine der interessantesten und zauberhaftesten Städte der Welt. Das historische Zentrum ist vollgepackt mit Sehenswürdigkeiten. Die Häuser der fächerförmigen Altstadt ruhen auf Pfählen. In den 160 Grachten liegen über 2400 Hausboote. 1281 Brücken verbinden die 90 Inseln miteinander. Immer wieder neue malerische Ausblicke. Stadtbesichtigung! Reich verzierte Patrizierhäuser und Grachten bestimmen das Bild. Besonders eindrucksvoll: Die Herengracht. Rundfahrt durch die zahlreichen Grachten Amsterdams. Holländische Spezialitäten zum Mittag.

3. Tag: „Blumen und me(e)hr …“.

Der Keukenhof in Lisse. Ein Augenschmaus besonderer Art. Blumen in einer noch nie gesehenen Vielfalt, vor allem Tulpen, werden Ihre Herzen höher schlagen lassen. Den ganzen Tag fürs Blumenmeer.

4. Tag: „Den Haag und Rotterdam“

Sitz des Königs der Niederlande. Königspalais, Rathaus … Am Nachmittag Rotterdams Hafen. Rundfahrt durch den weltgrößten Binnenhafen. Hochinteressant!

5. Tag: „Nordseewind“.

Den Tag nutzen Sie ganz nach Ihren Wünschen. Scheveningen ist ein wunder voller Badeort direkt am Nordseestrand. Also jede Menge Möglichkeiten für den Tag. Ihr Schumann Team steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

6. Tag: „Auf Wiedersehen, Niederlande“.

Eine farbenfrohe Frühlingsreise geht zu Ende. Gegen 20 Uhr erreichen Sie Ihren Heimatort. Lange werden Sie sich an diesen Urlaub erinnern.

Leistungen

7 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 5 x Übernachtung und Frühstück im Hotel „carlton Beach“
  • 5 x Abendessen, 1 x Mittagessen
  • Programm, Schiff und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→ 12.04. – 17.04.2017

→ 03.04. – 08.04.2018

Preise

Preise pro Person in Euro:
im DZ (DU/Wc) .......................................879,–
Kinder bis 12 Jahre ................................569,–
Einzelzimmerzuschlag ........................ 200,–

Rhododendronschau in Ostfriesland
AUGENSCHMAUS
4 Tage Ostfriesland + Rhododendren

Mal zwergenklein, mal hoch emporragend, immer aber mit verlockenden Farben und anmutigen Blüten – weit über hundert verschiedene Arten dieser faszinierenden Pflanze werden ganz Westerstede wieder in eine prachtvolle Rhododendronlandschaft verwandeln. Tauchen Sie ein, in ein schillerndes Blütenmeer und lassen Sie sich von dieser meisterhaften Komposition aus unterschiedlichsten Formen und Farben

1. Tag: „Aurich“.

Vorbei an der Wartburg führt Sie die Anreise über Göttingen, Hannover direkt nach Ostfriesland. Und zwar nach Aurich – jahrhundertelang ostfriesische Hauptstadt. Barocke Giebel bestimmen das Bild am Marktplatz. Stadtführung! Sie wohnen im Hotel „Am Schloß“ in Aurich.

2. Tag: „Blütenrausch“.

Faszination der Farben: Eine Symphonie berauschender Farben, eine Landschaft strahlender Blüten – erleben Sie die einmalige Faszination und die Schönheit der Rhododendronblüte im Mai. Besuch verschiedener Gärten und Parks.

3. Tag: „Ostfrieslandtour“.

Am Morgen Besuch in einer der zahlreichen Gärtnereien. Hier erfahren Sie, wie man solche Farbenpracht entwickelt und züchtet. Vom Fachmann oder der Fachfrau. Weiter nach Tönnach Wiesmoor. Dort Mittagessen in einem urigen Ostfriesenlokal. Am Nachmittag an die Nordseeküste.

4. Tag: „Ins Moor“.

In der Moorlandschaft um Aurich wurde lange Zeit Torf gestochen. In Moordorf besuchen Sie das Moormuseum. Hier erfahren Sie viel Interessantes über Torf und das Leben der Moorbauern. Danach beginnt Ihre Rückreise. Ankunft zu Hause gegen 20 Uhr.

Leistungen

3 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 3 x Übernachtung und Frühstück im Hotel „Am Schloss“
  • 3 x Abendessen, 1 x Mittagessen
  • Programm und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • ½ Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

→23.05.–26.05.15 →19.05.–22.05.16
→27.05.–30.05.16

Preise

Preise pro Person in Euro:
im DZ (DU/Wc) .......................................499,–
Kinder bis 12 Jahre ............................... 399,–
Einzelzimmerzuschlag ........................... 75,–

Internationale Gartenschau Berlin
„Ein MEHR aus Farben“
3 Tage IGA Berlin

Vom 13. April bis zum 15. Oktober 2017 lädt die IGA Berlin 2017 unter dem Motto „Ein MEHR aus Farben“ zu einem erlebnisreichen und überraschenden Festival schönster internationaler Gartenkunst und grüner urbaner Lebenskultur ein. Inmitten einer der größten Plattenbausiedlungen Europas dreht sich 186 Tage lang, auf 104 Hektar Fläche und bei mehr als 5.000 Veranstaltungen alles um zeitgemäße Gartenkunst und Landschaftsgestaltung, Naturerlebnisse, grüne Stadträume und Lebenskultur in unterschiedlichster Dimension und Gestalt.

Berlin ist ohnehin immer und zu jeder Zeit eine Reise wert. Unsere Hauptstadt mausert sich zur spannendsten Metropole Europas. Längst gehört Berlin zu den TOP - Reisezielen der Welt. Also was liegt näher? Blühende Gärten und schillernde Metropole während einer Wochenendreise.

1. Tag: „Berlin – Hauptstadt im Wandel“.

Abfahrt in Ihrem Wohnort am Morgen. Gegen Mittag sind Sie in Berlin. Stadtrundfahrt mit Spaziergang am Brandenburger Tor! Am Nachmittag Fahrt zu Ihrem Hotel.

2. Tag: „Internationale Gartenschau - ein Blumenmeer“.

Den ganzen Tag zur Blumenschau. Garten- und Blumenfreunde, Naturentdecker und urbane Farmerinnen, Hobbygärtner und Gestaltungsprofis finden auf dem IGA-Gelände Inspiration und Überraschung, Erholung und Entspannung. Auf dem IGA-Gelände entfaltet sich ein florales Feuerwerk, ein MEHR aus Farben: Die IGA-Gartenkunst spannt einen Bogen von Garten-Klassikern bis hin zu innovativen Gestaltungsideen von renommierten Landschafts- und Gartengestaltern aus aller Welt. 

3. Tag: „Spreeathen oder nochmal Blumen“.

Sie haben die Wahl, entweder am Vormittag mit dem Schiff auf der Spree. Durchs Regierungsviertel geht die Tour. Nochmal andere Perspektiven. Mittagessen am Spreeufer. Oder nochmals auf die IGA, den Eintritt übernehmen wir. Erst gegen 15 Uhr beginnt die Reise nach Hause…

Berlins große Shows - Zuschlag inklusive Transfers:

Friedrichsstadtpalast - Große Show ab 39,-

Der Glöckner von Notre Dame ab 84,-

Blue Man Group ab 84,-

Leistungen

3 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus ab/an Haustür
  • 2 x Übernachtung und Frühstück im NH Hotel
  • 1 x Abendessen
  • Programm, Schiff und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

--> 03.06. - 05.06.2017 (Pfingsten)   --> 18.08. - 20.08.2017

Preise

im Doppelzimmer 399,-
Einzelzimmerzuschlag 50,-
Zuschlag Shows  ab 39,-